Scharfe Performance mit edlem Design

Die ersten kalten Tage im Herbst laden dazu ein, es sich zu Hause gemütlich zu machen und ein Abendessen mit den Liebsten zu genießen. Der perfekte Anlass, sich mal wieder ein leckeres Steak zu gönnen, z.B. mit Pfifferlingen.

Die Kyocera Steakmesser sind genau die richtige Wahl für alle Steak-Liebhaber. Mit jedem Messer sind durch die handgeschliffene und mikro-gezahnte Keramikklinge mühelose und präzise Schnitte problemlos möglich, ohne das Fleisch zu quetschen. Dies trägt zu mehr Geschmack bei. Aufgrund des ergonomisch geschwungenen Griffs liegen die Messer besonders gut in der Hand und ermöglichen punktgenaues, leichtes Schneiden. Eine weitere Besonderheit: Durch das edle und geschwungene Design sind die Messer das absolute Highlight auf dem gedeckten Tisch. So wird der Abend garantiert zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Klinge aus weißer oder schwarzer Zirkoniakeramik, handgeschliffen, mit Mikrozahnung und
ergonomisch geformtem Kunststoffgriff.
Attraktive Geschenkverpackung in elegantem Design.
Preis: ab 89 € / Zweierset und ab 149 € / Viererset

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Kyocera

Hammfelddamm 6
41460 Neuss
Deutschland
Telefon: 02131/16 37 188
Homepage: http://www.kyocera.de

Ansprechpartner(in):
Daniela Faust
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Die KYOCERA Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 231 Tochtergesellschaften (31. März 2017) bestehenden KYOCERA-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der ältesten Produzenten von Solarenergie-Systemen, mit mehr als 40 Jahren Branchenerfahrung. 2017 belegte KYOCERA Platz 522 in der "Global 2000"-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 70.000 Mitarbeitern erwirtschaftete KYOCERA im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Netto-Jahresumsatz von rund 11,86 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, mikroelektronische Bauteile und Feinkeramik-Produkte. KYOCERA ist in Deutschland mit zwei eigenständigen Gesellschaften vertreten: der KYOCERA Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen sowie der KYOCERA Document Solutions in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 400.000 Euro*).

Informationen sind erhältlich bei:

Serviceplan Public Relations
Brienner Straße 45 a–d
80333 München
d.laux@serviceplan.com
089/2050 4159
www.kyocera.de
23 Besucher, davon 1 Aufrufe heute