Es lohnt sich

Für FDP-Gemeinderat Siemsen sind Luftreinigungsgeräte in Schulen eine notwendige Investition

Haar – Lkr. München/ Die Delta-Variante des Coronavirus breitet sich weiter aus und ist mittlerweile auch in Deutschland die vorherrschende Mutante. Die berechtigte Sorge über eine vierte Welle mit möglichen Schulschließungen hat auch die Gemeinde Haar erreicht und führte in der Sitzung des Bauauschusses am 13. Juli 2021 zu einer erneuten Diskussion um die Anschaffung von Luftreinigungsgeräten für gemeindliche Schulen und Betreuungseinrichtungen.

Haars Gemeinderat Dr. Peter Siemsen wies in der Sitzung neben den psychischen Belastungen durch Distanzunterricht auch auf das Risiko gesundheitlicher Spätfolgen für Kinder unter 12 Jahren hin, die aufgrund fehlendem Impfschutz an Covid-19 erkranken. „Wir dürfen bei unserer Entscheidung nicht nur die Kosten für die Luftreiniger betrachten, sondern müssen auch die Folgekosten für psychische und chronische Erkrankungen im Blick haben“, forderte er zu einer umfassenden Betrachtung des Themas auf.

Der Befürchtung, dass die zu tätigenden Investitionen nach Überwinden der Corona-Pandemie keinen langfristigen Nutzen für die Bildungseinrichtungen haben könnten, tritt Siemsen entschieden entgegen. „Wir erleben gerade eine Zeitenwende. Neben den sich häufenden Wetterkatastrophen durch den Klimawandel werden in Zukunft auch Pandemien häufiger auftreten“, verweist er auf die aktuelle Einschätzung des Biodiversitätsrats der Vereinten Nationen. In ihrem im Herbst 2020 vorgestellten Bericht zeigten Forscher eindeutige Zusammenhänge zwischen Pandemien, Klimawandel, Artensterben und Massentierhaltung auf. Angesichts der Vielzahl von Krankheitserregern, die von Tieren auf den Menschen überspringen können, führt aus Sicht der Wissenschaftler das ungebremste Vordringen menschlicher Aktivitäten in Habitate von Wildtieren zu einem hohen Pandemie-Risiko.

„Corona ist und wird leider nicht die letzte Pandemie sein, mit der wir uns auseinanderzusetzen haben“, lautet auch die Einschätzung von Siemsen. Luftreinigungsgeräte müssen aus seiner Sicht schnellstmöglich zum Standard für alle Bildungseinrichtungen werden – auch in Haar. Siemsen wird daher in der noch im Juli anstehenden Gemeinderatssitzung trotz der damit verbundenen Kosten für die Anschaffung entsprechender Geräte stimmen. „Es lohnt sich“, ist der FDP-Gemeinderat überzeugt. Schließlich könnten Luftreiniger auch bei der jährlichen Influenza einen nennenswerten Beitrag leisten, Krankheitskosten zu senken.

Veröffentlicht von:

FDP Haar

Stadlerstraße 4b
85540 Haar
DE
Telefon: 089 319 076 95
Homepage: https://www.fdphaar.de

Ansprechpartner(in):
Pressestelle FDP Haar
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Der FDP-Ortsverband Haar ist die Untergliederung der FDP Bayern in der oberbayerischen Gemeinde Haar im Landkreis München.
Der Verband verfolgt den Zweck der politischen Meinungsbildung und Beteiligung.

Informationen sind erhältlich bei:

FDP Ortsverband Haar

Stadlerstraße 4b
85540 Haar
Tel.: +49 89 319 076 95
E-Mail: E-Mail
Web: https://www.fdphaar.de

1.722 Besucher, davon 1 Aufrufe heute