Corona- Auswirkungen // Spruch des Tages 10.09.21

Die letzten Monat waren für viele von uns nicht leicht. Corona hat uns alle verrückt gemacht. Es war eine schwierige Zeit, durch die wir alle mussten und teilweise immer noch müssen. Wenn man sich das aus allen Perspektiven anschaut, ist es unmöglich so ein Leben auf Dauer zu leben. Der nicht vorhandene Kontakt, die Einsamkeit vieler Menschen. Man darf nicht an den gewöhnlichen Aktivitäten teilnehmen. Viele Veranstaltungen fallen weg. Für viele Mensch hat sich dafür eine Tür zur Freiheit geschlossen.
Wie schlimm sind die Auswirkungen wirklich?

Wie schlimm die psychischen Auswirkungen von Corona wirklich sind erfahren wir mit der Zeit. Viele Menschen fühlen sich einsam. Die ganze Situation schlägt auf die mentale Gesundheit an. Single’s sind nach wie vor alleine. Viele Paare sind mit ihren Kindern an der Grenze und versuchen sich durchzuschlagen. Gerade Eltern waren mit dem Home-schooling überfordert. Kinder und Teenager haben Schwierigkeiten beim lernen gehabt, da das gewohnte Umfeld nicht gegeben war. Ihnen wurde teilweise ihre Kindheit genommen, da sie diese verlorene Zeit nicht wieder rückgängig machen können.
Eltern wird geraten, jede frei Minute zu nutzen

Als Elternteil sollte man das bestmögliche aus jeder Situation machen und diese so gut wie möglich nutzen. Man sollte mit den Kindern raus in die Natur oder gute Tagestrips planen, wenn man schon nicht in den Urlaub kann. Ebenfalls sollte man versuchen Abwechslung in die Aktivitäten zu bringen. Die Kinder tragen eine große Last mit sich, da sie noch nicht viel über das Thema verstehen oder auch dabei sind, die vergangenen Monate auf ihrer Art und Weise zu verarbeiten. Um ihnen das ganze so einfach wie möglich zu machen, sollte man ihnen das Gefühl von Schutz und Geborgenheit geben. Die Pandemie und das Virus werden noch eine Zeitlang ein Thema bleiben aber man sollte versuchen jede freie Minute in der das Wort “ Corona“ nicht fällt auszunutzen und was schönes zu unternehmen.
Neues Hobby suchen

Jungen Teenagern wird geraten sich ein Hobby oder eine anderen Beschäftigung zu suchen, die auch in der Corona -Pandemie machbar ist. Ein neues Hobby ist immer eine gute Idee. Vielleicht kommt ein verstecktes Talent zum Vorschein oder eine neue Geschäftsidee entwickelt sich dadurch.

Veröffentlicht von:

indayi edition

Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt
DE
Telefon: 01749375375
Homepage: http://www.indayi.de

Ansprechpartner(in):
Guy Dantse
Pressefach öffnen


            

Firmenprofil:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Wir schreiben und veröffentlichen alles, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Wir schreiben über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Wir schreiben und publizieren Bücher, die das Ziel haben, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern - seien es unsere Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Unser Angebot ist vielfältig: wir veröffentlichen unter anderem Liebesromane, Ratgeber zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung und Ernährung, spannende Thriller und Krimis, psychologische Selbsthilfebücher, Bücher über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbücher und Kinder- und Jugendbücher.

Informationen sind erhältlich bei:

indayi edition
Guy Dantse
Roßdörfer Str. 26
64287  Darmstadt
Tel:01749375375
info@indayi.de
presse@indayi.de
leser@dantse-dantse.com
https://indayi.de

24 Besucher, davon 1 Aufrufe heute