Expo 2020 in Dubai präsentiert kulinarische Explosionen, preisgekrönte Köche und brandneue Gastronomiekonzepte in mehr als 200 Locations

• Prominente Köche, wie David Myers, Matthew Kenney und Mory Sacko stehen auf dem Programm
• International anerkannte Restaurants geben ihr Dubai-Debüt auf der Expo 2020
• Vielseitige kulinarische Erlebnisse unterstreichen das Expo-Ziel, die inklusivste Weltausstellung aller Zeiten zu werden

DUBAI, 3. August 2021 – Die Besucher der Expo 2020 in Dubai sind eingeladen, die grenzenlose Welt der internationalen Küche zu genießen. Die Weltausstellung ist ein Paradies für Feinschmecker mit renommierten Restaurants, lokalen Spezialitäten und vielen Starköchen. Gemäß dem Ziel der Expo Veranstalter, die inklusivste Weltausstellung aller Zeiten zu werden, bietet die Expo 2020 kulinarische Angebote für jeden Geschmack und jedes Budget an – von Klassikern bis hin zu neuen Innovationen, von schmackhaften Straßenimbissen bis hin zu hohen Gaumenfreuden. Mehr als 200 Gastronomiebetriebe sorgen für unvergessliche Geschmackserlebnisse.

Marjan Faraidooni, Chief Visitor Experience Officer, Expo 2020 freut sich über das vielseitige Angebot: "Es ist allgemein bekannt, dass eine der besten Möglichkeiten, ein Land zu entdecken, darin besteht, seine Küche zu probieren. Auf der Expo 2020 können Besucher eine kulinarische Reise um die Welt machen, ohne die VAE zu verlassen. Ganz gleich, ob Sie neugierig auf die neuesten Food-Trends sind oder die Küche von Feinschmeckern aus der ganzen Welt genießen möchten – die Expo 2020 ist ein kulinarisches Ziel für sich. Hier kochen einige der berühmtesten Köche der Welt und es werden aufstrebende einheimische Konzepte präsentiert, die sich in der internationalen Gastronomieszene einen Namen machen wollen. Viele der 191 teilnehmenden Länder werden in ihren Pavillons auch authentische Gerichte und Getränke servieren.“

Das viel beachtete Food-Konzept der Expo 2020 umfasst unter anderem die Anwesenheit von mehr als 20 preisgekrönten Köchen, aus Restaurants, die mit Michelin-Sternen ausgezeichnet wurden – dem weltweiten Gütesiegel für gehobene Küche und kulinarische Exzellenz.

International bekannte Köche

Dazu gehören der amerikanische "Gypsy Chef" David Myers, der in der Adrift Burger Bar klassisches amerikanisches Fast Food mit internationalem Einfluss kombiniert, aber auch der gefeierte armenisch-amerikanische Küchenchef Geoffrey Zakarian, der mit The National Bar & Dining Rooms seine Vision eines großen Cafés vorstellt, das vom Frühstück bis zum Abendessen moderne Bistroküche bietet. Beide Restaurants sind brandneue Konzepte, die auf der Expo 2020 Dubai ihr Debüt feiern.
Der Lifestyle-Guru Matthew Kenney wird mit drei veganen Restaurantkonzepten aus den USA die Gäste mit atemberaubenden Interpretationen amerikanischer, mediterraner und nahöstlicher Aromen begeistern, während Mory Sacko, dessen Restaurant Mosuke nach nur zwei Monaten mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde, seine afrikanisch-japanische Fusionsküche mit französischen Techniken zubereiten wird. Rohit Ghai, einer der international gefragtesten Köche, bringt sein gefeiertes Restaurant Kutir aus Londoner Stadtteil Chelsea zur Expo 2020 mit. Kutir, was auf Sanskrit so viel wie "kleine Hütte" bedeutet, ist inspiriert von der königlichen Tradition der Jagdausflüge in den Wäldern und Dschungeln des indischen Landes und bietet eine authentische, aber experimentelle Speisekarte.

Weitere vielversprechende Neuzugänge auf der Expo-Speisekarte sind das britische Konzept Bread Ahead, das sich auf Doughnuts sowie glutenfreie und Sauerteigbrote spezialisiert hat und eine Bakery School mitbringt, sowie das Baron, ein Restaurant aus Beirut, das mit seiner mediterran inspirierten Speisekarte Leidenschaft auf den Teller bringt. Im Restaurant Kojaki können Besucher die japanische und die koreanische Fusion-Küche mit typischen Gerichten wie koreanischem Barbecue und japanischem Robata testen.

Berühmte Restaurants aus Dubai

Die Gastgeberstadt Dubai ist ein Schmelztiegel verschiedener Geschmacksrichtungen und Kulturen. Die Expo 2020 feiert daher auch ihre einheimischen, international anerkannten Restaurants, wie das berühmte italienische Restaurant Scarpetta, das auf der Expo seine allererste Burrata-Bar eröffnet. Auch David Thompsons bekannte thailändische Street-Food-Kette Long Chim, was auf Thailändisch "Komm und koste" bedeutet ist auf der Expo 2020 vertreten.

