Streichfähig, ergiebig, nachhaltig

  • Aktualisiert vor1 Jahr 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 326Wörter
  • 210Leser

sup.- Seit mehr als 1.000 Jahren ist Palmöl ein wichtiger Bestandteil der menschlichen Ernährung. Heute wird es nicht nur in den tropischen Anbauregionen, sondern in der ganzen Welt als qualitativ hochwertige Zutat z. B. in Backwaren, Brotaufstrichen, Süßigkeiten, Soßen oder Fertiggerichten genutzt. Die Gründe dafür liegen in den zahlreichen vorteilhaften Eigenschaften des natürlichen Rohstoffs, die in vergleichbarer Kombination kein anderes pflanzliches Fett zu bieten hat. So muss Palmöl nicht chemisch gehärtet werden, weil es durch seine geschmeidig-feste Konsistenz bei Zimmertemperatur bereits den idealen Zustand für zahlreiche Anforderungen in der Lebensmittelproduktion hat. Es ist besonders streichfähig, sehr haltbar und hitzestabil sowie geschmacksneutral. Ein zusätzlicher Vorteil ergibt sich durch die hohe Ergiebigkeit von Palmölplantagen gegenüber anderen fettliefernden Nutzpflanzen wie Soja, Kokos, Sonnenblume oder Raps. "Mit durchschnittlich 3,3 t Öl pro ha ist die Ölpalme im Vergleich zu allen anderen Ölfrüchten die ertragreichste und damit sparsamste, was den Flächenverbrauch betrifft", erklärt die Umweltschutzorganisation World Wide Fund For Nature (WWF).

Zu all diesen positiven Eigenschaften muss allerdings noch eine weitere hinzukommen: Ohne konsequente Nachhaltigkeit beim Anbau und im Verlauf der Handelswege bliebe Palmöl einer der Problemfälle unter den Agrarrohstoffen. Denn noch immer sind in vielen Anbauregionen unkontrollierte Plantagen die Ursache für illegale Waldrodungen, den Einsatz unerlaubter Pestizide sowie die Zerstörung von Artenvielfalt und natürlichen Ressourcen. Gemeinschaftsinitiativen wie das Forum Nachhaltiges Palmöl (FONAP) setzen sich deshalb für Zertifizierungssysteme ein, die Produkte mit nachhaltig erzeugtem Palmöl für Verbraucher erkennbar machen (www.forumpalmoel.org). Solche Systeme wie z. B. der Roundtable on Sustainable Palm Oil (RSPO) sind laut FONAP "ein starker Hebel, um die ökologischen und sozialen Probleme, die durch die Ausbreitung von Palmölplantagen entstehen, anzugehen". Die anspruchsvollen Qualitäts- und Nachhaltigkeitsstandards, die beim Palmölanbau für eine Zertifizierung eingehalten werden müssen, sollten deshalb ein entscheidendes Auswahlkriterium bei jedem Einkauf sein.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Supress

Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: 0211/555548
Homepage: http://www.supress-redaktion.de

Avatar Ansprechpartner(in): Ilona Kruchen
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Informationen sind erhältlich bei:

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
redaktion@supress-redaktion.de
0211/555548
www.supress-redaktion.de