SEO im Mittelstand braucht Zeit, Know-how und Tools

Erfahren Sie mehr, worauf es in der Suchmaschinen-Optimierung in 2021/2022 ankommt und welche Tools
helfen die Sichtbarkeit in den natürlichen Google-Suchergebnissen signifikant zu steigern.

Im B2B-Marketing wird die SEO-Akquise von Neukunden noch wichtiger werden, da Kundenbesuche, Messen und Events auch in naher Zukunft wegfallen dürften. Stattdessen gewinnt die Kontaktanbahnung über Suchmaschinen und Websites weiter an Fahrt. Die drei überarbeiteten SEO-Audits von clickraum helfen schnell und effektiv in die Spitzenränge zu kommen und unterstützen Unternehmen die SEO-Maßgaben von Google für 2021/2022 zu erreichen. Das "Keyword Ranking Radar" verschafft den nötigen Überblick zur SEO-Planung und Umsetzung. Zusätzlich gibt die Online-Agentur nahe Frankfurt am Main die nötige Anleitung und unterstüzt direkt bei der Umsetzung.

Juli 2021 | Langen bei Frankfurt M., clickraum GmbH

– Pressemitteilung – 

Auch wenn Soziale Netzwerke wie Facebook, Instragram und LinkedIn an Besuchern zugewinnen, haben diese bei der Lieferantensuche nur eine sehr eingeschränkte Sicht auf den Markt. Bei der Fähigkeit das Internet präzise nach eigenen Sucheingaben zu scannen, sind Google, Bing & Co. noch immer effektiver und verlässlicher. 

Ohne Log In Schranken und übermäßige Werbeflut sind Suchmaschinen – allen voran Google – in den letzten Jahren nochmals schneller und informativer geworden. Während es früher nur um Schlüsselworte ging und darum auf welchen Seiten diese vorkommen, kann Google heute die Bedeutung einer Suchanfrage verstehen. Hierzu werden Suchbegriffe und logischer Bezug zu anderen Worten untersucht. Der semantische Raum ersetzt zunehmend die Bedeutung der "Keyword-zentrierten" Suche. Kurz wir erleben zur Zeit den rapiden Wandel zu einer Antwortmaschine, die schneller zum exakten Ergebnis führt. 

"Google hat es verstanden die inhaltliche Bedeutung einer Recherche in den Mittelpunkt zu stellen und dabei Ergebnisse mit einer hohen Geschwindigkeit zu präsentieren", erläutert Tim Krebs von clickraum. Die Sache hat aber auch einen Haken, denn die Anforderungen die Google den Unternehmensseiten stellt, wachsen gleichsam mit. Google belohnt alle Unternehmen mit Privilegien, die diese Änderungen umsetzen. Wer nicht reagiert verliert in stark umkämpften Branchen schnell seine Platzierungen.

Die drei Performance Metriken, zusammengeffast unter dem Begriff "Core Web Vitals" gewinnen ab Sommer 2021 zunehmend an Bedeutung. Dabei wird die technische Nutzererfahrung aufgewertet und eine radikale Schrumpfkur verordnet, die viele Seitenbetreiber vor erhebliche Probleme stellen wird.

Damit Unternehmen alle wichtigen Einsichten zu unentdeckten Such- und Sichtbarkeits-potenzialen erhalten und Konkurrenten besser beobachten können, hat clickraum seine SEO-Audits erweitert. Ab Juli 2021 stehen die neuen Audits zur Verfügung.

 

1. Technischer SEO-Audit

Eine schlechte, technische Performance wirkt abträglich und gefährdet den Erfolg aller SEO-Maßnahmen. Weil technische Unzulänglichkeiten oftmals die gesamte Website betreffen, ist der Hebel besonders groß, wenn diese behoben sind. Daher beginnen SEO-Optimierungen immer beim Wesentlichen – sprich der Technik wie CMS, HTML- Quellcode, Webspace und der Grundstruktur von Website und Unterseiten. Für Besucherwachstum und Aufwandsreduzierung im Content-Marketing steht danach nichts mehr im Weg.