Die lokalen Favoriten reichen von Indien bis Irland und umfassen klassische VAE-Marken wie: Arabian Tea House,
Al Farwania, ein indisches Juwel, Dampa Seafood Grill, ein philippinischer Hotspot, die libanesische Bäckerei Al Reef Bakery und Hanon Feras Sweets, die für ihr traditionelles nahöstliches Dessert Kanafa bekannt ist. Während der sechsmonatigen Weltausstellung werden auch das pakistanische Restaurant Ravi, das jemenitische Restaurant Maraheb, das Chicken Tikka Inn, der Briyani-Spezialist Al Farwania Restaurant und das Sarouja Restaurant & Café, ein beliebtes syrisches und mediterranes Lokal, ihre Speisen servieren.

Maßgeschneiderter Gastronomiekonzepte

Auf der Expo 2020 werden zudem eine Reihe aufregender maßgeschneiderter Gastronomiekonzepte vorgestellt, darunter:

• Alkebulan African Dining Hall, kuratiert vom ehemaligen Opernsänger und jetzigen Gastronomen Alexander Smalls, der gemeinsam mit einem Team von Köchen insgesamt 11 Konzepte aus dem gesamten afrikanischen Kontinent mitbringt
• Taste of the Gulf, ein Konzept, dasss das reiche kulinarische Erbe der Region zelebriert
• Talabat, eine Cloud-Küche mit einer Flotte von Fahrern der Food-Delivery-Plattform, Lieferrobotern und Roboter-Baristas.

Als eines der ersten globalen Mega-Events seit Beginn der COVID-19-Pandemie findet die Expo 2020 vom 1. Oktober 2021 bis zum 31. März 2022 statt und lädt Besucher aus aller Welt ein, an der Entstehung einer neuen Welt teilzuhaben und ein sechsmonatiges Fest der menschlichen Kreativität, Innovation, des Fortschritts und der Kultur zu erleben.

-Ende-

Über die Expo 2020 Dubai

Vom 1. Oktober 2021 bis zum 31. März 2022 wird die Expo 2020 Dubai Besucher:innen aus allen Teilen der Welt willkommen heißen, um an der Erschaffung einer neuen Welt mitzuwirken und den Planeten an einem Ort zusammenzubringen, um die Zukunft neu zu gestalten.
• Unter dem Motto "Connecting Minds, Creating the Future" wird die Expo 2020 der weltweit wirkungsvollste globale Inkubator für neue Ideen sein, der den Austausch neuer Perspektiven anregt und zum Handeln inspiriert, um reale Lösungen für reale Herausforderungen zu liefern.
• Die Expo 2020 wird visuell beeindruckende, intellektuelle aufschlussreiche und emotional inspirierende 182 Tage bieten, mit mehr als 200 Teilnehmer:innen – darunter Nationen, multilaterale Organisationen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen sowie Millionen von Besuchern – die größte und vielfältigste Weltausstellung aller Zeiten.
• Die Unterthemen der Expo 2020 – Chancen, Mobilität und Nachhaltigkeit – werden die Besucher dazu inspirieren, unseren Planeten zu erhalten und zu schützen, neue Grenzen zu erforschen und eine bessere Zukunft für alle zu schaffen.
• Die Expo ist bestrebt, eine gerechtere Welt für alle zu schaffen und gleichzeitig die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten, indem sie den neuesten Richtlinien der weltweit führenden Experten aus Medizin, Wissenschaft und Gesundheit folgt.
• Die Expo 2020 ist die erste Weltausstellung, die in der Region des Nahen Ostens, Afrikas und Südasiens (MEASA) stattfindet. Sie befindet sich auf einem 4,38 Quadratkilometer großen Gelände neben dem Al Maktoum International Airport in Dubai Süd.
• Das Expo-Gelände wurde mit Blick auf ein bedeutungsvolles und messbares langfristiges Vermächtnis gebaut und wird sich nach dem Ende der Expo 2020 in den „District 2020“ verwandeln – eine globale Modellgemeinde, die die Städte der Zukunft auf ein neues Level bringen wird.

Bei Medienanfragen kontaktieren Sie bitte:
Ogilvy Public Relations GmbH
Am Handelshafen 2-4
40221 Düsseldorf
Germany

E-Mail: simone.kalski@ogilvy.com
Tel: +211 49700 737

Veröffentlicht von:

Ogilvy Public Relations

Am Handelshafen 2-4
40221 Düsseldorf
DE
Homepage: https://www.visitbrasil.com

Ansprechpartner(in):
Simone Kalski
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Über EMBRATUR

Seit der Gründung am 18. November 1966 besteht die wichtigste Zielsetzung von EMBRATUR in der Förderung der touristischen Aktivitäten in Brasilien.

Seit Januar 2003 ist EMBRATUR unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Tourismus hauptverantwortlich für alle internationalen Marketingaktivitäten. Diese umfassen unter anderem die Promotion brasilianischer Produkte und Dienstleistungen im Ausland sowie

die Förderung Brasiliens als Reiseziel im internationalen Wettbewerb. Die weltweit vernetzten Tourismusbüros arbeiten gemeinsam an dem Ziel, die ökonomische Struktur und das positive Image Brasiliens zu festigen und weiter auszubauen. Als Orientierung bei ihren Aktionsprogrammen dient der Marketingplan ‚Plano Aquarela – Internationales Tourismusmarketing’.

www.visitbrasil.com

Informationen sind erhältlich bei:

Pressekontakt

Simone Kalski                         

Ogilvy Public Relations                        

Tel. + 49 211 49 700 737      

simone.kalski@ogilvy.com      

17 Besucher, davon 1 Aufrufe heute