Unternehmen genießen in der Krise großes Vertrauen bei Mitarbeiter:innen

Kurz vor der ersten Bundestagswahl seit Beginn der Corona-Pandemie herrscht große Skepsis. Wem trauen die Deutschen die Führung auch in herausfordernden Zeiten zu? Laut einer statista-Befragung vom August haben 54% der Bevölkerung angesichts der Corona-Pandemie nur wenig Vertrauen in die Bundesregierung. Anders als das politische Führungspersonal genießen Arbeitgeber großes Vertrauen. Das zeigt die Studie des Randstad Employer Brand Research 2021. Lediglich 12% stehen ihren Arbeitgebern aufgrund deren Krisenmanagement negativer gegenüber. 59% geben an, dass ihre Loyalität ihrem Arbeitgeber gegenüber vor allem aufgrund dessen Unterstützung im Homeoffice gestiegen ist.

Mehr als die Hälfte der Mitarbeiter bewerten Arbeitgeber seit Pandemie positiver
"Unternehmen haben sich beim Handling der Pandemie das Vertrauen ihrer Mitarbeiter:innen hart verdient", betont Richard Jager, CEO von Randstad Deutschland. "Den Betrieb aus dem Stand Corona-konform machen, ihn am Laufen halten und die Belegschaft mit all ihren persönlichen Herausforderungen ernst nehmen – so geht Krisenmanagement, und das haben die meisten deutschen Unternehmen gut gemeistert", meint Richard Jager. Der Erfolg für Arbeitnehmer:innen: Mehr als die Hälfte der Befragten konnte trotz Corona und der entsprechenden Regularien ohne Einschränkungen weiterarbeiten (53%). "Für Arbeitgeber gilt es jetzt, nicht in alte Muster zurückzufallen, sondern die neuen Erkenntnisse aus der Krise mitzunehmen, um weiterhin so bedarfsgerecht zu agieren", so Richard Jager. "Mit einer Kultur, in der Offenheit, Vertrauen und Flexibilität einen hohen Stellenwert haben, schaffen Unternehmen genau jene individuellen Lösungen, die es in Zukunft braucht.

Die Mitarbeiterloyalität im Branchenvergleich
Im stichprobenartigen Blick auf die verschiedenen Branchen zeigen sich unterschiedliche Tendenzen. Im Gesundheitswesen ist die Loyalität zum Arbeitgeber aufgrund des allgemeinen Umgangs mit der Pandemie bei 21% der Arbeitskräfte gesunken. Für 62% führen die Regelungen zum remote work jedoch zu einem Anstieg ihrer Loyalität. In der Logistik ist dieser Zuspruch besonders hoch (76%). Hier sind lediglich 9% der Arbeitnehmer:innen allgemein negativer gegenüber ihrem Arbeitgeber eingestellt. Im Handel beurteilen 15% der Arbeitnehmer:innen ihre Arbeitgeber allgemein negativer und 52% bezogen auf remote work positiver.

Über die Studie Randstad Employer Brand Research
Bei welchen Unternehmen wollen wir arbeiten – und warum? Das ermittelt die Studie Randstad Employer Brand Research, die von unabhängigen namhaften Instituten in 34 Ländern weltweit durchgeführt wird. In Deutschland wurden 3.900 Arbeitnehmer:innen und Arbeitsuchende im Alter zwischen 18 und 65 online befragt. Drei Elemente stehen dabei im Fokus: der Bekanntheitsgrad und die Attraktivität der abgefragten Unternehmen sowie die einzelnen Schlüsselfaktoren, die einen attraktiven Arbeitgeber ausmachen.

New Work – Die neue Themenwelt bei Randstad
Wie funktioniert erfolgreiches Arbeiten, heute und in Zukunft? Mit dieser Frage beschäftigt sich Randstad in der neuen Themenwelt "New Work". Dort geben Interviews, Fachbeiträge und Studien spannende Einblicke in die Zukunft der Arbeitswelt.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Randstad Deutschland

Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
Deutschland
Telefon: 06196/4081770
Homepage: http://www.randstad.de

Ansprechpartner(in):
Petra Timm
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Mit durchschnittlich rund 63.000 Mitarbeitern und 500 Niederlassungen in rund 300 Städten sowie einem Umsatz von rund 1,88 Milliarden Euro (2013) ist die Randstad Gruppe der führende Personaldienstleister in Deutschland. Randstad bietet Unternehmen unterschiedlicher Branchen umfassende Personalservice-Konzepte. Neben der klassischen Zeitarbeit gehören zum Portfolio von Randstad unter anderem die Geschäftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR Lösungen und Inhouse Services. Mit seinen passgenauen Personallösungen ist Randstad ein wichtiger strategischer Partner für seine Kundenunternehmen. Durch die langjährige Erfahrung unter anderem in der Personalvermittlung und Personalüberlassung sowie individuelle Leistungs- und Entwicklungsangebote für Mitarbeiter und Bewerber, ist Randstad auch für Fach- und Führungskräfte ein attraktiver Arbeitgeber und Dienstleister. Als Impulsgeber für den Arbeitsmarkt hat Randstad bereits im Jahr 2000 einen flächendeckenden Tarifvertrag mit ver.di abgeschlossen, der als Grundlage für die geltenden tariflichen Regelungen in der gesamten Branche diente. Randstad ist seit rund 45 Jahren in Deutschland aktiv und gehört zur niederländischen Randstad Holding nv: mit einem Gesamtumsatz von rund 16,6 Milliarden Euro (Jahr 2013), rund 567.700 Mitarbeitern täglich im Einsatz und ca. 4.600 Niederlassungen in rund 40 Ländern, ist Randstad einer der größten Personaldienstleister weltweit. Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung der Randstad Gruppe Deutschland ist Eckard Gatzke.

Informationen sind erhältlich bei:

Randstad Deutschland Pressestelle
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
presse@randstad.de
06196/4081770
www.randstad.de
16 Besucher, davon 1 Aufrufe heute