Neue Studie: Organunterstützungstherapie ADVOS normalisiert Säure-Basen-Gleichgewicht bei COVID-19-Patienten

München, 11. August 2021 – Neues Blutreinigungsverfahren ADVOS normalisiert schnell die Entgleisung des Säure-Basen-Gleichgewichts, einem Hauptfaktor für die Sterblichkeit bei COVID-19-Patienten

Eine gestörte Sauerstoffversorgung ist das häufigste klinische Bild bei COVID-19-Patienten, die zum Teil jedoch auch Probleme bei der Kohlendioxid-Entfernung entwickeln. Dies trägt zu einer Störung des Säure-Basen-Haushaltes bei, einem der stärksten Risikofaktoren für kritisch kranke Patienten.

ADVOS-Verfahren unterstützt Hauptorgane des Säure-Basen-Haushaltes

Die Mortalitätsrate von COVID-19-Patienten mit Multiorganversagen ist hoch, besonders wenn die Hauptentgiftungsorgane Leber, Lunge und Niere nur eingeschränkt funktionieren. Diese drei Organe sind auch die Hauptorgane, um den Säure-Basen-Haushalt im physiologischen Bereich zu halten.

Das ADVOS-Verfahren (ADVanced Organ Support) verfolgt einen neuen Ansatz. Es ist das weltweit erste Blutreinigungsverfahren zur kombinierten Multiorganunterstützung von Leber, Lunge, Niere und Säure-Basen-Haushalt – also eine 4-in-1 Therapie. Durch die direkte Säureentfernung des ADVOS-Verfahrens können alle drei Organe für die Normalisierung des Säure-Basen-Haushaltes direkt unterstützt werden.

Studie zeigt Therapieerfolg

In einer neuen Studie der II. Medizinischen Klinik des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München lag der Schwerpunkt auf der Fähigkeit des ADVOS-Verfahrens, die Rolle der Lunge im Säure-Basen-Haushalts zu unterstützen. Ziel der Studie war es, das ADVOS-System als Behandlungsoption bei überwiegend älteren COVID-19-Patienten mit Multiorganversagen und Problemen bei der Kohlendioxid-Entfernung zu evaluieren.

Bei den untersuchten Patienten in der Studie konnten während der ADVOS-Behandlungen eine schnelle Korrektur des Säure-Basen-Haushalts und eine kontinuierliche Kohlendioxid-Entfernung erreicht werden. Außerdem wurde bereits nach der ersten ADVOS-Behandlung eine deutliche Normalisierung des Blut-pH-Wertes realisiert. Über den Behandlungszeitraum war es somit möglich, bei COVID-19-Patienten mit akutem Atemnotsyndrom und Multiorganversagen einen der stärksten Risikofaktoren für eine erhöhte Mortalität schnell zu normalisieren.

Die Studie zeigt damit, dass die ADVOS-Therapie die Behandlung von kritisch kranken COVID-19-Patienten positiv beeinflussen kann.

Möchten Sie die ganze Studie lesen, dann besuchen Sie Extracorporeal carbon dioxide Removal (ECCO2R) with the Advanced Organ Support (ADVOS) system in critically ill COVID"19 patients – Allescher – – Artificial Organs – Wiley Online Library

Über ADVITOS
Die Münchner ADVITOS GmbH entwickelt die CE-zertifizierte und weltweit patentierte ADVOS-Therapie (ADVanced Organ Support) – die erste Therapie für Multiorganunterstützung integriert in einem einzigen Gerät. Das ADVOS-Verfahren verbessert die Überlebensrate von Patienten durch die zeitgleiche Unterstützung der drei Hauptentgiftungsorgane des menschlichen Körpers: Leber, Lunge und Nieren. Die Therapie ermöglicht die flüssigkeitsbasierte Entfernung von wasserlöslichen Giften (Niere), eiweißgebundenen Giften (Leber, Niere), und CO2 (Lunge). Zusätzlich ermöglicht das ADVOS-Verfahren durch die gezielte Veränderung des Blut-pH-Werts die rasche Korrektur des Säure-Basen-Haushalts. Die ADVOS-Therapie wird deutschlandweit auf Intensivstationen an 20 führenden Kliniken eingesetzt und ist auf dem Weg, auch den internationalen Markt zu durchdringen. Die ADVITOS GmbH erhält Mittel aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm "Horizont 2020" der Europäischen Union.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

ADVITOS GmbH

Agnes-Pockels-Bogen 1
80992 München
Deutschland
Telefon: 089411184227
Homepage: http://www.advitos.com

Ansprechpartner(in):
Josephin Letsch
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Sie können diese Pressemitteilung - auch in geänderter oder gekürzter Form - mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Informationen sind erhältlich bei:

ADVITOS GmbH
Frau Josephin Letsch
Agnes-Pockels-Bogen 1
80992 München

fon ..: 089411184227
web ..: http://www.advitos.com
email : Josephin.Letsch@advitos.com
18 Besucher, davon 1 Aufrufe heute