The Inn at Little Washington in Virginia ist bestes Fine-Dining-Restaurant in den USA

Seit 2002 vergibt die Bewertungsplattform TripAdvisor jährlich die Travelers" Choice Best of the Best Awards. In der Kategorie Fine Dining wurde jetzt das zu Relais & Chateaux gehörende The Inn at Little Washington im Dorf Washington im Bundesstaat Virginia, rund 90 Autominuten südwestlich der US-Hauptstadt, zum besten Restaurant in den USA gekürt. Im weltweiten Vergleich erreichte der einzige Drei-Sterne-Gourmettempel in der US-Hauptstadtregion den zwölften Platz. Wer sich nicht nur kulinarisch im The Inn at Little Washington verwöhnen lassen möchte, kann in einem der 23 eleganten Zimmer und Suiten übernachten.

Regionalität und ein besonderer Platz in der Küche

Die Kreationen von Patrick O’Connell, autodidaktischer Küchenchef und Inhaber, sind einerseits eine Hommage an die klassisch französische Küche, aber auch Wegbereiter für eine neue amerikanische Kochkultur, die gesund, vielseitig sowie fantasievoll ist und sich ständig weiterentwickelt. Regionalität hat dabei einen hohen Stellenwert. So verwendet Patrick O’Connell Produkte aus dem eigenen Garten sowie von lokalen Landwirten und Viehzüchtern. Für sein starkes Engagement für nachhaltige Gastronomie und Umweltschutz erhielt er in diesem Jahr den "Michelin Green Star". Seit 2018 verfügt das Restaurant bereits über die Auszeichnung mit drei Michelin-Sternen.

Eine besondere Atmosphäre erleben Gäste an den sogenannten Kitchen Tables. Diese befinden sich in der Küche direkt neben einem Kamin – ein perfekter Ort für ein unvergessliches Dinner zu Zweit oder eine kleine Feier für bis zu zwölf Personen. Auch für eine korrespondierende Getränkeauswahl ist gesorgt, denn der Weinkeller des The Inn at Little Washington umfasst mehr als 14.000 Flaschen aus aller Welt. Zudem wurde die Weinkarte in den vergangenen 26 Jahren mit dem Grand Award des Wine Spectator ausgezeichnet. Neben Internationalität spielt aber auch hier Regionalität eine große Rolle, denn mit über 300 Weingütern ist Virginia einer der aufstrebenden Weinproduzenten der USA. Für die Weiterentwicklung des Weinangebotes im The Inn at Little Washington wurde gerade Lindsey Fern neu als Wine Director ernannt. Sie ist damit die einzige Frau eines Drei-Sterne-Restaurants in den USA in dieser Position und wird sich auch um die edlen Tropfen für das neueste Projekt von Inhaber Patrick O’Connell kümmern. Mit Patty O’s Cafe & Bakery entsteht derzeit ein zweites Restaurant, bei dem sich Gäste auf Kreationen wie gebratenes Schweinekotelett mit gegrillten Virginia-Pfirsichen und Robuchon-Kartoffeln sowie Schokoladen-Bourbon-Pekannuss-Pie freuen können.

Erfolgsgeschichte des The Inn at Little Washington

Im Jahr 1978 öffnete The Inn at Little Washington zum ersten Mal seine Türen. Zusammen mit seinem Geschäftspartner verwandelte Patrick O’Connell einen ehemaligen Schuppen in das heutige Restaurant, welches zu dieser Zeit lediglich drei Angestellte beschäftigte. Schon wenige Monate nach Eröffnung veröffentlichte der Washington Star einen ersten begeisterten Bericht über die Lokalität. Die ersten Gästezimmer folgten Mitte der 1980er Jahre. 1990 wurde The Inn at Little Washington als erstes Haus überhaupt mit dem Five Diamond Award der American Automobile Association (AAA) und ein Jahr später mit dem 5-Star-Award des Mobil (heute Forbes) Travel Guide sowohl für die Unterkunft als auch für das Restaurant prämiert. Neben weiteren zahlreichen Awards erhielt Patrick O’Connell im Jahr 2019 von der James Beard Foundation die Ehrung für sein kulinarisches Lebenswerk.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Capital Region USA

92 Sussex Street
19971 Rehoboth Beach, DE
Vereinigte Staaten
Telefon: 302/226-0422
Homepage: http://www.capitalregionusa.de

Ansprechpartner(in):
Matt Gaffney
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Capital Region USA - Washington DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands - die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein. Jährlich besuchen rund 178.000 Deutsche die Capital Region USA.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 - 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden. Eine elektronische Version steht unter capitalregionusa.de zur Verfügung

Informationen sind erhältlich bei:

Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
ralph.steffen@claasen.de
06257 - 6 87 81
www.claasen.de
6 Besucher, davon 1 Aufrufe heute