Welt-Sepsis-Tag: CytoSorbents will Wahrnehmung der Gefahr von Sepsis stärken

MONMOUTH JUNCTION, N.J., 13. September 2021 – CytoSorbents Corporation (NASDAQ: CTSO) kündigt in Verbindung mit dem heutigen Welt-Sepsis-Tag und dem so genannten Sepsis Awareness Month (September) zahlreiche hochkarätige Veranstaltungen, Sponsorings und Studien an, die auf die Gefahren von Sepsis aufmerksam machen sollen. Hintergrund ist die führende Position des Unternehmens in der Behandlung von lebensbedrohlichen Zuständen wie Sepsis in der Intensivmedizin und in der Herzchirurgie mittels Blutreinigung durch die firmeneigene Polymeradsorptionstechnologie.

Eine Sepsis entsteht, wenn die Immunreaktion des Körpers nach einer schweren Infektion das eigene Gewebe und die eigenen Organe schädigt. Die Erkrankung, die auch als Blutvergiftung bekannt ist, kann im ungünstigen Fall bereits durch einfachste Verletzungen ausgelöst werden. Eine Sepsis ist häufig mit einer übermäßigen Entzündung verbunden, die durch einen Zytokinsturm ausgelöst wird. Dies wiederum kann zu schwerwiegenden Komplikationen wie Schock, Versagen lebenswichtiger Organe und Tod führen – Vor allem, wenn die Sepsis nicht frühzeitig erkannt und umgehend behandelt wird. Sepsis ist die häufigste Todesursache bei den meisten Infektionskrankheiten weltweit, einschließlich Viren wie SARS-CoV-2, dem Virus, das COVID-19 verursacht. Bis heute ist einer von fünf Todesfällen auf Sepsis zurückzuführen, trotz des breiten Einsatzes von Antibiotika und anderen Medikamenten.

CytoSorbents Flaggschiffprodukt CytoSorb® wird in großem Umfang bei Patienten mit Sepsis oder septischem Schock eingesetzt, um den Zytokinsturm und die Entzündung durch Blutreinigung zu reduzieren. Das Ziel ist, den Schweregrad und die Komplikationen der Sepsis zu verringern und den Patienten zu stabilisieren.

Dr. Christian Steiner, Executive Vice President of Sales and Marketing von CytoSorbents, erklärte: "Ein septischer Schock oder ein lebensbedrohlicher anhaltender Blutdruckabfall ist mit einem hohen Sterberisiko bei Sepsis verbunden. In den internationalen klinischen Leitlinien ist seine Behandlung der Schlüssel zum Überleben bei Sepsis. In der Vergangenheit waren die Behandlungsmöglichkeiten jedoch überwiegend unterstützend. CytoSorb® hat in mehreren veröffentlichten Studien gezeigt, dass es in der Lage ist, einen septischen Schock umzukehren. In der bevorstehenden, vom Unternehmen gesponserten kontrollierten und randomisierten PROCYSS-Studie in Deutschland, wollen wir nun unser Wissen darüber erweitern, wie CytoSorb® am besten zur Behandlung des refraktären septischen Schocks – eine der tödlichsten Formen der Sepsis – eingesetzt werden kann. Wir erwarten, dass die Studie in Kürze beginnt und die ersten Patienten noch vor Jahresende aufgenommen werden.“

Letzte Woche war CytoSorbents stolzer Sponsor des 10. Jahreskongresses Sepsis Update 2021, der vom 8. bis 10. September 2021 von der Deutschen Sepsis-Gesellschaft in Weimar veranstaltet wurde. Wie in den vergangenen Jahren, war CytoSorbents auch diesmal wieder Sponsor des renommierten Roger-Bone-Preises, der für herausragende Leistungen in der klinischen Sepsisforschung vergeben wird. Der diesjährige Preis wurde während der Eröffnungsfeier des Kongresses an Dr. Wolfgang Bauer von der Charité in Berlin für seine Arbeit auf dem Gebiet der umfassenden RNA-Diagnostik für virale und bakterielle Infektionen verliehen.

Dr. Steiner fügte hinzu: "CytoSorbents finanziert und unterstützt seit langem die Sepsis-Forschung und -Ausbildung. Daher war es eine persönliche Ehre, Dr. Bauer von der Charité den Roger Bone Award für seine herausragende Forschung und seine Leistungen auf dem Gebiet der Sepsis zu überreichen. Wir glauben, dass es wichtig ist, aufstrebende Sepsis-Forscher anzuerkennen und zu unterstützen, die uns eines Tages helfen werden, die Sepsis zu besiegen. Plage zu beenden."

