Mit WinLine ERP-System zu mehr Kundennähe

Das ostwestfälische Unternehmen WBE hat sich auf die Fertigung von Präzisionsteilen im Fräs-/Dreh- oder Schleifverfahren sowie von Maschinenbaugruppen für Industriekunden spezialisiert. 2018 übernahm Patrick Eikelmann die Geschäftsführung des Werkzeug- und Maschinenbauers. Seitdem forciert der Maschinenbau-Ingenieur die durchgängige Digitalisierung der Unternehmensabläufe von der Kundenbestellung über die Fertigung bis zur Auslieferung. Das Kernsystem hierfür bildet das ERP-System WinLine von mesonic.

Schon beim Import der Kundenbestellung in die WinLine werden automatisierte Prozesse ausgelöst: Zunächst liest die Software aus den übermittelten Stücklisten des Kunden die erforderlichen Produktionsmaterialien heraus und erstellt automatisch einen Bestellvorschlag für fehlende Teile bei den Lieferanten. Parallel dazu werden bereits die Ressourcen und einzelnen Arbeitsschritte für die Produktion zugeordnet. Hierfür wird das tief in die WinLine integrierte Modul „M-Prozesse“ des mesonic-Systemhauspartners S&S Software und Service GmbH genutzt. Die beiden Systeme synchronisieren automatisch alle Datenstände und geben somit jederzeit aktuell Auskunft über Lager- und Produktionsbestände.

Transparenz ist auch das Credo bei der Auslagerung von Arbeitsvorgängen an Fremdfertiger. Sämtliche Abläufe – vom Wareneingang über das Lager, zum Veredler und zurück sowie der Warenausgang zum Kunden – werden ebenfalls in der Unternehmenssoftware erfasst, dokumentiert und mit den notwendigen Begleitbelegen für den Kunden versehen. Damit verfügt WBE über den gesamten Produktionsprozess hinweg über eine durchgängige digitale Dokumentation aller Warenflüsse und Tätigkeiten, bei der die Ressourcenbelegung und das Zeitmanagement Daten für die Nachkalkulation bereithalten.

„Die Prozessdigitalisierung spielt in unserem Unternehmen eine zentrale Rolle. Dabei liegt uns die Durchgängigkeit aller Informationen von der Kundenbestellung über die Fertigung bis hin zur Auslieferung besonders am Herzen“, erklärt Patrick Eikelmann sein Ziel. „Dass dies auch unsere Kunden zu schätzen wissen, zeigt unsere positive Geschäftsentwicklung und das damit verbundene Wachstum unserer Belegschaft. Innerhalb von nur zwei Jahren haben wir 30 % mehr Arbeitsplätze geschaffen.“

Veröffentlicht von:

mesonic software gmbh

Hirschberger Str. 18
27383 Scheeßel
DE
Telefon: 04263-93900
Homepage: http://www.mesonic.com

Ansprechpartner(in):
Claudia Harth
Pressefach öffnen


   

Firmenprofil:

mesonic ist der Hersteller der betriebswirtschaftliche Software WinLine. Das Unternehmen wurde 1978 im österreichischen Mauerbach nahe Wien gegründet. In den nächsten Jahren folgten Niederlassungen in Deutschland (Scheeßel, 1985), den USA (1990) und Italien (Mailand, 2002). mesonic ist einer der führenden Hersteller im deutschsprachigen Raum für ERP-/CRM-/PPS-Komplettlösungen für kleine bis mittelständische Unternehmen. Die Software ist branchenübergreifend einsetzbar und wird weltweit von Unternehmen in allen Branchen von Handel, Dienstleistungen und Industrie sowie in Verbänden und Vereinen genutzt. Die Programme sind ausschließlich Eigenentwicklungen, so dass die einzelnen Softwaremodule aufeinander abgestimmt sind und optimal zusammenarbeiten. Um unternehmens- und branchenspezifische Anforderungen abzudecken, ist die Software anpassbar und kann durch Ergänzungsprogrammierungen individuell erweitert werden. Über 65.000 erfolgreich installierte mesonic Software-Lösungen in 15 Sprachen und über 20 Ländern sprechen für sich.

Der Vertrieb erfolgt in Österreich und Deutschland über ein flächendeckendes Netz von rund 280 qualifizierten Fachhandelspartnern. Darüber hinaus sorgen in vielen weiteren Ländern Distributoren für die Betreuung der Kunden vor Ort.

Informationen sind erhältlich bei:

mesonic software gmbh
Claudia Harth
Hirschberger Str. 18
27383 Scheeßel
charth@mesonic.com
04263-93900
www.mesonic.com

33 Besucher, davon 2 Aufrufe heute