Auf Silber setzen könnte sich lohnen

Edelmetallhändler erweitern ihre Tresore, damit mehr Silber gelagert werden kann.

Vor kurzem war dies etwa der Gründer einer Silberfirma, der ein Hochsicherheitslager für Silber errichtet, in dem rund 15.000 Tonnen Silber gelagert werden können. Denn Händler rechnen für die nächsten Jahre mit einer großen Nachfrage nach dem Edelmetall. Als Inflationsschutz und mit zunehmender Bedeutung als Industriemetall sollte die Zukunft des Silberpreises gut aussehen, Silber besitzt nun mal eine besondere Doppelrolle. Es gilt auch als Metall der Zukunft, man denke nur an die Energiewende und an die Digitalisierung. Erneuerbare Energien, besonders die Nachfrage nach Solarmodulen brauchen den kleinen Bruder des Goldes ebenso wie das 5G-Netz.

Ein Forschungsbericht des Forschungsunternehmen CRU, veröffentlicht vom Silver Institut, kam zu dem Ergebnis, dass die Solarindustrie bis 2030 im Durchschnitt jährlich rund 81 Millionen Unzen Silber verschlingen wird. Dies könnte dem Silberpreis einen gewaltigen Schubs nach oben geben. Elektronische Geräte und dieser Bereich werden weiterwachsen, verbrauchten im vergangenen Jahr fast 34 Prozent des globalen Silberangebots. Silber ist nämlich praktisch in jedem elektronischen Gerät verbaut und wird auch in der Automobilindustrie genutzt. Allmählich wird sich die Wirtschaft von der Corona-Pandemie erholen, dann wird neben dem Bedarf aus der Industrie auch die Investitionsnachfrage Fahrt aufnehmen. Denn im Vergleich zu Gold ist es immer noch ziemlich unterbewertet

Daher sollten ein paar Silberwerte im Aktienportfolio nicht fehlen, etwa von Summa Silver – https://www.youtube.com/watch?v=mIDnoIM_WUs -. Die Gesellschaft hat eine 100-prozentige Option an der Liegenschaft Hughes in Nevada (frühere Belmont-Silbermine) und an der Mogollon-Liegenschaft in Mexiko. Für letztere wurden die Bohrgenehmigungen erteilt.

Ebenfalls in Mexiko arbeitet MAG Silver – https://www.youtube.com/watch?v=XE9N8m0ff50 – zusammen mit dem Partner Fresnillo am Juanicipio-Projekt. Seit Ende 2020 wird das Material aus der Mine geholt.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Summa Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/summa-silver-corp/ -) und MAG Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/mag-silver-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

JS Research

Bergmannsweg 7a
59939 Olsbeg
Deutschland
Telefon: 017155515639
Homepage: http://www.js-reserch.de

Ansprechpartner(in):
Jörg Schulte
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

-

Informationen sind erhältlich bei:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsbeg

fon ..: 015155515639
web ..: www.js-reserch.de
email : info@js-research.de
17 Besucher, davon 1 Aufrufe heute