cbs erweitert globale E-Invoicing-Präsenz

Heidelberg, 28. Juni 2021 – E-Invoicing bedeutet nicht nur digitale Rechnungslegung, es
geht um mehr, etwa die Meldung von Warenbewegungen, Zahlungsflüssen sowie das Reporting unterschiedlichster Salden an Behörden. Die weltweiten gesetzlichen und steuerrechtlichen Anforderungen in Business-to-Government Szenarien sind sehr hoch und werden immer komplexer. cbs Corporate Business Solutions hat daher für seine E-Invoice World Cloud unter e-invoice.world eine umfangreiche Webseite in englischer Sprache gelauncht. Bereits seit mehr als fünf Jahren bietet das Beratungshaus automatische E-Invoicing-Lösungen auf Basis von SAP für insgesamt 15 Länder an, viele weitere sind in Planung. Immer mehr namhafte Kunden aus aller Welt nutzen die Rundum-Sorglos-Pakete, inzwischen sind es mehr als 300 Legal-Einheiten weltweit. So hat cbs insgesamt bereits circa vier Millionen Transaktionen erfolgreich abgewickelt. Pro Monat werden mittlerweile rund 200.000 Nachrichten in Echtzeit verarbeitet. cbs ist der erfahrene Partner mit einer umfassenden Lösung, die alle Aspekte von E-Invoicing und E-Compliance abdeckt.

"Unser Produkt ist ausgereift und hat sich längst im Markt etabliert. Die Nachfrage steigt. Mit der neuen Webseite bieten wir den Kunden eine ideale erste Anlaufstelle und eine würdige Präsenz unserer Lösungen. Hier können sich Unternehmen über alle für sie relevanten Optionen informieren und direkt Kontakt mit unseren Experten aufnehmen – egal ob es Compliance Advisory, EU-konforme Dokumente, Länderspezifika oder ganzheitliche E-Invoicing-Lösungen geht", erklärt Oliver Villwock, Consulting Director bei cbs. Das Beratungshaus verfügt über ein sehr umfassendes Angebot für die Digitale Transformation. Mit der neuen Webseite zeigt cbs gleichzeitig sein Committment für die E-Invoicing-Cloud-Lösungen. "Besondere Themen verdienen eine eigene Bühne, damit sie auffindbar sind!", betont Villwock.

Ideale Anlaufstelle für ganzheitliche E-Invoice-Cloud-Lösungen

Die weltweiten gesetzlichen und steuerrechtlichen Anforderungen in Business-to-Government Szenarien (z. B. E-Invoicing, E-Governance, E-Reporting, E-Delivery, E-Tracking) sind für viele Unternehmen eine besondere organisatorische und technische Herausforderung. Sie reichen von der Pflicht zur elektronischen Rechnungslegung über umfassendes und inhaltlich korrektes Reporting bis hin zur Abwicklung und Darstellung verschiedener Sondersteuern.

Zudem ändern sich behördliche Vorschriften ständig, mit teils weitreichenden Anpassungen in der System- und Prozesslandschaft. Einführung, Nutzung und Wartung globaler SAP-Lösungen sind eine kostspielige und komplexe Herausforderung. Unternehmen, die diesen hohen organisatorischen und technischen Aufwand vermeiden wollen, können den gesamten Prozess des Dokumentenaustauschs mit den staatlichen Behörden auslagern – etwa mit der E-Invoice World Cloud. Die Lösung deckt eine ganze Reihe von Ländern ab, darunter die derzeit wichtigsten wie Brasilien, Mexiko, Kolumbien, Indien, Italien, Spanien, Portugal, Großbritannien, Schweden, Dänemark, Finnland, Tschechien, Ungarn und die Türkei. Auch die zukünftigen E-Invoicing-Anforderungen, etwa für China und Polen, sind bereits berücksichtigt.

Digitale End-2-End-Prozessintegration der legalen Anforderungen

Von vielen Konzernen werden nur noch Rechnungen in einem spezifischen Format akzeptiert. Im globalen Wettbewerb können Lieferanten sogar Kunden verlieren, wenn sie bestimmte Informationen nicht im richtigen Format zur Verfügung stellen. Die Supply-Chains sind geprägt von einem hohen Grad an Automatisierung und schnellem Datenaustausch. Es geht dabei nicht um reines Mapping oder eine Struktur, sondern die Anpassung von kompletten Business-Prozessen. "Eine moderne Lösung für E-Invoicing muss genau das reflektieren. Sie muss Prozessunterstützung im Kontext leisten. Es geht längst nicht mehr nur um Formate und Übertragungswege, sondern um die digitale End-2-End-Prozessintegration der legalen Anforderungen", weiß cbs-Experte Villwock.

Zur neuen E-Invoicing-Webseite: E-Invoice-World-Cloud

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH

Im Breitspiel 19
69126 Heidelberg
Deutschland
Telefon: +49 (62 21) 33 04-0
Homepage: http://www.cbs-consulting.com

Ansprechpartner(in):
Erik Wegener
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Die Unternehmensberatung cbs Corporate Business Solutions (www.cbs-consulting.com) schafft als internationaler Prozess- und SAP-Berater hochwertige Unternehmenslösungen für globale Prozess- und SAP-Systemlandschaften.
Die cbs ist Qualitätsführer im Umfeld globaler Lösungen (Corporate Business Solutions) für SAP-Anwenderunternehmen. Die Heidelberger Management-, Prozess- und SAP-Berater projektieren und gestalten weltweite Transformationsvorhaben, Template-Rollouts und nachhaltige Betreuungskonzepte für eine standardisierte, harmonisierte und konsolidierte Prozess- und SAP-Systemlandschaft. Das Gesamtangebot für die schnelle, sichere und effiziente Unternehmenstransformation ist weltweit einzigartig.
Als Lösungspartner für große und mittelständische Industrieunternehmen unterstützt die cbs ihre Kunden mit einem kompletten Serviceportfolio in allen Fragen rund um industrielle Geschäftsprozesse und SAP. Ein ausgeprägtes branchenspezifisches Prozesswissen und die besondere Expertise in weltweiten Projekten machen die cbs zum führenden SAP-Globalisierungspartner für Industrieunternehmen in der DACH-Region.
Über das Tochterunternehmen Leogistics erhalten internationale Industrie- und Logistikunternehmen umfassende logistische Beratungsservices und ergänzende Branchenlösungen für Werkslogistik, Supply Chain Execution, Transportation und Yard Management mit SAP-Software.
Die cbs gehört zur Materna-Gruppe und beschäftigt mehr als 320 Mitarbeiter am Firmensitz in Heidelberg und den sechs cbs-Standorten in München, Stuttgart, Dortmund, Hamburg, Singapur und Zürich. Unterstützt durch ein starkes internationales Partnernetzwerk ermöglicht die cbs erfolgreiche Großprojekte und kundennahe Lösungen weltweit.

Informationen sind erhältlich bei:

Donner & Doria Public Relations GmbH
Gaisbergstr. 16
69126 Heidelberg
oliver.stroh@donner-doria.de
+49 6221 58787-32
www.donner-doria.de
13 Besucher, davon 1 Aufrufe heute