Ethiopian Airlines schliesst Interline-Abkommen mit Südafrikas Airlink

Frankfurt am Main/ München, 14. Oktober 2021. Ethiopian Airlines (ET) freut sich, die Unterzeichnung eines Interline-Abkommens mit Airlink(4Z), einer Fluggesellschaft mit Sitz in Johannesburg, Südafrika, bekannt zu geben. Das Abkommen wurde geschlossen, um Passagieren nahtloses Reisen mit einem einzigen Ticket und günstigeren Tarifen zwischen Punkten innerhalb der synergetischen Netzwerke der beiden Fluggesellschaften zu ermöglichen. Dank des Interline-Abkommens können Passagiere ihre Reisen problemlos buchen, da sie eine einfache Verbindung zu den von Ethiopian und Airlink angeflogenen Zielen ermöglicht.

Tewolde GebreMariam, Group CEO von Ethiopian Airlines, sagte: "In unserem kontinuierlichen Engagement und Bestreben, unseren Service über unser umfangreiches Netzwerk in Afrika hinaus zu erweitern, freuen wir uns, unsere Zusammenarbeit zu verstärken und Airlink zu unserer Liste wachsender Partner in Afrika hinzuzufügen". Er fügte hinzu: "Da Südafrika den größten Markt des Kontinents darstellt und die Industrieakteure in der Region sich stark verändert haben, wird die Umsetzung dieses Interline-Abkommens den Reisenden den Zugang zu/von südafrikanischen Regionalflughäfen und äthiopischen Zielen auf fünf Kontinenten erleichtern."

Ethiopian Airlines hat verschiedene Partnerschaftsabkommen mit afrikanischen und globalen Fluggesellschaften geschlossen, um die Erreichbarkeit für ihre Kunden weiter zu verbessern. Die Partnerschaft mit Artlink wird insbesondere die nahtlosen Verbindungsmöglichkeiten für Kunden in den Regionen Südafrikas mit dem ausgedehnten Netzwerk von Ethiopian Airlines auf dem Kontinent und darüber hinaus verbessern. Die Konnektivitätsoptionen von Ethiopian Airlines sind entscheidend, um die steigende Nachfrage der Kunden zu erfüllen. Die Kunden beider Airlines werden sich gegenseitig bei der Abfertigung von Reisenden und Gepäck aller Flüge unterstützen. Airlink bietet Flüge zwischen kleineren, unterversorgten Städten und größeren Drehkreuzflughäfen an. Durch das mit Ethiopian unterzeichnete Interline-Abkommen werden Kunden aus dem südlichen Afrika von mehr als 60 afrikanischen Zielen von Ethiopian profitieren.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

KPRN network GmbH

Bauerstrasse 34
80796 München
Deutschland
Telefon: 089-28 70 230-0
Homepage: http://www.kprn.de

Ansprechpartner(in):
Silke Warnke-Rehm
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Velaa Private Island:
Das 2013 eröffnete Insel-Resort Velaa Private Island liegt 187 Kilometer von Malé entfernt im Noonu Atoll im Nordwesten der Malediven. Eingebettet in die atemberaubende Inselwelt des Indischen Ozeans erfüllt Velaa Private Island höchste Ansprüche an Komfort, Exklusivität und Privatsphäre und schafft so ein bisher unerreichtes Inselerlebnis. Die von dem tschechischen Architekten Petr Kolar gestaltete Insel verfügt über 43 Villen und vier Privathäuser und gleicht aus der Luft gesehen einer Meeresschildkröte. Als stilistisches Leitmotiv findet sich die Schildkröte nicht nur im Dekor wieder, sie steht auch als Sinnbild für die Verbundenheit der Insel mit der sie umgebenden Natur. Gäste des exklusiven Luxusresorts werden von einem privaten Butler betreut. Darüber hinaus verfügt Velaa Private Island über drei Restaurants unter der kulinarischen Leitung von Gaushan de Silva, eine private Flotte inklusive einer luxuriösen Yacht sowie einen Golfplatz, konzipiert von der Golflegende José Maria Olazábal. Weitere Informationen unter www.velaaprivateisland.com.

Informationen sind erhältlich bei:

Velaa Private Island
Bauerstrasse 34
80796 München
warnke-rehm.silke@kprn.de
089-28 70 230-0
www.kprn.de
20 Besucher, davon 1 Aufrufe heute