Kein Hund für jedermann – der Maremmano-Abruzzese

Die Entscheidung, einem Maremmano-Abruzzese ein Zuhause zu schenken, will gut durchdacht und überlegt sein. Denn auch wenn die kleinen weißen Wollknäuel im Welpenalter gar so niedlich daherkommen, irgendwann haben sie eine Schulterhöhe von gut 65–70 cm erreicht, wiegen bis zu 45 kg und lassen sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen.
Der Verein Anima Bianca – Maremmano-Hilfe e. V. ist sich der Verantwortung, welche die Vermittlung eines Maremmano mit sich bringt, absolut bewusst. Oberste Priorität haben daher im Vorfeld eine ausführliche Beratung der Interessenten, sowie ein Besuch vor Ort. Und auch nach einer erfolgreichen Vermittlung steht der Verein den Adoptanten mit Rat und Tat zur Seite, sollten Probleme auftreten.
Dass Probleme auftreten, ist kein Geheimnis. Denn wer völlig ahnungslos und unvorbereitet zum Halter eines Herdenschutzhundes wird, stößt mitunter sehr schnell an seine Grenzen. Frustration und Überforderung führen oft zur Abgabe oder Weitervermittlung der Hunde. Sie werden zum Wanderpokal – Endstation: Tierheim.
Um möglichst vielen Hunden dieses traurige Schicksal zu ersparen, bietet die Maremmano-Hilfe e. V. für einen kleinen Unkostenbeitrag ein rund zweistündiges online Video-Seminar an. Jeder, der beruflich, privat, als Tierschützer oder als Pflegestelle mit Herdenschutzhunden zu tun hat, kann das Seminar buchen und sich auf fundierte, kompakte Informationen freuen.
Wer spezielle Fragen hat, kann diese in einem der vier geplanten Live-Chats zu verschiedenen Themenbereichen loswerden. Diese werden moderiert von Ines Grunwald. Sie ist nach § 11 genehmigte Tierpsychologin und arbeitet seit vielen Jahren verhaltenstherapeutisch mit Hunden.
Natürlich können auf diesem Weg nicht alle Probleme geklärt werden. Für weiterführende Hilfe unterstützt der Verein gerne bei der Suche nach HSH-tauglichen Hundetrainern – für ein gut funktionierendes Mensch-Hund-Team.
Mehr Informationen gibt es unter https://maremmano-hilfe.de/seminare/.

Veröffentlicht von:

Anima Bianca – Maremmano-Hilfe e. V.

Jahnstr. 3
74336 Brackenheim
DE
Telefon: +49 0163 4311946
Homepage: https://www.maremmano-hilfe.de

Ansprechpartner(in):
Karin Wöhler
Pressefach öffnen


      

Firmenprofil:

Anima Bianca – Maremmano-Hilfe e. V. gründete sich im November des Jahres 2020 mit dem Ziel, Aufklärungsarbeit zum Thema Herdenschutzhunde, speziell des Maremmano-Abruzzese sowohl in Deutschland, als auch in Italien zu leisten. Außerdem übernimmt der Verein Marammani in Deutschland, die aufgrund von Verhaltensauffälligkeiten ihr Zuhause verlieren. Diese werden auf kompetenten Pflegestellen untergebracht und, falls nötig, von externen Hundeverhaltenstherapeuten bis zu ihrer Vermittlung betreut. Der Verein arbeitet mit dem Deutschen Institut für Tierpsychologie und -naturheilkunde eng zusammen. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wurde ein 2 1/2-stündiges Video erstellt, welches über die Vereinsseite für 35 Euro gekauft und anschließend angesehen werden kann. Ziel des Videos ist, potenziellen Interessenten, aber auch Haltern von Maremmani Input zu geben und, bei bestehenden Problemen, erste Lösungsansätze zu liefern bzw. Probleme gar nicht erst entstehen zu lassen. Außerdem bietet der Verein konkrete Hilfestellung über HSH-erfahrene Hundeverhaltenstherapeuten an. Mit diesen Maßnahmen soll die Verbringung von Hunden in die ohnehin überfüllten Tierheime, die oftmals wenig günstige Haltungsbedingungen für Herdenschutzhunde haben, verhindert werden.

Informationen sind erhältlich bei:

Karin Wöhler

Jahnstr. 3
74336 Brackenheim

Tel.: 07135 3038924
Mobil: 0163 4311946

E-Mail: karin.woehler@maremmano-hilfe.de

33 Besucher, davon 1 Aufrufe heute