 
Informationsfragmente kennen, gliedern und indizierbar machen

Seit 2019 hat sich einiges bei der Google-Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO getan. Da das Web rapide wächst und Google`s Ressourcen begrenzt sind jede Website in kurzen Abständen erneut zu besuchen, müssen Unternehmen einiges tun diese Frequenz bzw. Relevanz zu halten. Neben der Sitemap, die längst zum Standard gehört, sind auch Ankerlinks zu nennen. Diese helfen Google enorm neue und alte Abschnitte zu unterscheiden, um unter Einsparung von Zeit und Rechenenergie nur noch die neu hinzugekommenen Abschnitte zu crawlen. "Als spezialisierte Online-Agentur für Google-SEO nehmen wir die erforderlichen Änderungen an Inhalt und Struktur vor, so dass Google besonders effektiv Fragmente sammeln und auspielen kann", erklärt Krebs. Schon jetzt zeigt der Google Knowledge Graph wie die Google Suche einmal in Zukunftt aussehen kann. Wer sich rechtzeitig bemüht kann seine Platzierungen verbessern und in besonderen Fällen es sogar auf Position Null schaffen.

Mehr Informationen:
https://www.clickraum.de/b2b-seo-agentur/seo-audit-und-analyse#technischer-seo-audit

 

2. Keyword-Recherche und Analyse

Mit dem Ranking-Radar wichtige Keywords indentifizieren und monitoren

"Um sich mit Konkurrenten in der organischen Suche vergleichen zu können, sollte man die gemeinsamen Suchbegriffe monitoren, so dass man ein eigenes Keyword Ranking Radar hat", rät Tim Krebs, Geschäftsführer von clickraum. So werden Veränderungen schnell sichtbar und die SEO-Agentur kann bei abfallenden Platzierungen sofort handeln. "Dieses Radar ist ein Zwischenergebnis unserer SEO-Arbeit beim Kunden. Um es aufstellen zu können braucht es zuvor eine Keyword-Recherche und einer Einordnung nach Erfolgs- und Kostenkriterien", so Krebs. Beim SEO ist es immer wichtig das Suchvolumen und den Besucherzuwachs zu betrachten. Letzeres sollte auch als Ziel definiert sein. "Aus Kostengründen wird daher das sicher zu erzielende Resultat mit einem noch akzeptablen Suchvolumen zuerst optimiert", hebt Krebs hervor.

Mehr Informationen:
https://www.clickraum.de/b2b-seo-agentur/seo-audit-und-analyse#keywordanalyse-seo-und-sea
 

3. Sichtbarkeits-Check

Filterblase wirft falsches Bild auf eigene Sichtbarkeit

"Ein Kernproblem bei SEO ist , dass viele Marketing- und Vertriebsmanager von falschen Voraussetzungen ausgehen. Sie googeln über Monate typische Branchen-Keywords und sehen Ihr Unternehmen stets auf den ersten Plätzen", erläutert der Gründer von clickraum. In dieser von den Suchmaschinen erzeugten Filterblase kann man keine präzisen Aussagen zur tatsächlichen Sichtbarkeit treffen – denn diese ist meist signifikant schlechter. Sprich aus Suchergebnisseite 1 kann schnell Suchergebnisseite 3 bis 7 unter realen Meßbedingungen werden. Hier hilft der Sicherbarkeit-Check von clickraum, der mit nicht vorgefilterten Daten arbeitet und die Suche eines realen Interessenten bzw. Geschäftskunden abbildet. "Unternehmen müssen heute ihren eigenen Keyword-Set nach Kosten- und Erfolgskriterien aufstellen, beobachten und strukturiert optimieren. Dies dauert in der Regel zwei bis acht Monate je nach Ausgangssituation", berichtet Krebs aus eigener Erfahrung.

Mehr Informationen:
https://www.clickraum.de/b2b-seo-agentur/seo-audit-und-analyse#sichtbarkeits-check

 

Keywords 

Google SEO, Suchranking verbessern, Suchmaschinen-Optimierung, SEO-Agentur, SEO-Frankfurt, SEO-Darmstadt, neue Ranking-Faktoren, Core Web Vitals, Keyword-Recherche, Keyword Ranking Radar, taktisches SEO, Sichtbarkeits-Check, Google Filterblase 

 

Mehr Informationen:

https://www.clickraum.de/google-seo-agentur-frankfurt

 

 

 

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

7 Besucher, davon 1 Aufrufe heute