Rachefeldzug gegen Soldaten: Carl Isangard Lesung: „Roulette Khmer“

Für alle, die die tolle Lesung von Carl Isangard letzten Freitag verpasst haben, haben wir eine Überraschung: Der Autor hat den Livestream seiner Lesung nun auf seinem Youtube-Kanal hochgeladen! Drei spannende Videos sind nun permanent erreichbar und immer wieder abrufbar, wenn du die knisternde Spannung dieses Abenteuer- und Episodenromans spüren möchtest. Vom Autor vorgetragen und mit stimmungsvoller Musik untermalt, damit du dich sofort in die Hitze Kambodschas versetzt fühlst!
Roulette Khmer: Tanz der langen Stunden einer kambodschanischen Rachegöttin inmitten eines makabren Kammerspiels. Das spannende Buch von Carl Isangard.

Um dieses Buch geht es in der Lesung: In der steinzeitkommunistischen Hölle der Roten Khmer erlebt die kleine Shanra ein böses Erwachen, nachdem man ihre Eltern wie Schlachtvieh in einen Lastwagen gepfercht hat, um sie in eines der zahlreichen grauenvollen Arbeitslager zu verschleppen. Es ist eine Deportation ohne Wiederkehr.
Die erwachsenen Shanra schafft als Prostituierte in Bars an. Sie ist eine Überlebenskünstlerin, die sich trotz ihrer traumatischen Vergangenheit nicht unterkriegen lässt. Eine Tigerin mitten im urbanen Dschungel Phnom Penhs, der Hauptstadt Kambodschas. Ausgestattet mit scharfen und stets gewetzten Krallen. Gesegnet mit überdurchschnittlicher Intelligenz und nicht zuletzt mit einer unglaublichen Verschlagenheit …
Immer wieder träumt Shanra von einem himmlischen Dasein als Apsaratänzerin in den heiligen Tempeln von Angkor Wat. Doch ihre Träume werden auch von Geistern beherrscht. Es sind die Opfer des Völkermordes der Khmer Rouge, darunter auch ihre Ahnen; rastlose, Seelen aus dem düsteren Reich des Jenseits, und sie fordern Rache! Wird Shanra sich von diesen Träumen befreien und den Geistern Frieden schenken können? Zusammen mit ihrem Bruder begibt sie sich auf einen grausamen Rachefeldzug. Denn die wahren bösen Geister wandeln immer noch auf Erden; Barangs – Ausländer. Und diese werden in dem südostasiatischen verlorenen Paradies alle zu Verlierern, früher oder später, sofern sie es nicht schon sind…
Diese äußerst lästigen Ausländer empfinden nicht nur Verachtung und Feindseligkeit gegeneinander, sondern auch gegenüber der einheimischen Bevölkerung, deren Kultur, vor allem gegenüber den Frauen Kambodschas. Besonders die sogenannten „blauen Khmer“ sind für Shanra die roten Terrorbrigaden und zugleich die zu anfangs der 1990er Jahre in Kambodscha stationierten Blauhelmsoldaten, die ihre Heimat mit Aids verseuchten.
Erster Teil der Lesung: Epilog

Die Lesung beginnt! Der Autor begrüßt seine Zuschauer und liest den Epilog des Romans:
Soldaten der roten Khmer stürmen 1973 ein kleines kambodschanisches Dorf und entführen die Eltern der kleinen Shanra:

Veröffentlicht von:

indayi edition

Diltheyweg 5
64287 Darmstadt
DE
Telefon: 01749375375
Homepage: http://www.indayi.de

Ansprechpartner(in):
Guy Dantse
Pressefach öffnen


            

Firmenprofil:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Wir schreiben und veröffentlichen alles, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Wir schreiben über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Wir schreiben und publizieren Bücher, die das Ziel haben, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern - seien es unsere Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Unser Angebot ist vielfältig: wir veröffentlichen unter anderem Liebesromane, Ratgeber zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung und Ernährung, spannende Thriller und Krimis, psychologische Selbsthilfebücher, Bücher über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbücher und Kinder- und Jugendbücher.

Informationen sind erhältlich bei:

indayi edition
Guy Dantse
Diltheyweg 5
64287  Darmstadt
Tel:01749375375
info@indayi.de
presse@indayi.de
leser@dantse-dantse.com
https://indayi.de

12 Besucher, davon 1 Aufrufe heute