ELA Gebrauchtcontainer werden zum Atelier

Kunsthalle Emden bietet Künstlern alternative Arbeitsräume

Die Kunst- und Kulturszene hat es in der Corona-Pandemie besonders schwer getroffen. Die Kunsthalle Emden hat jedoch einen Weg gefunden, wie sie ihre Malschule unter Einhaltung strenger Hygiene-Auflagen weiterhin durchführen kann. In einer ELA Ateliercontainer-Anlage können die Kursteilnehmer entspannt und mit ausreichend Mindestabstand an ihren Werken arbeiten.

"Bisher haben wir unsere Kurse in Open-Air-Ateliers verlegt, aber für die kälteren Monate musste ein zusätzlicher Raum her", erklärt Claudia Ohmert, Leiterin der Malschule kunst aktiv in Emden. "Die ELA Modulräume bieten alles, was wir für unsere Angebote im Winter brauchen: Genug Platz, natürliches Licht durch große Fenster und angenehme Wärme dank der eingebauten Elektroheizungen."

Die Anlage aus vier kombinierten ELA Bürocontainern ohne Zwischenwände ist 60 Quadratmeter groß und stammt aus dem ELA Gebraucht-Container-Center in Haren. Hier können Kunden gebrauchte Container besichtigen, aussuchen und für ihre Zwecke erwerben. Die Auswahl reicht von einer kompletten Containeranlage bis hin zu einzelnen Lager-, Büro-, Pförtner- oder Sanitärcontainern. Dank der genormten Maße sind die Container einfach und flexibel miteinander zu kombinieren.

"Unsere Gebrauchtcontainer sind in einem Top-Zustand und haben schon vielen Kunden einen guten Dienst erwiesen", sagt Tim Albers, Geschäftsführer von ELA Container. "Teilweise sind die Gebrauchtmodule umfangreich ausgestattet, etwa mit Doppelflügeltüren, isolierverglasten Kunststofffenstern oder Rollläden." So auch im Fall der Kunstschule Emden. Auch die Elektroinstallation, Innenbeleuchtung und Steckdosen waren bei Lieferung bereits vorhanden.

"Wir sind froh, dass wir gemeinsam mit ELA Container eine passende Raumlösung gefunden haben", so Ohmert. "Ohne die Ateliercontainer-Anlage hätten wir unsere Angebote stark einschränken müssen, denn auch für uns gilt: Die Gesundheit unserer Teilnehmer hat höchste Priorität."

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

ELA Container GmbH

Zeppelinstraße 19-21
49733 Haren (Ems)
Deutschland
Telefon: +49 (0) 5932 506-0
Homepage: http://www.container.de

Ansprechpartner(in):
Michael Schmidt
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Der emsländische Familienbetrieb ELA hat seit 1972 den Miet-Service und auch die Technik der Raumsysteme ständig weiter entwickelt. Mit über 20.000 transportablen Einheiten zählt der Containerpark von ELA mittlerweile zu den größten in Europa. Ein eigener Fuhrpark von 50 Spezial-Lkw mit Ladekran gewährleistet einen sicheren Transport und Montage. Stützpunkte in ganz Deutschland und eine Flotte von ELA-eigenen Lkw stellen eine kurzfristige und schnelle Lieferung an jeden Ort sicher. ELA ist mit zwölf Mietcentern und 400 Mitarbeitern, darunter 35 mobile Fachberater, in ganz Europa vertreten. Den jeweiligen ELA-Ansprechpartner findet man auf der Website www.container.de.
8 Besucher, davon 1 Aufrufe heute