Deutscher Games-Markt wächst 2021 massiv

Die Games-Branche in Deutschland boomt. Das zeigen nun auch die Zahlen der ersten zwei Quartale 2021, denn viele neue Spieler haben in diesem Jahr zum Controller gegriffen oder auf ihren Smartphones mobile Spiele-Apps gespielt. Dabei ist ein unglaublicher Zuwachs von 22 % im Vergleich zum selben Zeitraum im Vorjahr verzeichnet worden. Vor allem das Free-to-Play-Modell kommt bei neuen Spielern gut an. Außerdem interessieren sich immer mehr Deutsche für Gaming-Streams, bei denen sie anderen Gamern beim Spielen zusehen. Die Branche zeigt ihr unglaubliches Potenzial und wird in Zukunft noch weiterwachsen.

Gute Zahlen für die Games-Branche

Bei der Pressekonferenz der gamescom gab die game, der deutsche Verband für Video- und Computerspiele, bekannt, dass der Spielemarkt im ersten Halbjahr von 2021 bereits um 22 % höher ist als im Vorjahr. Dabei konnte ein Umsatzplus von 4,6 Milliarden Euro verbucht werden, der durch Käufe von Spielen und der passenden Hardware erzielt werden konnte. Besonders der Google Play Store konnte dabei hohe Nutzerzahlen schreiben
denn Spiele nach dem Free-to-Play-Modell kommen bei neuen Gamern besonders gut an. Um auf mobilen Geräten zu spielen, müssen sich die meisten keine neue Hardware besorgen, sondern können einfach das eigene Smartphone verwenden. Dazu sind die Spiele kostenlos nutzbar, wer erweiterte Funktionen oder zusätzliche Leben genießen möchte, kann jedoch auch Käufe innerhalb der Apps abschließen. Der Umsatz durch solche In-App-Käufe ist in diesem Halbjahr um stolze 34 % angestiegen. Auch die iGaming-Branche boomt weiterhin und erhält einen Zuwachs an Spielern. Dabei sind vor allem Slots beliebt, die mit unterschiedlichen Designs und Themen aufwarten
Von der virtuellen Reise ins alte Ägypten bis zum Wikinger-Abenteuer ist bei den Online Casinos alles mit dabei.

Großer Andrang auf neue Hardware

Neben den mobilen Spielen macht vor allem die Spiele-Hardware die hohen Zahlen in diesem Jahr aus. Das ist kein Wunder, denn im Dezember 2020 erschien die neue Konsolengeneration der Xbox und der PlayStation. Die Geräte waren lange Zeit vollständig ausverkauft, so groß ist der Andrang auf die neue Technologie. Für Konsolen, Grafikkarten und Co. wurde im ersten Halbjahr eine Umsatzsteigerung von 24 % erzielt. Das entspricht einer Summe von 1,7 Milliarden Euro.Die Investition in eine Konsole
oder einen Gaming-PC wird mittlerweile von immer mehr Deutschen getätigt. Damit stirbt das Klischee des Hardcore-Gamers aus, denn inzwischen wird Gaming zu einem der beliebtesten Hobbys der Deutschen. Trotz des hohen Andrangs auf die PlayStation 5 und die Xbox Series X bleibt die beliebteste Gaming-Plattform allerdings weiterhin das Smartphone.

Großes Potenzial im Gaming-Bereich

In Deutschland wird das volle Potenzial der Games-Branche noch nicht ausgeschöpft, empfinden viele Menschen laut einer Umfrage. Sie sehen große Chancen darin, Video- und Computerspiele auch außerhalb der Unterhaltungsbranche einzusetzen. Darunter versteht man unter anderem die Gamification von Lehrinhalten oder der Arbeit. Themen wie Umweltschutz, gesunde Ernährung und Co. könnten durch spielerische Anwendungen attraktiver gestaltet werden. Diese Meinung wurde auch auf der diesjährigen gamescom vertreten, die unter dem Motto „Games: Die neue Normalität“ stattfand. Der Fokus vieler Vorträge lag also darauf, wie man Spiele noch stärker in den Alltag der Deutschen integrieren könnte. Tatsächlich wollen viele Menschen aber nicht nur selbst spielen, sondern interessieren sich auch dafür, anderen bei Sessions zuzusehen. Livestreams auf Twitch, YouTube oder Facebook Gaming gelten als großer Trend in diesem Jahr, die Zuschauerzahlen wachsen stetig weiter. Über 7 Millionen Deutsche sollen derzeit regelmäßig bei solchen Streams einschalten. Was vielen dabei besonders gut gefällt, ist der direkte Kontakt zu den Streamern, der über die Kommentarfunktion möglich wird. Anders als beim klassischen Fernsehen wird das Publikum also viel stärker in das Geschehen involviert.

Die Games-Branche gehörte schon 2020 zu den großen Gewinnern in Deutschland, im ersten Halbjahr von 2021 konnten jedoch erneut Rekorde gebrochen werden. Die Branche konnte im Vergleich zum Vorjahr um 22 % wachsen und es kristallisieren sich klare Trends heraus. Mobile Spiele-Apps sind besonders beliebt und werden trotz des Free-to-Play-Modells oftmals durch In-App-Käufe bezahlt. Dazu wünschen sich viele Menschen, dass Gamification im Alltag mehr Einzug hält. Außerdem wird nicht nur gern selbst gespielt, sondern auch immer häufiger anderen beim Spielen zugesehen. Das beweisen die hohen Zuschauerzahlen bei Livestreams auf Twitch, YouTube und Co. Es bleibt spannend, zu beobachten, wie sich die Branche in Zukunft weiterentwickeln wird.

Veröffentlicht von:

pk seo

10
38000 faisalabad
PK
Telefon: 03110078022
Homepage: http://www.focifo.com

Ansprechpartner(in):
jhon patrik
Pressefach öffnen


         

Firmenprofil:

thelatestmobiles.com

Informationen sind erhältlich bei:

 

38 Besucher, davon 1 Aufrufe heute