Saccharomyces boulardii – Das Probiotikum hilft Erreger von Darminfektionen abzuwehren

Infekte des Magen-Darmtraktes sind zu allen Jahreszeiten weit verbreitet. Ausgelöst werden sie am häufigsten durch Viren, aber auch durch Bakterien und Pilze. Die Infekte sind von lästigem Brechdurchfall begleitet, in der Regel aber nicht weiter bedrohlich und klingen so schnell ab wie sie gekommen sind. Dies gilt jedoch nicht immer und schon gar nicht, wenn Bakterien und Pilze mit im Spiel sind. In solchen Fällen sollten ärztlich begleitet spezifische Maßnahmen ergriffen werden, die die Ursachen und Folgen des Infekts beseitigen. Ergänzend dazu haben sich Maßnahmen bewährt, die zur Stabilisierung und Wiederherstellung der gestörten Darmflora beitragen. Gute Erfahrungen wurden mit geeigneten Probiotika gemacht.

Probiotikum stärkt Abwehr im Darm

Probiotika sind lebensfähige Mikroorganismen, die – in großen Mengen aufgenommen – gesundheitsförderliche Wirkungen beim Menschen entfalten können. Als Probiotika eignen sich einige Bakterien und die medizinische Hefe Saccharomyces boulardii. Allen gemeinsam ist, dass sie für den Menschen harmlos sind und in der Regel als natürliche Bestandteile der physiologischen Darmflora vorkommen. Einige der dafür geeigneten Bakterien finden in probiotischen Jogurts weite Verbreitung. Für die medizinische Hefe liegen Untersuchungen vor, die zeigen, wie dieses hochwertige Probiotikum Menschen helfen kann, sich vor krank machenden Darmbakterien und Pilzen zu schützen. Nach diesen Untersuchungen ist Saccharomyces boulardii in der Lage, Krankheitserreger im Darm direkt abzuwehren oder deren krank machende Virulenzfaktoren abzuschwächen. Dazu gehören gefährliche Krankheitserreger aus der Gruppe der Salmonellen ebenso wie Pilze (Candida) und das Darmbakterium E. coli. Es kann also gelingen, das Auftreten einer Darminfektion durch diese Erreger zu verhindern oder zumindest deren Folgen deutlich zu mindern. Studien mit insgesamt mehreren Hundert Teilnehmern haben gezeigt, dass Saccharomyces boulardii erfolgreich zur Verhütung und Behandlung von Darminfekten angewandt werden kann, die auf eine aus der Balance gebrachte physiologische Darmflora zurückzuführen sind. Gefahr für die Ausgewogenheit der Darmflora besteht, wenn die körpereigene Immunabwehr geschwächt ist. Das kann durch längere Stressbelastungen der Fall sein. Auch gibt es spezielle Situationen, die eine natürliche Darmflora durcheinanderbringen können. Dazu gehören zuallererst Antibiotika, die eben leider nicht nur die Krankheitserreger abtöten, sondern auch die vielen kleinen Nützlinge im Darm. Nicht zu vergessen sind auch ungewohntes Essen oder Auslandsaufenthalte in südlichen Ländern. In diesen Situationen lohnt es sich zur Stabilisierung der eigenen Darmflora und zur Verhinderung von Darminfekten mit lästigen Durchfällen auf das Probiotikum Sacharomyces boulardii zurückzugreifen. In Deutschland ist Saccharomyces boulardii in den leicht zu schluckenden afterbiotic Kapseln verfügbar. Afterbiotic Kapseln gibt es mit gefriergetrockneten lebensfähigen Kulturen von Saccharomyces boulardii in Packungen mit 40 Kapseln (PZN 04604255) sowie die empfehlenswerten Kurpackungen mit 120 Kapseln (PZN 05852096) und 240 Kapseln (PZN 05852110). Afterbiotic kann in Apotheken oder bequem online unter https://liebig-apotheke-friedberg.linda.de/ versandkostenfrei bestellt werden.

Veröffentlicht von:

Navitum Pharma GmbH

Am Wasserturm 29
65207 Wiesbaden
Deutschland

Ansprechpartner(in):
Dr. Gerhard Klages
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Navitum Pharma entwickelt und vertreibt Produkte aus Naturstoffen, Vitalstoffen und Mikro-Nährstoffen zur ernährungsphysiologischen Gesundheitspflege des modernen gesundheitsbewussten Menschen. Die Produkte sind alle auf Basis von aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Studien zusammengesetzt, dokumentiert und zertifiziert. Diese einzigartigen rational wissenschaftlich begründeten Produkte sind erklärungsbedürftig und erfordern eine kompetente Beratung, die durch Arzt, Gesundheitszentrum oder Apotheke gewährleistet wird.

Die Produkte der Navitum® Pharma sind als ergänzende Maßnahme bei Erkrankungen gedacht, die sich ernährungsmedizinisch (diätetisch) beeinflussen lassen. Dazu zählen Herz- Kreislauferkrankungen wie Arteriosklerose, einzelne Krebserkrankungen, Stoffwechselstörungen wie Diabetes, Knochen- und Gelenkerkrankungen wie Osteoporose und Arthrose, immunologische Erkrankungen wie Infektionen sowie Erkrankungen des Alters wie Demenz. Zusammensetzung und Dosierung der Produkte folgt streng wissenschaftlichen Kriterien und entspricht der Studienlage im entsprechenden Anwendungsgebiet.

Folgende Produkte sind zur Zeit verfügbar:

CorVitum® zur diätetischen Behandlung von Arteriosklerose (Adernverkalkung)

ProVitum® zur diätetischen Behandlung von Prostataerkrankungen

DiaVitum® zur diätetischen Behandlung von Diabetes mellitus Typ II (Altersdiabetes)

VasoVitum® zur diätetischen Behandlung von chronisch venöser Insuffizienz (Krampfadern)

MemoVitum® zur diätetischen Behandlung von altersbedingten kognitiven (Gedächtnisleistung) und immunologischen (Infektabwehr) Veränderungen

ArtVitum® zur diätetischen Behandlung von Arthrose (degenerative Gelenkerkrankung)

OmVitum® zur diätetischen Behandlung von Arteriosklerose und Entzündungen

FluVitum® zur diätetischen Behandlung von Erkältungen

OsteoVitum® zur diätetischen Behandlung von Knochenschwund (Osteoporose)

afterbiotic® zur diätetischen Behandlung von Antibiotika assoziierter Diarrhöe (Durchfall)



Informationen sind erhältlich bei:

Navitum Pharma GmbH

Dr. Gerhard Klages

Am Wasserturm 29

65207 Wiesbaden

Tel: 0611-58939458

FAX: 0611-18843741

E-Mail: Gerhard.Klages@navitum.de

Web: www.navitum-pharma.com

19 Besucher, davon 1 Aufrufe heute