Bin Picking: Der Griff in die Kiste mit künstlicher Intelligenz

Eine der aktuell herausforderndsten und zugleich gefragtesten Aufgaben der Robotik ist die automatisierte Einordnung von als Schüttgut bereitgestellten Objekten. Mit Hilfe einer 3D-Kamera verarbeitet das Bin Picking-System ungeordnete Einzelteile aus unterschiedlichen Formen und Materialien und bringt sie in eine geordnete Lage. Für Unternehmen mit dem Wunsch nach einer roboterautomatisierten Kommissionierung stellt Bin Picking einen innovativen Automatisierungsprozess dar, der einen hohen Grad an Flexibilität in Bezug auf die Bauteilvarianz sowie die Bauteilgeometrie bietet.

Die VWH GmbH integriert das Bin Picking-System nicht nur in neue, sondern auch in bestehende Montageanlagen und leistet damit einen essentiellen Beitrag zur Optimierung von zeitintensiven Arbeitsprozessen im Bereich der Bauteilzuführung und Verpackung.

Optimale Positionsbestimmung durch präzise Technik

Der Kern des Bin Picking-Systems liegt in einer qualitativ herausragenden 3D-Kameratechnik, verbunden mit einer Auswerteeinheit und der damit einhergehenden Bahnsteuerung für den Roboter.

„Nach anfänglichen Problemen bei der prozesssicheren Erkennung der Bauteile und der wiederholgenauen Ansteuerung des Roboters, entwickelte sich das System schnell zu einer hochverfügbaren Alternative für konventionelle Zufuhr- und Verpackungssysteme“, erklärt Carsten Ebenig von der VWH GmbH. Grundlage für eine Automatisierung dieser Art ist der Einsatz von qualitativ hochwertigen Systemkomponenten.

Die anfängliche Herausforderung beim automatisierten „Griff in die Kiste“ lag in der Erkennung, Lokalisierung, Klassifizierung sowie in der Ablage individueller Bauteile. Die VWH GmbH überwand diese Hürden durch das interne und übergreifende Fachwissen in den Bereichen der Kameratechnik, der Robotik und des Maschinenbaus.

Mit Keyence Systemen Probleme beheben und Vorteile ergreifen

Ein großer Vorteil des Keyence Systems ist das einfache Einlernen verschiedener Bauteile sowie die integrierte Bahnsteuerung des Roboters, wodurch dessen direkte Programmierung entfällt. Ein besonderes Augenmerk liegt bei der Prozessplanung auf der Restentleerung des Behälters. Als Spezialist und Systemintegrator im Bereich der Montage- und Handhabungstechnik liegt der Fokus bei der VWH GmbH während der Gesamtplanung des Automatisierungsprozesses auf individuellen Lösungsansätzen, die gemeinsam mit den Prozessplanern und Logistikspezialisten der Kunden abgestimmt werden.

Relevant sind die Vorteile des Bin Pickings für Kunden aller Branchen, die im Bereich der Produktion Bauteile wiederholgenau zuführen, in Zwischenpositionen abgelegen oder verpacken müssen.

Wie sieht die Zukunft des Bin Pickings aus?

Die Robotik gilt bereits gegenwärtig als Schlüsselbranche. Aktuelle Marktentwicklungen heben vor allem die Bedeutung des Bin Pickings für den internationalen Markt hervor. In unterschiedlichen Branchen ist das System eine feste Größe innerhalb der Automatisierungsprozesse. Das ehrgeizige Ziel in China lautet, innerhalb der nächsten fünf Jahre Technologieführer zu werden. Untermauert wird dies mehr als deutlich durch den Beschluss eines neuen Industrieparks bei Pudong. Westliche Unternehmen spielen jedoch immer noch eine wichtige Rolle, wenn es um den „Griff in die Kiste“ geht.

Einfluss auf die Arbeitswelt der Zukunft

Das vernetzte Zusammenspiel von Bin Picking-Systemen und Mitarbeitern gewinnt durch die enorme Wachstumsdynamik der Robotik-Branche zunehmend an Bedeutung. „Die Zusammenarbeit der Mitarbeiter und kollaborierender Roboter wird bei der Planung von Fertigungssystemen zunehmend berücksichtigt“, so Carsten Ebenig.

Fortschritte in der Robotertechnologie, wie das Bin Picking-System der VWH GmbH, tragen zu einem steigenden Einsatz von Robotern bei. Unter anderem Weiterentwicklungen in der Kameratechnik verleihen dem Bin Picking einen Schub, der auch weitere Branchen, wie beispielsweise die Fabrikautomation, fest in den Griff nimmt.

Veröffentlicht von:

attentio :: online- und werbeagentur GmbH

Bahnhofstraße 18
57627 Hachenburg
DE
Telefon: 026629480070
Homepage: https://www.attentio.de/startseite.html

Ansprechpartner(in):
J. Schneider
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Die attentio :: online- und werbeagentur GmbH ist eine auf mittelständische B2B-Unternehmen ausgerichtete Werbe- und Marketingagentur mit mehr als 28 Jahren Erfahrung. Sie zählt zu den führenden Kommunikationsagenturen der Region und betreut einen namhaften Kundenstamm aus unterschiedlichen Branchen wie IT/Software, Industrie, Automobil, Glas & Keramik und vielen mehr. Für den einheitlichen Unternehmensauftritt der Kunden zeichnen sich die vier Experten-Units Klassisch, Online/Digital, PR und Strategie verantwortlich. Ein 250 m² großes Fotostudio ergänzt das Portfolio.

Informationen sind erhältlich bei:

attentio :: online- und werbeagentur GmbH

Bahnhofstraße 18
57644 Hachenburg

Fon: +49 2662 94 800 70
Fax: +49 2662 94 800 79

Mail: hallo@attentio.de
Web: www.attentio.de

17 Besucher, davon 1 Aufrufe heute