Wechsel im Aufsichtsrat der Lapp Holding AG

Peter Schmid folgt auf Werner Knies

Mit Wirkung zum 1. Juni 2021 wurde der Schweizer Unternehmer und Rechtsanwalt Peter Schmid (59) in den Aufsichtsrat der Lapp Holding AG berufen. Er folgt auf Werner Knies, der aus dem Aufsichtsrat ausschied.

"Herr Schmid ist ein hervorragender Unternehmer, Rechtsanwalt und Berater. Er kennt LAPP seit vielen Jahren und wird uns dabei unterstützen, viele wichtige Weichenstellungen für die erfolgreiche Zukunft von LAPP konsequent voranzutreiben. Er wird auf jeden Fall eine große Bereicherung für unseren Aufsichtsrat sein", erklärt Siegbert E. Lapp, Aufsichtsratsvorsitzender der Lapp Holding AG.

Peter Schmid ist seit 2014 Mitglied im Verwaltungsrat der Lapp Tec AG in Diessenhofen.
Das Schweizer Tochterunternehmen entwickelt und produziert anspruchsvolle Kunststofflösungen. Als Inhaber der Kanzlei Schmid Rechtsanwälte in Zürich betreut Peter Schmid vor allem Familienunternehmen rund um Fragen des Gesellschafts- und Vertragsrechts sowie des Kapitalmarktrechts. Bei rechtlichen Verfahren ist er zudem auch als Schiedsrichter tätig.

Das Kontrollgremium der Lapp Holding AG umfasst aktuell drei Mitglieder: Siegbert E. Lapp ist Aufsichtsratsvorsitzender, weitere Mitglieder sind Dr. Hans Schumacher der frühere Vorsitzende und Geschäftsführer der Dürr Systems GmbH und Peter Schmid.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

LAPP

Schulze-Delitzsch-Straße 25
7ß565 Stuttgart
Deutschland
Telefon: 0711 783801
Homepage: http://www.lappkabel.de

Ansprechpartner(in):
Andreas Lapp
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

LAPP mit Sitz in Stuttgart ist einer der führenden Anbieter von integrierten Lösungen und Markenprodukten im Bereich der Kabel- und Verbindungstechnologie. Zum Portfolio des Unternehmens gehören Kabel und hochflexible Leitungen, Industriesteckverbinder und Verschraubungstechnik, kundenindividuelle Konfektionslösungen, Automatisierungstechnik und Robotiklösungen für die intelligente Fabrik von morgen und technisches Zubehör. LAPPs Kernmarkt ist der Maschinen- und Anlagenbau. Weitere wichtige Absatzmärkte sind die Lebensmittelindustrie, der Energiesektor und Mobilität.
Das Unternehmen wurde 1959 gegründet und befindet sich bis heute vollständig in Familienbesitz. Im Geschäftsjahr 2018/19 erwirtschaftete es einen konsolidierten Umsatz von 1.222 Mio. Euro. Lapp beschäftigt weltweit rund 4.650 Mitarbeiter, verfügt über 18 Fertigungsstandorte sowie 44 eigene Vertriebsgesellschaften und kooperiert mit rund 100 Auslandsvertretungen.

Informationen sind erhältlich bei:

IN-Press
Frau Irmgard Nille
Alsterdorfer Straße 459
22337 Hamburg

fon ..: 040 46881030
web ..: http://www.in-press-buero.de
email : irmgard.nille@in-press.de
22 Besucher, davon 1 Aufrufe heute