Auf in die Welt: Stipendien für Studium in Großbritannien und Irland – Bewerbungen bis 30.09.2021

England, Schottland, Wales und Irland bieten deutschen Studenten vielfältige Möglichkeiten. Daher ist es kein Wunder, dass die Britischen Inseln auch für junge Deutsche attraktiv sind, die international studieren wollen. Eine besondere Anforderung für die Studenten ergibt sich aber dadurch, dass dort außer den Lebenshaltungskosten auch Studiengebühren in erheblichem Umfang anfallen. Hier setzt die Deutsche Stiftung Völkerverständigung an und bietet in diesem Jahr erstmals das „Universitätsstipendium Britische Inseln an. Bewerbungen sind bis 30.09.2021 möglich.
Das Universitätsstipendium Britische Inseln fördert die Kosten eines Masterstudiengangs mit international anerkanntem Abschluss. Die Fachrichtung des Studiums ist nicht eingeschränkt. Förderungsfähig sind alle für das Studium direkt an die Universität geleisteten Zahlungen, Kosten für Unterkunft, Auslandskrankenversicherung sowie An- und Abreisekosten von/nach Deutschland.
Teilnahmevoraussetzungen für Stipendiaten sind eine in Deutschland erworbene allgemeine Hochschulreife sowie die Zulassung an einer britischen oder irischen Universität für ein Master-Studium. Die Stiftung erwartet vom Stipendiaten regelmäßige Berichte, auch zu interkulturellen Erfahrungen des Stipendiaten, insbesondere zum Deutschland-Bild der Breiten bzw. Iren. In der Bewerbung ist das konkrete Studienvorhaben zu beschreiben, einschließlich des Bezugs zur Völkerverständigung zwischen Deutschland und Großbritannien bzw. Irland. Für das Masterstudium ab dem Studienjahr 2021/2022 sind Bewerbungen bis 30.09.2021 möglich.
Dr. Michael Eckstein ist Vorsitzender der Stiftung. Er sagt zum Universitätsstipendium Britische Inseln: „Wir wollen vielversprechenden Nachwuchskräften die Möglichkeit geben, ein Masterstudium auf den Britischen Inseln zu absolvieren. Wie bei unserem bereits seit mehreren Jahren aktiven „Universitätsstipendium USA“ gilt auch hier: Die Stipendiaten sollen im Sinne der Völkerverständigung als kulturelle Brückenbauer zwischen Deutschland und Großbritannien bzw. Irland wirken. Damit wollen wir nach dem BREXIT auch einen Beitrag zur Verbesserung der internationalen Beziehungen leisten und ein Zeichen setzen.“
Das Stipendienprogramm finanziert sich über Spenden. Die Stiftung sucht weitere Spender, die das Verhältnis zwischen Deutschland und Großbritannien bzw. Irland auf diesem Wege fördern wollen. Für die Spenden werden Zuwendungsbescheide ausgestellt.
Weitere Informationen zum „Universitätsstipendium Britische Inseln“ gibt die Stiftung per Mail an: Stipendien-BritischeInseln@deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de. Die vollständige Beschreibung des Stipendienprogramms ist auf der Website der Stiftung zu finden (www.deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de/aktivitaeten/universitaetsstipendium-britische-inseln). Persönlich stehen Vertreter der Stiftung auf den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen zur Verfügung: www.aufindiewelt.de/messen.

Veröffentlicht von:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung

An der Reitbahn 1
22926 Ahrensburg
DE
Homepage: https://www.deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de/

Ansprechpartner(in):
Michael Eckstein
Pressefach öffnen


      

Firmenprofil:

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in der Nähe von Hamburg. Die Stiftung ist ordentliches Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.
Auf dem Gebiet des Schüler- und Studentenaustausches und der internationalen Bildung engagiert sich die Stiftung mit den Austausch-Stipendien, Universitätsstipendien für die USA, den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, den Deutschen Schüleraustausch-Messen, dem SchülerAustausch-Preis, Fachtagungen und Publikationen. Mit den Informations- und Vergleichsportalen www.internationale-hochschulen.de, www.schueleraustausch-portal.de, www.sprachreise-suche.de gibt die Stiftung auch im Internet unabhängige Informationen.

Informationen sind erhältlich bei:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung
Dr. Michael Eckstein
An der Reitbahn 1
D-22926 Ahrensburg
E-Mail: presse@schueleraustausch-portal.de

21 Besucher, davon 1 Aufrufe heute