What is Love? // Spruch des Tages 14.07.2021

What is Love? Eine Frage die wir uns alle stellen. Denn wir brauchen die Antwort um glücklich zu sein!

What is Love?
Überall, aber besonders in den westlichen Ländern, ist die Liebe ein Konsumgut geworden. Sie ist mit Genuss und mit dem Leib verknüpft. Wir verwechseln wahre Liebe mit „Leibliebe“, die wir am häufigsten leben und erleben. Sie muss schnell gehen, sie muss perfekt sein, sie muss sofort genießbar sein, sie ist zielorientiert, sie ist konditioniert und beeinflussbar. „Wenn es mir passt, liebe ich, wenn es mir nicht passt und es mir keine Vorteile bringt, liebe ich nicht.“ Ja, wie eine Hose, die man in einem Kaufhaus kauft. Sobald die Hose nicht mehr gefällt, wird sie weggeworfen und die nächste kommt. Je modischer, desto schöner. Die Liebe wird zur Modesache erklärt und wird wie eine Ware definiert: „So soll meine Liebe sein“, „So soll sie aussehen“, „So will ich lieben“ usw. Dies sind die Merkmale unserer Vorstellung von der Liebe. Wir lieben heute, morgen hassen wir die Person, die wir gestern angeblich noch geliebt haben. Diese Art von Liebe macht die Menschen gleichgültig, wenn sie im Liebesempfänger keinen Profit für sich selbst erkennen. Bei dieser Art von Liebe geht es meist um den Partner, die Eltern, die Geschwister, die Freunde. Die Liebe zu Fremden entfällt ganz.

Sprache, der Tod der Liebe
In den westlichen Ländern ist die Liebe außerdem ein „Sprachding“. Man glaubt, wenn man sagt: „Ich liebe dich“, dann ist die Liebe da. Das sollte reichen, denken viele. Man muss nichts tun und die Liebe ist da. „Weil wir zusammen sind, lieben wir uns doch? Wozu Liebes-Beweise? Das sind doch meine Eltern, meine Kinder und das bedeutet doch automatisch, ich liebe sie. So erstaunt reagieren viele, wenn ich frage: „Warum liebst du deine Eltern, deinen Partner usw.?“

Solch eine Art von Liebe gibt uns Glücksmomente, aber kein nachhaltiges Glück, denn diese Liebe hängt von etwas ab. Sie ist an etwas geknüpft, das man zurückbekommen will. In ihr stecken viele Erwartungen, aber kaum Verpflichtungen. Eine Konsumliebe ist diese Art von Liebe, bei der man etwas zurückerwartet. Man schickt ein Bild und erwartet, dass der Partner sagt: „Ja, du bist schön“. Solch eine Art von Liebe geht oft zu Ende: „Ich liebe dich nicht mehr. Ich habe keine Gefühle mehr für dich“ oder „Du hast mich enttäuscht und tief verletzt, meine Liebe ist weg.“ Nun versteht man, warum man sagt, die Liebe macht auch unglücklich. Die Konsumliebe macht unglücklich und nicht die wahre Liebe.

Wahre Liebe?
Wahre Liebe kennt keinen Eigennutz. Wenn du liebst, um geliebt zu werden, dann liebst du nicht. Liebe, bei der wir uns erniedrigen lassen, ist auch keine Liebe, das ist eher Liebessucht als Nächstenliebe. Nein, eine wahre Liebe kann niemals die Person, die sie in sich trägt, unglücklich machen. Die Liebe, die unglücklich macht, ist ein Liebeskalkül. Es ist die Konsumliebe, eine mit Spaß verbündete Liebe (Spaßgesellschaft). Es ist keine Liebe, die loslässt, denn wahre Liebe schaut nicht nach links, nach rechts, wartet nicht, um zu sehen, wie man reagiert. Wahre Liebe taktiert nicht. Wahre Liebe liebt ohne Erwartungen. Jemand, der die Liebe in sich trägt, kennt keinen Hass und hört nie auf zu lieben. Wahre Liebe gibt Vertrauen und Sicherheit. Eifersucht gehört nicht zur wahren Liebe. Menschen, die an Gott glauben, besonders Christen, kennen diese Lehre von Gott aus der Bibel.

Die Liebe ist aber keine automatische Sache, die Liebe ist auch Arbeit, die aus einer grundsätzlichen Überzeugung hervorgehen muss. Liebe verpflichtet. ICH LIEBE, diese wahre Liebe, die das Glück im Menschen möglich macht, kennt keine Farbe, keine Herkunft, keine Zugehörigkeit, kein Alter usw. Die wahre Liebe hängt nicht von irgendetwas ab: Von einem Zustand oder einer Situation. Die Liebe soll man jeden Tag und zu jeder Zeit pflegen.

Veröffentlicht von:

indayi edition

Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt
DE
Telefon: 01749375375
Homepage: http://www.indayi.de

Ansprechpartner(in):
Guy Dantse
Pressefach öffnen


            

Firmenprofil:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Wir schreiben und veröffentlichen alles, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Wir schreiben über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Wir schreiben und publizieren Bücher, die das Ziel haben, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern - seien es unsere Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Unser Angebot ist vielfältig: wir veröffentlichen unter anderem Liebesromane, Ratgeber zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung und Ernährung, spannende Thriller und Krimis, psychologische Selbsthilfebücher, Bücher über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbücher und Kinder- und Jugendbücher.

Informationen sind erhältlich bei:

indayi edition
Guy Dantse
Roßdörfer Str. 26
64287  Darmstadt
Tel:01749375375
info@indayi.de
presse@indayi.de
leser@dantse-dantse.com
https://indayi.de

17 Besucher, davon 1 Aufrufe heute