Zetes E-Book: Optimierung von der ersten bis zur letzten Meile für eine effiziente Logistik

Brüssel, 29.06.2021 – Die Lieferkette steht immer noch unter enormem Druck. Sie muss dem Wachstum des Onlinehandels, den schwierigen globalen Märkten und den Kundenerwartungen gerecht werden. Angesichts zusätzlicher Belastungen und der Ungewissheit durch die COVID-19-Pandemie kommt es heute mehr denn je auf eine effiziente Logistik an. Zahlen belegen dies ganz klar.

Im Lockdown von 2020 wurden 65 Prozent der Einkäufe über das Internet getätigt. Vor der Krise waren es nur 34 Prozent. 78 Prozent der Kunden würden in Betracht ziehen, bei einem Händler nicht mehr zu kaufen, wenn eine Lieferung drei Mal versäumt wurde oder verspätet eingetroffen ist. 62 Prozent der Händler haben keinen Zugang zu intelligenten Echtzeit-Daten. In seinem neuesten, kostenfreien E-Book mit dem Titel „Optimierung von der ersten bis zur letzten Meile für eine effiziente Logistik" untersucht das Supply Chain Technologieunternehmen Zetes die Gründe für fehlgeschlagene Zustellversuche und die Kosten für Handel und Umwelt. Ausgehend von den Auswirkungen der Pandemie wird erläutert, wie Marktführer mittels Technologie, welche die menschlichen Kapazitäten ergänzt, nachhaltig zuverlässigere Lieferungen erzielen können.

Steigende Ansprüche der Kunden

Der Ausbruch der COVID-19-Pandemie hat den Trend weg vom stationären Handel hin zum Onlineeinkauf beschleunigt: Sechs von zehn Kunden sagen, dass sie nach der Krise weiterhin genauso viel im Internet einkaufen werden. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Händler eine schnelle Lieferung mit Echtzeit-Updates anbieten. Allerdings können sich die Raten fehlgeschlagener erster Zustellversuche im schnell wachsenden Onlinehandel auf bis zu 20 Prozent belaufen.

Die Folgen für Finanzen, Marke und Umwelt

Die Kosten für fehlgeschlagene Zustellversuche (schätzungsweise 15 Euro pro Lieferung) tragen entweder Händler oder Zustellunternehmen. Außerdem schaden sie der Kundentreue. Darüber hinaus werden jedes Jahr 420.000 Tonnen Kohlendioxid allein durch wiederholte Zustellversuche von Lieferfahrzeugen erzeugt.

Supply Chain-Lösungen

Von der ersten bis zur letzten Meile ist jeder Berührungspunkt in der Lieferkette eine Chance für die Optimierung der Lieferung. Marktführer betreiben eine einwandfreie Logistik, indem sie sich die Kontrolle durch skalierbare Technologie zur Erweiterung der Humankapazitäten und zum Austausch von Daten sichern. Hierzu gehören Automatisierung, bildverarbeitungsbasierte und multimodale Voice-Kommissionierungstechnologie, moderne ePOD-Lösungen (elektronischer Proof-of-Delivery), vorausschauende Analysen und proaktives Benachrichtigungsmanagement.

Tiago Conçeicão, Experte für Transportlösungen bei Zetes: „Die modernen Lieferketten sind komplex und vielschichtig. Paketvolumen und Ansprüche der Kunden nehmen zu. Darum ist eine Strategie für fehlgeschlagene Zustellversuche im Sinne einer nachhaltigen Zukunft so wichtig. Die Pandemie schafft langfristige Chancen für den Onlinehandel, aber nur für Händler, die Investitionen in die Transparenz und Kontrolle in der Lieferkette priorisieren.“

Laden Sie das vollständige E-Book zum Thema „Optimierung von der ersten bis zur letzten Meile für eine effiziente Logistik“ herunter:
https://www.zetes.com/de/white-papers/erfolglose-zustellversuche-sind-keine-nachhaltige-option/1133

Über Zetes

Zetes ist ein Technologieunternehmen, das auf Supply-Chain-Optimierung und Bürgeridentifizierung spezialisiert ist. Mit den Supply Chain-Lösungen schaffen Unternehmen Agilität, Transparenz und Rückverfolgbarkeit in ihrer gesamten vernetzten Lieferkette. Die Sparte Personenidentifizierung bietet öffentlichen Behörden und supranationalen Institutionen Lösungen für die Authentifizierung von Bürgern für die Ausgabe von sicheren Personalausweisen und Reisedokumenten und für die Erstellung nationaler Register oder von Wählerverzeichnissen.

Zetes hat seinen Hauptsitz in Brüssel und beschäftigt über 1.300 Mitarbeiter in 22 Ländern Europas, Nahosts und Afrikas mit einem Jahresumsatz von 281.1 Millionen Euro im Jahr 2020. In 2017 wurde Zetes ein Tochterunternehmen der Panasonic Corporation. Weitere Informationen sind unter www.zetes.com/de oder im Newsletter erhältlich. Zetes in Social Media: LinkedIn und Twitter.

Die Supply-Chain-Lösungen von Zetes

Mit dem zentralen Lösungsangebot und Zugriff auf modernste Technologien erreichen Organisationen, Agilität, Transparenz und Rückverfolgbarkeit von der Verpackungsanlage durchgehend bis zur Filiale. Das Know-how von Zetes erstreckt sich über ein breites Branchenspektrum: Einzelhandel, Pharmazeutische Industrie und Gesundheitswesen, Lagerhaltung und Distribution, Lebensmittel und Getränke, Produktion, Transport und Logistik, Automobilindustrie, Post und Kurierdienste.

Kontakt für Anfragen von Journalisten und Medien:

Zetes GmbH
Flughafenstraße 52b
D-22335 Hamburg
Cordula Steinhart
Tel. +49 (40) 532 888 0
c.steinhart@de.zetes.com

Stemmermann – Text & PR
Hinter dem Rathaus 1
D-23966 Wismar
Tanja Kaak
Tel. +49 (0)3841 22 43 14
info@stemmermann-pr.de

13 Besucher, davon 1 Aufrufe heute