Neue repräsentative Studie zum Tempolimit in Deutschland: Mehrheit der regelmäßigen Autonutzer lehnt Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen ab

Das Thema Tempolimit bewegt die Menschen wie kein anderes. Und es wird zum heißen Wahlkampfthema. Denn Grüne, Linke und SPD sprechen sich klar dafür aus und werden dies auch so schnell wie möglich umsetzen, wenn sie nach der Bundestagswahl in eine Regierung kommen. Eine flächendeckende Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h auf Autobahnen wäre dann bittere Realität in Deutschland. Was aber oft vergessen wird: Die Autofahrer in diesem Land wollen kein Tempolimit.
Der Automobilclub Mobil in Deutschland e.V. hat dazu eine neue Studie in Auftrag gegeben mit einem klaren Ergebnis: Mehr als jeder zweite regelmäßige Autonutzer lehnt ein Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen ab. Die Betroffenen lehnen ab.
Es kursieren bereits viele Studien zu diesem Thema, die aber zumeist knapp FÜR ein Tempolimit ausgehen. Ein Ergebnis, das den Automobilclub doch immer sehr verwundert hat. Diese Studien haben einen großen Haken: Die befragte Zielgruppe ist die falsche. Denn ein Tempolimit, insbesondere das auf Autobahnen, betrifft ausschließlich die Autofahrer in diesem Land und nicht die Menschen, die möglicherweise nie Auto fahren, keinen Führerschein besitzen oder ausschließlich mit dem ÖPNV oder dem Rad unterwegs sind. Dr. Michael Haberland, Präsident des Automobilclubs Mobil in Deutschland e.V. zieht einen Vergleich: „Das wäre ja ungefähr so, als würde man alle Menschen zur Wirkung einer neuen Allergietablette befragen. Das kann der Großteil der Bevölkerung, die nicht unter Allergien leiden, wohl kaum beurteilen und würde zu verzerrten und falschen Ergebnissen führen. Und genau so verhält es sich beim Tempolimit.“
Daher hat Mobil in Deutschland e.V. eine repräsentative Studie bei der puls Marktforschung GmbH in Auftrag gegeben, die gezielt Autofahrer, die regelmäßig oft oder täglich mit dem Auto unterwegs sind, berücksichtigt. Eben die Menschen, die es betrifft. Das Ergebnis weicht von den bereits bekannten Studien ab. Insgesamt wurden 591 Personen repräsentativ in Deutschland befragt, die ihr Auto (fast) täglich oder regelmäßig nutzen. 52 Prozent, und damit die Mehrheit der regelmäßigen Autonutzer in Deutschland, ist GEGEN ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen.
„Es ist doch sehr verwunderlich, dass einige Parteien, Verbände und Medien mit Halbwahrheiten Fakten schaffen. Im Hinblick auf die Aussagekraft der Ergebnisse ist es doch bei jeder Umfrage, Studie oder Marktforschung äußerst wichtig, die richtige Zielgruppe zu befragen bzw. zu berücksichtigen. Das sollte natürlich auch für politische Entscheidungen gelten. Es gibt kein einziges sinnvolles Argument, das für eine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen spricht. Diese Diskussion ist reine Show. Nur Symbolik. Ein Ausdruck schwacher Politik gepaart mit Autohass. Wir fordern daher ganz klar: Kein generelles Tempolimit auf Autobahnen.“, so Dr. Michael Haberland.
Diesbezüglich hat der Automobilclub Mobil in Deutschland e.V. vor kurzem auch eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen, um das Thema auch in der breiten Öffentlichkeit präsent und sich gegen die Einführung eines generellen Tempolimits stark zu machen: Crowdfunding gegen Tempolimit – Für alle, die ihr Auto lieben. Link zur Kampagne: https://www.crowdfunding-gegen-tempolimit.de/

++++++

Quelle: Studie der puls Marktforschung GmbH vom 16. September 2021 – im Auftrag von Mobil in Deutschland e.V.

Die Kontaktdaten der Mobil in Deutschland e.V. Presseabteilung:
Dr. Michael Haberland, Präsident, 089 2000 161-0, haberland@mobil.org
Nadine Sievers, Teamleitung PR, 089 2000 161-0, presse@mobil.org
Mobil in Deutschland e.V.
Elsenheimerstr. 45 | 80687 München
www.mobil.org

Veröffentlicht von:

Mobil in Deutschland e.V.

Elsenheimerstraße 45
80687 München
DE
Telefon: 0800 2000 1610
Homepage: https://www.mobil.org

Ansprechpartner(in):
Mobil in Deutschland e.V.
Pressefach öffnen


      

Firmenprofil:

Mobil in Deutschland e.V. ist Deutschlands junger und moderner Automobilclub mit Sitz in München. Eine echte Alternative zum ADAC mit günstigen Tarifen.

Informationen sind erhältlich bei:

Mobil in Deutschland e.V.

Elsenheimerstraße 45

80687 München

Tel.: 089 2000 1610

2 Besucher, davon 1 Aufrufe heute