Wie wird deine Weiblichkeit beeinflusst? // Spruch des Tages 07.09.21

Deine Ernährung beeinflusst deine Weiblichkeit mehr als du denkst

Wegen des hohen Gehalts an Hormonen und Chemikalien in der heutigen Ernährung muss eine Frau, die ihre Weiblichkeit liebt, mit Vorsicht essen und bestimmte Lebensmittel sehr kontrolliert zu sich nehmen. Dazu gehören Lebensmittel wie z.B. Milchprodukte, Fastfood, Fertigprodukte gesüßte und kohlensäurehaltige Getränke (inkl. Wasser), Weißmehl, Alkohol und Zucker.
Dies sind Produkte, die den Hormonhaushalt der Frau und eine gute Stoffwechselfunktion schnell stören können. Frauen haben heutzutage zum Beispiel immer häufiger einen größeren Busen und Fetteinlagerungen im Bauchbereich.
Die schlechte Ernährung ist die Ursache und die Konsequenz ist das vermehrte Auftreten von Brustkrebs, Übergewicht sowie der Zuckerkrankheit und anderen chronischen Krankheiten.
Mütterliche Vererbung

Als erste Frau im Leben prägt die Mutter das Weiblichkeitsbild ihrer Tochter sehr stark. Sie spielt eine entscheidende Rolle in der Vermittlung weiblicher Werte an das junge Mädchen. Diese Vermittlung passiert aktiv oder passiv und hängt dabei auch von den unbewussten Botschaften ab, die Mütter ihren Töchtern senden.
Mädchen sehen und verstehen genau, wenn ihre Mütter etwas tun, weil sie z.B. kein Selbstvertrauen haben, sich schämen, etwas verstecken wollen oder sie eine bewusste und glückliche Entscheidung treffen.
Mädchen haben oft die Tendenz, das Verhalten ihrer Mütter unabhängig von ihrer Ausdrucksweise zu reproduzieren, egal ob positiv oder negativ. Wenn die Mutter beispielsweise fast nur Hosen anzieht, um etwas zu kaschieren, und auch voll dazu steht, tendiert die Tochter später auch dazu Hosen zu tragen, um ihre Beine zu kaschieren, von denen sie glaubt, sie seien nicht schön.
Andere Frauen

Andere Frauen wie Freundinnen, Schwestern, Kolleginnen beeinflussen die eigene Weiblichkeit. Frauen tauschen sich ständig aus und werden untereinander zu Vorbildern. So beeinflussen sie sich gegenseitig.
Der Grad des Einflusses von Frauen aufeinander hängt dabei vom Grad des Einflusses ab, den jede Frau von ihrer eigenen Mutter vermittelt bekommen hat. Das Zuhause bleibt immer die Wiege der Weiblichkeit, egal in welcher Form.
Männer und Männerblicke zählen auch zur Weiblichkeit

Frauen werden sehr oft an männlichen Maßstäben gemessen. Ein negatives Bild von Weiblichkeit ist sehr stark von Männerwünschen und -blicken beeinflusst. Oft wird sie in Bezug zu Männern definiert.
Die männliche Sichtweise auf die Frau nehmen viele Frauen sehr ernst und sie passen sich so an, dass sie den Männern gefallen. So entscheiden Männer maßgeblich mit, was weiblich ist oder nicht.
Stars und Models

Viele Frauen sehen in Stars und Models ihre Vorbilder. Alles was sie machen, was sie anziehen, was sie essen, wie sie sich ausdrücken, hat einen enormen Einfluss auf andere Frauen, egal ob positiv oder negativ.
Zum Beispiel gibt es immer wieder Frauen, die etwas an sich verändern lassen wollen, weil die Stars es genauso gemacht haben und vor der Kamera vor Glück, Schönheit und Wohlstand strahlen.
Im Netz werden meist Bilder dieser Frauen im Internet geteilt und sie entsprechen den Idealen.
Oft sind es aber Stars, die sich Schönheits-OPs unterziehen und ihre Bilder bearbeiten lassen, aber das interessiert niemand.
Auf jeden Fall spielt das Frauenbild, dass diese weiblichen Stars vermitteln, eine große Rolle bei der Definition anderer Frauen von Weiblichkeit.

Veröffentlicht von:

indayi edition

Diltheyweg 5
64287 Darmstadt
DE
Telefon: 01749375375
Homepage: http://www.indayi.de

Ansprechpartner(in):
Guy Dantse
Pressefach öffnen


            

Firmenprofil:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Wir schreiben und veröffentlichen alles, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Wir schreiben über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Wir schreiben und publizieren Bücher, die das Ziel haben, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern - seien es unsere Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Unser Angebot ist vielfältig: wir veröffentlichen unter anderem Liebesromane, Ratgeber zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung und Ernährung, spannende Thriller und Krimis, psychologische Selbsthilfebücher, Bücher über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbücher und Kinder- und Jugendbücher.

Informationen sind erhältlich bei:

indayi edition
Guy Dantse
Diltheyweg 5
64287  Darmstadt
Tel:01749375375
info@indayi.de
presse@indayi.de
leser@dantse-dantse.com
https://indayi.de

10 Besucher, davon 1 Aufrufe heute