Telematik und das Internet der Dinge

fleet.tech® ist eine Marke der LOSTnFOUND Unternehmensgruppe. Die 10-sprachigen TelematikLösungen von LOSTnFOUND® werden täglich bei mehr als tausenden Kunden eingesetzt. Das Unternehmen hat 2009 die erste Lösung in diesem Bereich entwickelt und gehört heute zu den führenden Anbietern in diesem spannenden Markt. Das Unternehmen hat Stützpunkte in Österreich, Deutschland, Frankreich sowie der Schweiz und vertreibt die Lösungen in mehr als 20 Ländern. Die Produkte wurden in den letzten Jahren wiederholt mit internationalen Innovationspreisen ausgezeichnet.

Logistiktransparenz im Internet der Dinge: In der vergangenen Dekade hat sich mit dem «Vernetzen von Fahrzeugen» und die in diesem Umfeld geschaffenen Dienstleistungen der Begriff der Telematik etabliert und gehört heute so selbstverständlich zur Welt der Nutzfahrzeuge wie das Internet zum Smartphone. Doch mobile Endgeräte und Sensoren, das Internet der Dinge (IoT) sowie die künstliche Intelligenz werden die Welt zukünftig noch viel radikaler wandeln, als wir dies heute kennen. Genau zu diesem Zweck hat LOSTnFOUND den ConnectedTrailer© entwickelt. Der ConnectedTrailer© funktioniert im für „Das-Internetder-Dinge“ geschaffenen Netzwerk, welches heute bereits in vielen Ländern Europas – darunter
Deutschland – und 30 weiteren Ländern der Welt eine stetig steigende Abdeckung bietet. Mit den neuesten Starterpaketen bietet das Unternehmen nun eine äusserst kostengünstige und innovative Möglichkeit für den Einstieg in die Telematik und dem Internet der Dinge zur Verfügung.

Mit dem ARCUSlight das Nutzfahrzeug in 10 Minuten vernetzen. Dabei stehen die Elemente GPS-Ortung Eco-Drive, Safety und die Reduktion von CO2-Emissionen im Zentrum. Damit sorgt diese äußerst innovative Lösung nicht nur für mehr Transparenz im Fuhrpark, sondern unterstützt die Verantwortlichen auch mit fundierten Daten, die anhand einer umfangreichen Fahranalytik erhoben werden. fleet.tech Connect ermöglicht neben der Vernetzung von Lkw und Transportern auch die Integration von Containern, Ladungsträgern, Baumaschinen etc. Wie funktioniert‘s? Kunden von fleet.tech by LOSTnFOUND verwenden deren kosteneffizientes Ortungsgerät fleet.tech® ARCUSlight für detaillierte Positionsdaten. Dabei ist die Installation in weniger Minuten erledigt, wir das nachfolgende Video zeigt: https://www.youtube.com/watch?v=pJufTlPMdgA

Ungekannt tiefe Betriebskosten für die Ortung von Anhängern: Die Ortungslösung basiert auf dem Endgerät LOSTnFOUND® VELUMplus, verfügt über eine Batterielaufzeit von mehreren Jahren und einer Ortungsgenauigkeit, welche eine länderübergreifende Positionierung der damit ausgestatteten Trailer ermöglicht. Dazu Daniel Thommen, Gründer der LOSTnFOUND-Gruppe; „Mit dem Internet-der-Dinge kommen ganz neue Chancen der Visualisierung logistischer Realitäten auf unsere Kunden zu. Mit unserer einzigartigen Lösung, welche über ein systembedingtes Roaming verfügt, besticht insbesondere durch die niedrigen monatlichen Kosten“. Aber auch die Installation ist kinderleicht, wie das entsprechende Video zeigt: https://youtu.be/Y6l_Ty4nOO8

LOSTnFOUND als erfahrener Partner

„Dank unserer in über einem Jahrzehnt gewachsenen Expertise beim Vernetzen von Fahrzeugen und mobilen Objekten, stellen unsere Tracking-Lösungen ein wertvolles digitales Werkzeug für ein effizientes Flottenmanagement dar“, erklärt Daniel Thommen, CEO und Präsident bei LOSTnFOUND, den Stellenwert des 2009 gegründeten Unternehmens und seiner Lösungen. Und weiter; „Die Auswirkungen der Digitalisierung auf Geschäftsprozesse und Produkte sind enorm. Unabhängig von Branche und Geschäftszweig stehen Unternehmen vor völlig neuen Herausforderungen. Das hat auch große Auswirkungen auf die Bewirtschaftung der Fuhrparks und ganz allgemein mobilen Objekten. Die Welt wird durch die Digitalisierung schneller, transparenter, komplexer und durch die Eigendynamik sozialer Netzwerke weniger plan- und steuerbar. Nach wie vor gilt allerdings: Fokussierung, klare Differenzierung vom Wettbewerb, das Einbinden der Mitarbeiter, die Prozesse ganzheitlich verstehen und implementieren, sind und bleiben die wichtigsten Erfolgsfaktoren starker Unternehmen; auch in einer zunehmend digitalen Welt“.

Offene Telematik: Die Ingredienzen, welche der IOT-Technologie zu Grunde liegen – die Konvergenz von Konnektivität, die Automatisierung und Effizienz der entsprechenden Prozesse sowie die konsequent offene Systemarchitektur sind Basis der LOSTnFOUND Dienstleistungs-DNA. Es ist dementsprechend selbstverständlich, dass sich die Unternehmensgruppe dafür einsetzt, eine universelle StandardTelematik-Schnittstelle zu etablieren. Dieser Logik folgend hat LOSTnFOUND als Gründungsmitglied eine aktive Rolle bei der Entstehung des Interessenverbandes OpenTelematics eingenommen

Mit fleet.tech by LOSTnFOUND haben Sie punkto Telematiksysteme einen kompetenten Partner an unserer Seite.

20 Besucher, davon 1 Aufrufe heute