Corona – Update // Spruch des Tages 02.08.21

Der Sommer hat bereits angefangen. Trotz Corona haben die jährlichen Schulferien in vielen Ländern begonnen und die Saison ist auf Hochtouren. Für viele Menschen geht es los in den Urlaub. Familien sowie Singles, Freunde oder Paare verbringen ihren Sommer im Ausland oder verreisen innerhalb des Landes mit ihren Kindern um zu entspannen. Im letzten Jahr war das Reisen eher etwas schwierig weswegen es ausfallen musste oder im eigenen Land stattgefunden hat. Doch dieses Jahr ist es anders.
Wie sieht der Sommer in Deutschland aus?

In Deutschland sind sie Zahlen der infizierten derzeit relativ niedrig. Das liegt zu einem dran, dass die meisten geimpft sind, und dass man sich seit einigen Monat als Bürger kostenlos testen kann. Viele Menschen verbringen also ihren Sommer auch im Ausland und reisen hierfür.
Derzeitige Maßnahmen:

Private Treffen / Treffen auf Veranstaltungen:

Die Kontaktbeschränkungen im privaten sind seit Beginn der Corona Pandemie entfallen. Ab 25 Personen gelten jedoch Veranstaltungsregeln. Weiterhin soll man aber verantwortungsvoll handeln um weitere Infektionen zu vermeiden. Die Bevölkerung wird dazu aufgefordert, weiterhin 1,5 Meter Abstand zu halten und auf die medizinische Maske (falls nicht unbedingt notwendig) nicht zu verzichten. Ebenso sollen die Veranstalter an einem Hygienekonzept festhalten.
Einzelhandel/ Geschäfte:

Der Einzelhandel wird ebenso dazu aufgefordert, an einem Hygienekonzept weiterhin festzuhalten. Es sollen Desinfektionsmittel und Hygieneartikel zur Verfügung gestellt werden.
Gastronomie und Hotels:

Die Gastronomie und ähnliche Gewerbe dürfen Speisen und Getränke nach wie vor zur Abholung und Lieferung anbieten wenn ein Corona Abstands- und Hygienekonzept umgesetzt wird. Ebenso muss das Konzept bei Verzehr vor Ort umgesetzt werden. Für die Innengastronomie dürfen nur Gäste mit einen Negativnachweis empfangen werden. Die Kontakterfassung erfolgt nach wie vor.
Schule:

Derzeit befinden sich die meisten Schulen in den Sommerferien. Nach den Sommerferien soll es mit dem Präsenzunterricht weitergehen. Der Betrieb kann mit Sicherheitsstandards gut ermöglicht werden. Ebenso werden die Eltern der Kinder dazu gebeten, ihre Kinder gerade in der letzten Ferienwoche mehrmals zu testen, um weitere Ausbreitungen zu vermeiden. Die Schüler werden ab der ersten Woche wieder gebeten, sich drei statt zweimal pro Woche zu testen. Das Hessische Kultusministerium ermutigt die Eltern der Kinder, die über 12 Jahren sind, sich für eine Impfung zu entscheiden.
Weiterhin gelten besondere Hygiene und Vorsichtsmaßnahmen. Es wird nach wie vor täglich getestet. Die medizinische Maske wird leider weiterhin täglicher Betreuer sein. Gemäß der Expertenempfehlungen wird auch täglich gelüftet. Bei Fieber, Erkältung oder sonstigen Covid-19 Symptomen darf das Schulgelände nicht betreten werden.
Sport / Freizeit:

Der Betrieb von Sport und Freizeiteinrichtungen ist sowohl im Freien als auch in geschlossenen Räumen mit einem Hygienekonzept gestattet. Es finden in vielen Vereinen wieder Veranstaltungen statt, da Mannschaftssport erlaubt ist. In Fitnessstudios sollen die Kontaktdaten erfasst werden. Schwimmbäder dürfen mit Terminvergabe und Personenbegrenzung öffnen.
Home Office:

Die Home Office Pflicht ist mit dem Auslaufen der Bundesnotbremse am 30.06.21 entfallen.
Reisen/ Urlaub:

Wegen dem Virus mussten viele Menschen letztes Jahr auf ihren Urlaub verzichten. Dieses Jahr scheint das anders zu sein. Das Auswärtige Amt hat für mehr als 80 Corona Risikogebiete die Reisewarnung aufgehoben. Somit rät sie nicht mehr von touristischen Reisen ab. Viele Menschen fliegen derzeit auch in den Urlaub ins das Ausland.
Für Reiserückkehrer gelten ab dem 01.08.21 strengere Regeln. Wer nun aus einem Virusvariantengebiet (z.B. Südafrika oder Brasilien) kommt, soll auch mit vollständiger Impfung einen negativen Test vorweisen. Wer aus einem Hochrisikogebiet kommt, ist als Genesener oder Geimpfter im Vorteil, und kann problemlos nach Deutschland zurückreisen. Alle anderen müssen zehn Tage in Quarantäne.

Veröffentlicht von:

indayi edition

Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt
DE
Telefon: 01749375375
Homepage: http://www.indayi.de

Ansprechpartner(in):
Guy Dantse
Pressefach öffnen


            

Firmenprofil:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Wir schreiben und veröffentlichen alles, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Wir schreiben über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Wir schreiben und publizieren Bücher, die das Ziel haben, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern - seien es unsere Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Unser Angebot ist vielfältig: wir veröffentlichen unter anderem Liebesromane, Ratgeber zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung und Ernährung, spannende Thriller und Krimis, psychologische Selbsthilfebücher, Bücher über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbücher und Kinder- und Jugendbücher.

Informationen sind erhältlich bei:

indayi edition
Guy Dantse
Roßdörfer Str. 26
64287  Darmstadt
Tel:01749375375
info@indayi.de
presse@indayi.de
leser@dantse-dantse.com
https://indayi.de

15 Besucher, davon 1 Aufrufe heute