Proindex Capital AG: Gerechtere Frachtpreise in Paraguay durch Benzinpreiserhöhung

Die paraguayischen LKW-Fahrer haben eine Einigung erzielt und heben Streik und Straßenblockaden auf.

Suhl, 28.08.2021. „Paraguayische Lkw-Fahrer und Behörden der Nationalen Verkehrsdirektion der Regierung haben eine Einigung aller Beteiligten erzielt, die zur Aufhebung der Straßenblockaden und anderen von der Lkw-Gewerkschaft geförderten Maßnahmen führte“, erklärt Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG. Nach mehr als 20 Tagen Verhandlungen über einen gerechteren Frachtpreis, welcher durch die Erhöhung des Benzinpreises entstanden war sowie der Nichteinhaltung anderer Vereinbarungen, insbesondere seitens der Agrarexporteure, wurde eine Lösung gefunden. Diese Vereinbarung wurde vergangene Woche in der Zentrale des Staatssekretariats für Steuern in Paraguay unterzeichnet.

„Der nationalen Regierung gelingt es unter Vermittlung verschiedener Institutionen, den Streik der Lkw-Fahrer aufzuheben, nachdem sie die Absichtserklärung über den Frachtpreis unterzeichnet hat“, bestätigte die Nationale Verkehrsdirektion über ihren Twitter-Account. „Der Vorschlag des Technischen Komitees für Güterverkehr sieht eine Steigerung von 30 Prozent gegenüber dem, was die Trucker verdient hatten, vor, was den Anstieg des Kraftstoffverbrauchs ausgleicht. Einige Parteien bestanden aber darauf, dass der Senat einen Gesetzentwurf zur Festsetzung des Frachtpreises verabschieden muss“, fügt Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG hinzu.

Der Streik soll tägliche Verluste von rund 30 Millionen US-Dollar verursacht haben. Ángel Zaracho, Vorsitzender des Truckerverbandes von Paraguay, zeigte sich erfreut über die Vereinbarung mit der Gewerkschaft der Agrarexporteure und dankte Präsident Mario Abdo Benítez für seine Unterstützung. „Jetzt müssen wir vorankommen", sagte Zaracho während einer Pressekonferenz. Bezüglich der Abfahrt von Lastwagen von der Costanera de Asunción weist er darauf hin, dass mit der städtischen Verkehrspolizei Vereinbarungen getroffen werden, um eine Abfahrtszeit festzulegen und so mögliche Unannehmlichkeiten für den regulären Verkehr zu vermeiden. „Auch die Agrarexporteure lobten das Abkommen und stellten fest, dass „der Weg des Dialogs“ niemals aufgegeben werden sollte. Nun hoffen sie, „die verlorene Zeit nachzuholen“. Es bleibt spannend, wie sich die Stimmung in diesem Wirtschaftssektor in Paraguay entwickeln wird“, betont Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG abschließend.

Weitere Informationen unter https://www.proindex.de

Proindex Capital AG ist eine Gesellschaft, die sich auf die Konzeption, Finanzierung und Realisierung von ökologisch orientierten Kapitalanlagen spezialisiert hat. Das Unternehmen folgt nachhaltigen Grundsätzen und stellt Mensch und Natur gleichberechtigt in den Mittelpunkt seines Handelns.

Veröffentlicht von:

PROINDEX CAPITAL AG

Würzburger Straße 3
98529 Suhl
DE
Telefon: +49 (0)3681 7566-0
Homepage: http://www.proindex.de

Ansprechpartner(in):
Rebekka Hauer
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Proindex Capital AG ist eine Gesellschaft, die sich auf die Konzeption, Finanzierung und Realisierung von ökologisch orientierten Kapitalanlagen spezialisiert hat. Das Unternehmen folgt nachhaltigen Grundsätzen und stellt Mensch und Natur gleichberechtigt in den Mittelpunkt seines Handelns.

Informationen sind erhältlich bei:

PROINDEX CAPITAL AG
Ansprechpartner: Frau Rebekka Hauer
Telefon: +49 (0)3681 7566-0
E-Mail: presse@proindex.de

13 Besucher, davon 1 Aufrufe heute