Security Token Offerings: Modebegriff oder echte Innovation?

Neue Whitepaper-Serie bietet Orientierung

Ruggell, 07. Juli 2021 – Die Blockchain-Technologie und die damit verbundenen Anwendungen wie z.B. Kryptowährungen gehören zu den großen Entwicklungen, die weltweit nicht nur die Finanzbranche grundlegend verändert haben und zukünftig noch stärker verändern werden. In diesem Zusammenhang ist auch immer öfter von Security Token zu hören. Gehören diese digitalisierten Sach- oder Vermögenswerte zu den Buzzwords, die schnell wieder verschwinden oder handelt es sich dabei um nachhaltige Innovationen?

Schenkt man zahlreichen Experten Glauben, ist diese Frage längst mit "Ja" zum Letzteren beantwortet. Was jedoch noch offen ist: Die konkrete Vorbereitung und Umsetzung von Security Token Offerings. Hier hat sich noch kein Goldstandard entwickelt. Genau hier setzt eine neue Whitepaper-Serie an und bringt Licht ins Dunkel.

Die Vorteile von Security Token Offerings, also der digitalen Verpackung und Herausgabe von Sach- und Vermögenswerten sowie z.B. Lizenz-, Nutzungs- und Genussrechten liegen auf der Hand – sowohl für die Emittenten als auch für Anleger. War es früher fast unmöglich, illiquide Vermögensgegenstände wie z.B. Gemälde oder Oldtimer zu teilen und für eine große Anzahl von Personen investier- und handelbar zu machen, ist dies mit Hilfe der Blockchain-Technologie mittlerweile sehr gut umzusetzen. Darüber hinaus bietet die Digitalisierung auch in diesem Bereich Vorteile in Form von geringeren Transaktionskosten, die wiederum den Investoren zugutekommen. Der Trend zur Tokenisierung zieht mittlerweile auch die Aufmerksamkeit von institutionellen Investoren auf sich: Lt. Kyle Sonlin, Gründungspartner der Security Token Group, sind 39 der 100 größten Banken weltweit derzeit an der Entwicklung und Umsetzung von Blockchain-Anwendungen oder STO beteiligt.

Whitepaper-Serie bietet Orientierung zum Thema Security Token Offerings

"Täglich erreichen uns zahlreiche Anfragen zur Tokenisierung: Angefangen von Immobilien über Rohstoffe bis hin zu Oldtimern oder Unternehmensbeteiligungen: Die Vielfalt der Anfragen sind genauso wie die Möglichkeiten der Tokenisierung schier unbegrenzt", erklärt Max J. Heinzle, Gründer und CEO von 21finance & area2invest.
"Unserer Erfahrung nach bestehen bei Security Token Offerings allerdings in der Praxis sowohl bei Anlegern als auch bei Emittenten noch einige Unklarheiten. Noch hat sich kein Goldstandard etabliert. Genau dort möchten wir ansetzen und Orientierung rund um das Thema bieten", ergänzt Bernhard Thalhammer, Head of Issuer Relations von 21finance & area2invest.
Gemeinsam mit über 20 erfahrenen Partnern aus der Blockchain-, Finanz- und Bankenbranche stellt area2invest unter dem Titel "STO 101: Anatomie und Kontext von Security Token Offerings" in einer Whitepaper-Serie die zentralen Aspekte dieser neuen Art der Finanzprodukte vor und zeigt detailliert auf, was Emittenten und Anleger wissen und beachten müssen.

Autoren in der Whitepaper-Serie sind unter anderem:

Steffen Hönig, Director bei Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Prof. Dr. Philipp Sandner, Head of Frankfurt School Blockchain Center
Thomas Nägele, Managing Partner bei Nägele Rechtsanwälte GmbH
Dr. Oliver Völkel, Gründungspartner Stadler Völkel Rechtsanwälte
Maximilian Portenlänger, Head of Securitisation beim Bankhaus von der Heydt
Sven Wagenknecht, Co-Founder & Editor-in Chief von BTC ECHO

Die sechsteilige Whitepaper-Serie erklärt und gibt Antworten auf zentrale Fragestellungen rund um das Thema Security Token Offerings:

Welche Schritte sind bei der Durchführung eines Security Token Offerings zu beachten?
Welche Faktoren beeinflussen den Platzierungserfolg eines Security Token Offerings?
Wie ist der aktuelle Status zum Handel von Security Token Offerings auf dem Sekundärmarkt?
Ist ein verstärkter Eintritt von institutionellen Investoren in dieses Segment zu erwarten?
Welche Bedingungen müssen erfüllt werden, um Security Token Offerings auch im Hinblick auf weitere Anleger massentauglich zu machen?
Was kostet ein STO im Vergleich zu einer herkömmlichen Emission?

Das erste Whitepaper "Leitfaden zur Strukturierung" erklärt mit zahlreichen Beispielen und Expertenmeinungen, welche konkreten Schritte erforderlich sind um ein Security Token Offering erfolgreich durchzuführen.

Das vollständige Whitepaper können Sie hier herunterladen: www.area2invest.com/de/sto-1o1.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

21.finance AG

Industriering 40
9491 Ruggell
Liechtenstein
Telefon: +423 783 2523
Homepage: http://www.area2invest.com

Ansprechpartner(in):
Susanne Bichlmair
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Über area2invest
area2invest ist Europas erster Marktplatz und Emissionsplattform für Wertpapier- und Token-Emissionen und vernetzt dabei natürliche und juristische Personen, nicht-professionelle und professionelle Anleger mit Emittenten aus unterschiedlichen Asset- und Produktklassen. Auf area2invest erhalten Anleger Zugang zu einem 360-Grad-Produktportfolio. Über den "Onlineshop für Finanzprodukte" investieren sie 100% digital, eigenständig und ohne zusätzliche Gebühren. Emittenten profitieren von einer One-Stop-Shop-Lösung von der Tokenisierung bis zur Platzierung und dem Vertrieb. Mit area2invest erweitern sie international ihre Platzierungsreichweite und -Kraft durch Zugang zu einem breiten Investorennetzwerk. Mehr zu area2invest auf www.area2invest.com.

Informationen sind erhältlich bei:

21.finance AG
Frau Susanne Bichlmair
Industriering 40
9491 Ruggell

fon ..: +423 783 2523
10 Besucher, davon 1 Aufrufe heute