Zahnerhalt durch Endodontologie und Parodontologie

Jeder Zahnarzt bei Trusted Dentists zeichnet sich durch besondere Herzensangelegenheiten aus: Dinge, auf die er oder sie besonderen Wert legen und in die sie besonders viel Kraft investieren. Im Interview erzählt Zahnarzt Thomas Ahrendt von seiner Herzensangelegenheit, dem Zahnerhalt durch professionelle Endodontologie und Parodontologie.

Was ist Ihre Herzensangelegenheit?
Meine Herzensangelegenheit ist die professionelle Endodontologie und Parodontologie. Die Endodontologie beschäftigt sich mit Wurzelbehandlungen, während es bei der Parodontologie um Zahnfleischentzündungen geht.

Werden diese Krankheiten gut und mit dem erforderlichen Zeit- und Materialaufwand behandelt, können die natürlichen Zähne der Patienten langfristig erhalten bleiben. Dafür setze ich mich mit meiner Zahnarztpraxis ein.

Warum investieren Sie genau in dieses Thema Zeit und Engagement?
Sowohl die Parodontologie als auch die Endodontologie werden von vielen Zahnärzten nicht gerne als Schwerpunkt gewählt. Beides erfordert viel Zeit und ist nicht unkompliziert. Seit 2000 ist die Parodontologie eine Herzensangelegenheit für mich, seit 2007 auch die Endodontologie.

Zu beiden Themen habe ich Curricula absolviert und bilde mich seitdem mit regelmäßigen Fortbildungen mindestens einmal im Jahr stetig weiter. In den letzten 15 Jahren gab es viele Entwicklungen was die verwendete Technik und die Behandlungsmethoden angeht, da bleibe ich stets auf dem aktuellen Stand um meinen Patienten die bestmögliche Behandlung anbieten zu können.

Über die Jahre habe ich mir für die Endodontologie einen festen Überweiserstamm aufgebaut. Zahnärzte überweisen die Patienten, die sie in ihrer Praxis nicht selbst behandeln können zu mir. So bin ich oftmals auch mit komplexeren Fällen betraut und kann auf einen umfangreichen Erfahrungsschatz zurückblicken.

Sowohl für die Endodontologie als auch für die Parodontologie empfinde ich eine große Leidenschaft und habe viel Freude an dieser Arbeit.

Wie findet die Umsetzung statt?
Wurzelbehandlungen führen wir grundsätzlich mit einem OP-Mikroskop durch. Nur so haben wir eine gute Sicht auf die kleinen Wurzelkanäle. Mit dem OP-Mikroskop gelingt es mir z.B.auch, kleine Fragmente aus den Wurzelkanälen zu entfernen, was für eine saubere Heilung sehr wichtig ist.

Um die Wurzelkanäle komplett von Bakterien zu reinigen, bedienen wir uns verschiedener Instrumente und verschiedener Spüllösungen. Mit der Längenmessung können wir feststellen, wie lang die einzelnen Kanäle sind, um auf jeden Fall auch die letzten Winkel zu erreichen. Mit den verschiedenen Spülungen und Ultraschalleinsatz stellen wir sicher, dass wir alle Bakterienspektren abdecken und die Wurzelkanäle vor der endgültigen Füllung wirklich extrem sauber sind. Denn nur dann wird eine erneute Entzündung verhindert.

Eine Wurzelbehandlung absolvieren wir in aller Regel in zwei Sitzungen, die jeweils etwa eine Stunde dauern. Dazwischen lassen wir eine Einlage im Zahn, die ebenfalls antibakteriell wirkt.

Auch die Parodontitisbehandlung erstreckt sich meist über zwei Sitzungen. In einer Sitzung behandeln wir den Oberkiefer, in der anderen den Unterkiefer. Vier Monate nach Abschluss der zweiten Sitzung bestellen wir den Patienten wieder zur Kontrolle in die Praxis. Dann entscheiden wir, ob zusätzlich ein chirurgischer Eingriff nötig ist.

Je nach Schwere der Parodontitis kommen unsere Patienten 2-4 mal im Jahr zur Kontrolle in unsere Praxis. So stellen wir sicher, dass das Behandlungsergebnis langfristig erhalten bleibt.

Warum lohnt sich dieses Engagement für Sie?
Laut einer größeren Studie sind in Deutschland durchschnittlich etwa 60 % der Wurzelbehandlungen nicht erfolgreich. Das liegt daran, dass sie oftmals nicht mit der erforderlichen Sorgfalt und zum Beispiel ohne ein OP-Mikroskop durchgeführt werden.

An dieser Zahl wollte ich etwas ändern. Und tatsächlich zeigen Studien auch, dass Wurzelbehandlungen von Spezialisten bei entsprechenden Voraussetzungen in über 90 % der Fälle erfolgreich sind. Dadurch werden sie zu einer so hervorragenden Möglichkeit, den natürlichen Zahn zu erhalten.

Wir führen die Behandlung in unserer Praxis sehr schonend durch. In aller Regel sind die Patienten schmerzfrei und durch den Kofferdam, ein dünnes Gummi, dass über den Mund gespannt wird und nur den betroffenen Zahn freilegt, können wir sicher, keimarm und für den Patienten entspannend behandeln.

Mein Engagement lohnt sich, weil ich weiß, dass meine Behandlungen erfolgreich sind und den Patienten einen großen Mehrwert bringen.

Veröffentlicht von:

Trusted Dentists

Blumenstraße 13
33332 Gütersloh
DE
Telefon: 05241-5046814
Homepage: https://trusted-dentists.de/

Ansprechpartner(in):
Henriette Hinnenthal
Pressefach öffnen


   

Firmenprofil:

Als Vereinigung qualitätsbewusster Zahnmediziner bewerten wir Zahnarztpraxen nach fachlichen und wissenschaftlichen Kriterien, um Patienten die Suche nach dem passenden Arzt zu erleichtern. Mit den Qualitätssiegeln "Qualitätspraxis" und "Ausgezeichnete Praxis" machen wir für Patienten Praxen kenntlich, die unsere hohen Standards erfüllen.

Informationen sind erhältlich bei:

Henriette Hinnenthal
Redaktion

Trusted Dentists
Zahnarzt Plus GmbH
Blumenstraße 13
33332 Gütersloh

05241-5046814
mail@trusted-dentists.de
www.trusted-dentists.de

13 Besucher, davon 1 Aufrufe heute