IUCr und ELDICO Scientific initieren Umfrage zu Elektronendiffraktometrie

• Online-Umfrage „Electron Diffraction: Today & Tomorrow“ erhebt Stand und Verbreitung der Elektronendiffraktomtrie

• Teilnahme noch bis 31. Oktober möglich; Zeitaufwand ca. 15 min

• Für jeden ausgefüllten Fragebogen gehen 10 USD an den IUCr Education and Outreach Fund oder den Fonds für die Gjønnes-Medaille

Villigen (PARK INNOVAARE, PSI/West, Schweiz), 8. Oktober 2021 – Unter dem Titel "Electron Diffraction: Today and Tomorrow" erheben ELDICO Scientific, ein Schweizer Hersteller von innovativen Elektronendiffraktometern, und der Weltverband der Kristallographen, die International Union of Crystallography (IUCr), in einer gemeinsamen Umfrage Daten zum aktuellen Stand der Elektronendiffraktometrie. Die Studie fragt insbesondere nach dem Einsatz dieser Technologie in der akademischen und industriellen Forschung, ihrer Verbreitung, ihren wichtigsten Anwendungen sowie nach der dafür eingesetzten analytischen Hardware. Ziel der Studie ist ein aktuelles repräsentatives Lagebild der Elektronendiffraktometrie. Auf dieser Basis lassen sich Rückschlüsse ziehen, die es der der wissenschaftlichen Community ebenso wie den Ausrüstern erlauben, Produktentwicklungen zielgerichtet anzustossen und neue Anwendungen bereitzustellen. Die Teilnahme an der Umfrage nimmt etwa 15 Minuten in Anspruch. Für jede ausgefüllten Fragebogen spendet ELDICO 10 US-Dollar an die IUCr, wobei der jeweilige Teilnehmer zwischen dem IUCr Education and Outreach Fund oder dem Fonds für die Gjønnes-Medaille wählen kann. Alle Teilnehmer an der Studie erhalten die Ergebnisse kostenlos.

„Die Elektronendiffraktometrie eröffnet faszinierende neue Perspektiven in vielen Forschungsbereichen. Umso wichtiger ist es, geeignete Analyseinstrumente bereitzustellen und diese auch schnellstmöglich weiterzuentwickeln, damit die wissenschaftliche Community bestmöglich profitiert. Dazu wollen wir mit der vorliegenden Studie einen Beitrag leisten“ sagt Dr. Eric Hovestreydt, Commercial CEO von ELDICO Scientific. Derzeit fehlen spezifische, das heisst für die Bedürfnisse der Kristallographie entwickelte Analysewerkzeuge – ein Hindernis für die Akzeptanz und die flächendeckende Verbreitung der Methode in der akademischen und industriellen Forschung. Das soll mit der vorliegenden Studie geändert werden

Nanotechnologie ist ein wesentlicher Treiber für Innovationen in schnellwachsenden Branchen wie der Pharmaindustrie und der Elektromobilität sowie bei der Entwicklung neuer Materialien. Eine Schlüsselrolle kommt dabei der Nanoanalytik zu. Elektronendiffraktometrie ist eine nanoanalytische Technik, die derzeit an Fahrt gewinnt und neuerdings auf wissenschaftlichen Konferenzen einen immer grüsseren Raum einnimmt. Diese neuartige Technologie unterstützt die Entdeckung neuer Medikamente, die Herstellung leistungsfähiger sicherer Batterien und die Entwicklung neuer Materialien wie der metall-organischen Gerüststrukturen (engl. metal-organic frameworks, sog. MOFs), die für die CO2-Speicherung wichtig sind.

Über ELDICO Scientific AG

ELDICO Scientific AG (The Electron Diffraction Company) ist ein Schweizer Technologie- und Service-Unternehmen, das 2019 gegründet wurde und seinen Sitz im Switzerland Innovation Park Innovaare beim Paul Scherrer Institut (PSI) hat, einem weltweit führenden Forschungsinstitut für Natur- und Ingenieurwissenschaften. ELDICO entwickelt, produziert und vermarktet neuartige Instrumente und Lösungen für die elektronenbasierte Kristallographie. ELDICO bringt das erste speziell für die Nanokristallographie konstruierte Instrument auf den Markt. Der Proof-of-Concept wurde 2018 (ETH Zürich, C-CINA Basel) im Rahmen eines vom Swiss Nanoscience Institut (SNI) geförderten Nano-Argovia-Projektes. Er wurde 2018 veröffentlicht und vom führenden Wissenschaftsmagazin SCIENCE als Top 5 «Breakthrough of the Year 2018» ausgezeichnet. Neben zahlreichen Würdigungen auf schweizerischem und EU-Level, belegte ELDICO im Jahr 2020 den 2. Platz beim prestigeträchtigen Pionierpreis von Technopark Zürich und der Zürcher Kantonalbank (ZKB). Die Kunden von ELDICO sind industrielle und akademische Forscher in grossen und schnell wachsenden Branchen wie der pharmazeutischen Industrie, der Elektromobilität und dem Advanced Materials/MOF-Sektor. ELDICO arbeitet mit etablierten Entwicklungspartnern und Lieferanten, darunter Dectris, dem weltweit führenden Detektorhersteller aus der Schweiz. www.eldico-scientific.com

Kontakt für die Medien:
Dr. Eric Hovestreydt
Gründer & Commercial CEO
hovestreydt@eldico.ch
+49 173 7000 615

Nils Gebhardt M.A. / MBA
Marketing Director
gebhardt@eldico.ch
+41 78 247 0404

Adresse

ELDICO Scientific AG (CHE-348,829,814)
PARK INNOVAARE / PSI West
5234 Villigen
Schweiz
info@eldico-scientific.com
www.eldico-scientific.com
www.eldico-scientific.com/media-releases
https://blog.eldico-scientific.com/

Veröffentlicht von:

Kontx Kommunikation

Bockenheimer Landstraße 31
60325 Frankfurt
DE
Telefon: +49(0)69 170071-25
Homepage: https://www.kontx.ch/de/

Ansprechpartner(in):
Dominik Melzig
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Kontx Kommunikation: Um Botschaften eines Unternehmens oder einer Marke erfolgreich zu platzieren, analysieren wir das Umfeld der Menschen, die erreicht werden sollen: Ihre Bedürfnisse, ihre Wirklichkeit, ihre Wünsche und Ansprüche, sprich, ihren Lebenskontext. Für diesen Kontext entwickeln wir Botschaften und betten diese ein. So stellen wir sicher, dass Botschaften gehört werden, anstatt zu versickern.

Informationen sind erhältlich bei:

Dominik Melzig

Kontx Kommunikation GmbH

Bockenheimer Landstraße 31

60325 Frankfurt

Deutschland

Tel: +49(0)69 170071-25

E-Mail: dominik.melzig@kontx.de

Web: www.kontx.de

Normal 0 false false false EN-US X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle" mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:"" mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri",sans-serif; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman" mso-bidi-theme-font:minor-bidi;}

11 Besucher, davon 1 Aufrufe heute