Ausdauerfahrt für Elektroautos: A.T.U ist Servicepartner der ED 1000

Weiden in der Oberpfalz, 01. September 2021. Am kommenden Sonntag startet Deutschlands erste elektrische Endurance-Veranstaltung mit Automodellen aller namhaften Hersteller, organisiert vom Fachmagazin Electric Drive. A.T.U unterstützt die Teilnehmer als Servicepartner und prüft alle Fahrzeuge vor Beginn auf ihre Verkehrssicherheit. Das Weidener Unternehmen stellt damit einmal mehr seine Vorreiterrolle als kompetenter Partner für Elektromobilität unter Beweis.

„Als größte Werkstattkette Deutschlands sieht sich A.T.U in der Verantwortung, einen Beitrag zur Förderung emissionsarmer Antriebsformen zu leisten“, erklärt Matthieu Foucart, Vorsitzender der Geschäftsführung von A.T.U. „Mit unserem Engagement als Servicepartner wollen wir die Aufmerksamkeit der E-Mobilisten darauf lenken, dass E-Autos deutschlandweit in allen A.T.U-Werkstätten gewartet werden können. Bereits über 100.000 Elektro- und Hybridfahrzeuge konnten wir seit 2018 in unseren Filialen begrüßen.“

Sicherheits-Check-up durch Experten
Die Kfz-Spezialisten führen vor dem Start der ED 1000 Check-ups bei sämtlichen Autos durch und begleiten die Ausdauerfahrt mit einem für alle Teilnehmer nutzbaren Servicemobil. „Indem wir für die Verkehrssicherheit der Teilnehmerfahrzeuge verantwortlich zeichnen, möchten wir die Fachkompetenz unserer Werkstattmitarbeiter im Bereich der E-Mobilität unterstreichen“, erklärt Markus Meißner, Leiter der Unternehmenskommunikation des Weidener Unternehmens. „Alle A.T.U-Filialen verfügen über Hochvolt-geschulte Mitarbeiter (HV1 und HV2) und passendes Equipment für Arbeiten an Hybrid- und E-Fahrzeugen. Service- und Reparaturarbeiten an elektrifizierten Autos gehören damit zum Standard im gesamten Filialnetz.“

Gemeinsam mit Hüseyin Dereli, Leiter E-Commerce und Marketing, tritt Meißner in einem A.T.U-roten Aiways U5 an, um die Strecke von Berlin über Bielefeld nach München abzufahren. Das Duo wird zudem von YouTuber Jens Zippel begleitet, der auf seinem Kanal „Move Electric“ regelmäßig Einblicke aus dem Alltag eines bekennenden Elektroautofahrers sowie Tipps und Hintergrundinformationen teilt. Auf den unternehmenseigenen Social-Media-Kanälen Facebook, Twitter und Instagram wird das dreiköpfige Team live von der ED 1000 berichten – von Berlin bis zur IAA in München.

Aiways Servicepartner und Ladeinfrastruktur
Mit dem Aiways U5 nimmt auch der chinesische Automobilhersteller, dessen Elektro-SUV seit Ende 2020 in Deutschland verfügbar ist, an der Ausdauerfahrt teil. A.T.U agiert als offizieller Servicepartner der Marke und übernimmt damit bundesweit alle Werkstattleistungen vom Reifenservice über Wartungen und Garantiearbeiten bis hin zum Softwareupdate. Das Serviceangebot, das A.T.U den Fahrern von Elektroautos bietet, umfasst auch eine Zusammenarbeit mit dem Ladeinfrastruktur-Betreiber Allego: An 42 Filialstandorten in Deutschland sind bereits Schnellladestationen installiert.

113 Besucher, davon 1 Aufrufe heute