Ladenetzwerk von NewMotion überschreitet 250.000 Ladepunkte – damit ist der längste Roadtrip durch Europa möglich

Berlin/Amsterdam, 14. September 2021 – NewMotion, ein führender Anbieter von intelligenten Ladelösungen für Elektroautos und Teil der Shell Group, hat neue Roaming-Abkommen mit vier Partnern in vier europäischen Ländern abgeschlossen. Die mit diesen Partnerschaften hinzugekommenen Ladepunkte sind Teil der über 50.000 Lademöglichkeiten, um die das öffentliche Ladenetzwerk von NewMotion auf dem ganzen Kontinent innerhalb von sieben Monaten gewachsen ist. Mittlerweile umfasst das NewMotion-Netzwerk mehr als 250.000 Ladepunkte. Dadurch können Fahrer die über 5.000 Kilometer lange Strecke von Nord- nach Südeuropa am Stück nur mit der NewMotion oder Shell Recharge Ladekarte und App zurücklegen.

Nach wie vor verwendet die Mehrheit der Fahrer mehrere Ladekarten für das Laden unterwegs. Tatsächlich besitzen fast zwei Drittel (59%) der E-Autofahrer zwei Ladekarten oder mehr. Mit den zusätzlichen Roaming-Partnerschaften bietet das NewMotion-Netzwerk jetzt Zugang zu öffentlichen Ladepunkten von Nuorgam im Norden Finnlands bis nach Modica im süditalienischen Sizilien. Diese mehr als 5.000 Kilometer lange Strecke können Fahrer nun mit einem Elektroauto und einer einzigen NewMotion oder Shell Recharge Ladekarte zurücklegen. Die Karte ermöglicht einfachen Zugang zu zahlreichen Ladepunkten entlang der Strecke.

"Die Anbindung weiterer Partner an das NewMotion-Netzwerk ist ein gewaltiger Schritt nach vorne für Fahrer in ganz Europa. Mit dem einfachen Zugang zu Ladepunkten ist es leichter, südeuropäische Länder wie Italien und Portugal von überall in Europa aus zu erreichen. Mit unseren neuen Partnerschaften in Bestandsmärkten und zusätzlichen Ländern ermöglichen wir E-Autofahrern unterwegs einfachen Zugang zu Ladeinfrastruktur", erklärt Melanie Lane, CEO von NewMotion.

Im Rahmen des kürzlich verabschiedeten Klimapakets "Green Deal" hat die Europäische Union ihren Mitgliedsstaaten vorgegeben, bis 2030 alle 60 Kilometer Zugang zu öffentlichen Ladepunkten zu ermöglichen . Um das Ziel zu erreichen, werden in Europa immer mehr Menschen auf Elektrofahrzeuge umsteigen. Der Anteil der E-Autofahrer in Deutschland beträgt im Moment 21,4 %. Allerdings können zahlreiche E-Autofahrer keinen Ladepunkt zuhause installieren (33,3%) und 15% haben keine Lademöglichkeit am Arbeitsplatz . Dadurch besteht ein hoher Bedarf an öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur, wie öffentliche Ladepunkte am Straßenrand, Lademöglichkeiten an Einzelhandelsstandorten und Schnellladestationen für das Laden unterwegs.

Die folgenden Partner hat NewMotion vor Kurzem in sein Roaming-Ladenetzwerk aufgenommen:
– BeCharge (Italien): 3.800 Ladepunkte
– Wenea (Spanien): 320 Ladepunkte
– Spirii (Dänemark) 580 Ladepunkte
– Mobi.E network (Portugal): 3.700 Ladepunkte

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

The New Motion Deutschland GmbH

Friedrichstraße 68
10117 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0) 30 215 028 48
Homepage: http://www.newmotion.com

Ansprechpartner(in):
Estee Chaikin
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

With over 30,000 charge points throughout the continent and 80,000 registered charge cards, The New Motion has created Europe"s largest public EV charging network. The network uses cloud-technology to provide users with access no matter where they are via the New Motion App and web portal. The app allows private or corporate users to locate charging stations and manage all online billings and settlements. Now charge point owners can start and stop their charge sessions via their online account with help from Remote Charge Point Control. In addition, The New Motion introduces Dynamic Load Balancing, ensuring charge points are always charging at the maximum speeds without overloading the building supply or the electricity grid.

Informationen sind erhältlich bei:

HBI Helga Bailey GmbH
Stefan-George-Ring 2
81929 München
newmotion@hbi.de
+49 (0)89 / 99 38 87 47
www.hbi.de
3 Besucher, davon 1 Aufrufe heute