Das Unternehmen veranstaltete auch ein Mittagssymposium auf dem Kongress Sepsis Update 2021 mit dem Titel "Hemoadsorption with CytoSorb in Sepsis and COVID-19 Patients – an Update" am Freitag, den 10. September 2021.

Vorsitz:
• Klaus Kogelmann (Emden, Deutschland)
Vortragende:
• M. Shankar-Hari (London, U.K.)
Veränderungen des Immunsystems und Organdysfunktion bei Sepsis
• Z. Molnar (Budapest, Ungarn)
Auswirkungen der Hämoadsorption auf die hämodynamische Stabilität bei septischem Schock
• R. Ferrer-Roca (Barcelona, Spanien)
Multisystem-Entzündungssyndrom im Zusammenhang mit COVID-19 – Wie kann man die Herausforderung meistern?
• A. Nierhaus (Hamburg, Deutschland)
Einsatz der Hämoadsorption bei COVID-19-Patienten – Was haben wir bisher gelernt?

In den USA ergänzt dieses Symposium das heute angekündigte Webinar mit dem Titel "Presentation of Topline Results from CytoSorbents’ U.S. CTC Multicenter Registry which Demonstrate High Survival Using CytoSorb® in Critically Ill COVID-19 Patients on ECMO", präsentiert von Dr. J.W. Awori Hayanga von der West Virginia University School of Medicine und moderiert von Dr. Phillip Chan, Chief Executive Officer von CytoSorbents.

Dr. Chan kommentierte: "Die positiven Ergebnisse dieser multizentrischen Registerstudie sind von großer Bedeutung. Denn es wird allgemein unterschätzt, dass Patienten, die an einer COVID-19-Pneumonie sterben, dies häufig aufgrund von Komplikationen der Coronavirus-bedingten Sepsis und der hyperinflammatorischen Reaktion tun. ECMO-Patienten sind oft die kränksten COVID-19-Patienten, und diese Daten deuten darauf hin, dass die Kombination von ECMO mit CytoSorb® möglicherweise eine verbesserte Strategie zur Erholung und Heilung der Lunge darstellt, um das Überleben dieser Patienten zu sichern."

Darüber hinaus ist CytoSorbents in den Vereinigten Staaten ein langjähriger Sponsor der Sepsis Alliance und sponsert den diesjährigen Sepsis Alliance Summit, eine Veranstaltung, die sich mit einer Reihe von sepsis-bezogenen Themen im Gesundheitswesen befasst und die vom 14. bis 16. September 2021 virtuell stattfindet.

Dr. Chan schloss: "Die Sepsis ist eine der am schwierigsten zu behandelnden und kompliziertesten Krankheiten, weshalb es jahrzehntelang erfolglose Versuche und Therapien gegeben hat. Mit einer verbesserten Erkennung und neuen Behandlungen wie CytoSorb® hoffen wir, dies zu ändern. Mit jeder Studie lernen wir weiter und gewinnen wertvolle Erkenntnisse darüber, wie wir die Sepsis besiegen können. Auch kommen wir mit jeder Studie dem Ziel näher, mit größerer Sicherheit Leben zu retten. Wir sind stolz darauf, den Welt-Sepsis-Tag und den Monat des Sepsis-Bewusstseins zu unterstützen und in der glücklichen Lage zu sein, unseren Teil beizutragen und etwas zu bewirken."

CytoSorbents unterstützt den Sepsis Awareness Month. Weitere Informationen über Sepsis, einschließlich Risiken, Ursachen, Symptome und wie Sie zur Sensibilisierung beitragen können, finden Sie hier.

Über CytoSorbents Corporation (NASDAQ: CTSO):
CytoSorbents Corporation ist ein führendes Unternehmen in der Behandlung lebensbedrohlicher Zustände in der Intensivpflege und Herzchirurgie durch Blutreinigung. Das Hauptprodukt CytoSorb® ist in der Europäischen Union zugelassen und wird in 68 Ländern weltweit vertrieben. Es handelt sich dabei um einen extrakorporalen Zytokinadsorber, der den "Zytokinsturm" oder das "Zytokinfreisetzungssyndrom" bei häufigen kritischen Erkrankungen reduziert, die zu massiven Entzündungen, Organversagen und Tod des Patienten führen können. Bei diesen Erkrankungen kann das Sterberisiko extrem hoch sein, und es gibt nur wenige oder gar keine wirksamen Behandlungsmethoden. CytoSorb wird auch während und nach kardiothorakalen Operationen eingesetzt, um Entzündungsmediatoren zu entfernen, die zu postoperativen Komplikationen, einschließlich multiplem Organversagen, führen können. Bis heute wurden mehr als 143.000 CytoSorb-Geräte ausgeliefert. CytoSorb wurde ursprünglich in der Europäischen Union unter CE-Kennzeichnung als erster Zytokinadsorber eingeführt. Weitere CE-Kennzeichnungserweiterungen wurden für die Entfernung von Bilirubin und Myoglobin bei klinischen Erkrankungen wie Lebererkrankungen bzw. Traumata sowie für Ticagrelor und Rivaroxaban bei kardiothorakalen Operationen erteilt. CytoSorb hat auch die FDA-Notfallzulassung in den Vereinigten Staaten für den Einsatz bei schwerkranken COVID-19-Patienten mit drohendem oder bestätigtem Atemversagen erhalten. Das DrugSorb-ATR™-System zur Entfernung von Antithrombotika, das auf der gleichen Polymertechnologie wie CytoSorb basiert, erhielt ebenfalls die FDA-Durchbruchzulassung für die Entfernung von Ticagrelor sowie die FDA-Durchbruchzulassung für die Entfernung der direkten oralen Antikoagulanzien (DOAC) Rivaroxaban und Apixaban in einem kardiopulmonalen Bypass-Kreislauf während dringender kardiothorakaler Eingriffe.

Die Reinigungstechnologien von CytoSorbents basieren auf biokompatiblen, hochporösen Polymerkügelchen, die toxische Substanzen aus Blut und anderen Körperflüssigkeiten durch Poreneinschluss und Oberflächenadsorption aktiv entfernen können. Die Technologien des Unternehmens haben nicht verwässernde Zuschüsse, Verträge und andere Finanzierungen in Höhe von mehr als 39,5 Millionen Dollar von der DARPA, dem US-Gesundheitsministerium (HHS), den National Institutes of Health (NIH), dem National Heart, Lung, and Blood Institute (NHLBI), der US-Armee, der US-Luftwaffe, dem US Special Operations Command (SOCOM), dem Air Force Material Command (USAF/AFMC) und anderen erhalten. Das Unternehmen verfügt über zahlreiche vermarktete und in der Entwicklung befindliche Produkte, die auf dieser einzigartigen Blutreinigungstechnologie basieren und durch zahlreiche erteilte US-amerikanische und internationale Patente und eingetragene Marken geschützt sind, sowie über mehrere anhängige Patentanmeldungen, darunter ECOS-300CY®, CytoSorb-XL™, HemoDefend-RBC™, HemoDefend-BGA™, VetResQ®, K+ontrol™, DrugSorb™, DrugSorb-ATR™, ContrastSorb und andere. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Websites des Unternehmens unter www.cytosorbents.com und www.cytosorb.com oder folgen Sie uns auf Facebook und Twitter.

Zukunftsgerichtete Aussagen:
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die für den sicheren Hafen der Haftung gemäß dem Private Securities Litigation Reform Act von 1995 gelten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen umfassen unter anderem Aussagen über unsere Pläne, Ziele, erwarteten zukünftigen Ergebnisse und Leistungen, Zusicherungen und Behauptungen und stellen keine historischen Fakten dar und sind in der Regel durch die Verwendung von Begriffen wie "können", "sollten", "könnten", "erwarten", "planen", "antizipieren", "glauben", "schätzen", "vorhersagen", "potenziell", "fortsetzen" und ähnlichen Begriffen gekennzeichnet, obwohl einige zukunftsgerichtete Aussagen anders formuliert sind. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung die gegenwärtigen Einschätzungen und Erwartungen des Managements widerspiegeln, dass aber unsere tatsächlichen Ergebnisse, Ereignisse und Leistungen erheblich von denen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen oder zu ihnen beitragen könnten, gehören unter anderem die Risiken, die in unserem Jahresbericht auf Formular 10-K, der am 9. März 2021 bei der SEC eingereicht wurde, sowie in unseren Quartalsberichten auf Formular 10-Q und in den Pressemitteilungen und anderen Mitteilungen an die Aktionäre, die wir von Zeit zu Zeit herausgeben und mit denen wir versuchen, interessierte Parteien über die Risiken und Faktoren zu informieren, die unser Geschäft beeinträchtigen können. Wir warnen Sie davor, sich in unangemessener Weise auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den Bundeswertpapiergesetzen gefordert.

Bitte klicken Sie, um uns auf Facebook und Twitter zu folgen

Veröffentlicht von:

CytoSorbents

Müggelseedamm 131
12587 Berlin
DE
Telefon: 01629293529
Homepage: https://cytosorbents.com/

Ansprechpartner(in):
Julia Panse
Pressefach öffnen


      

11 Besucher, davon 1 Aufrufe heute