Was Menschen in Deutschland über die Schufa wissen müssen

Was ist die Schufa und worüber informiert sie?
Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) ist seit über 70 Jahren der größte Anbieter von Kreditauskünften für private Schuldner in Deutschland.

Die Schufa speichert Informationen zu rund 65 Millionen Bundesbürgern. Insgesamt gibt es über 600 Millionen Dateneinheiten, die Auskunft über die Bonität von Personen geben.

Kreditvertrauensskala

Anhand des vergangenen Zahlungsverhaltens einer Person macht die Schufa Vorhersagen über das zukünftige Zahlungsverhalten und übersetzt diese in Zahlenwerte. Die Skala reicht von 0 bis 1000. Je höher der Wert, desto besser die Bonität.

0 – sehr schlechte Zahlungshistorie in der Vergangenheit;
1 – sehr schlechter Zahlungsverlauf oder keine Daten;
1000 ist die perfekte Punktzahl.

Eine Ausnahme bildet die Schufa 1. Es wird den Personen zugewiesen, für die keine Daten vorliegen oder die kürzlich umgezogen sind.

Die Schufa erhält Informationen von Unternehmen, die mit Verbrauchern interagieren. Diese Informationen können nur mit Genehmigung eingeholt werden. Daher wird in die Verträge ein ganzer Abschnitt eingeführt, der sich mit der Erhebung von Finanzinformationen befasst.

Wer fragt nach Bonitätsdaten

Die Schufa erhält nach eigenen Angaben täglich 270.000 Anfragen. Banken, Telekommunikationsunternehmen, große Handelsketten etc., die vor Vertragsabschluss die Wahrscheinlichkeit eines Kredit- oder Vertragsausfalls einschätzen wollen, wollen die Bonität ihrer zukünftigen Kunden kennen. So wird beispielsweise fast jeder Mietvertrag für Wohnimmobilien vom Vermieter erst nach Prüfung der Bonität des Mieters auf Basis von Schufa-Daten abgeschlossen.

In der Schufa sind verschiedene Informationen hinterlegt:

Name, Datum und Wohnort;
Kredite und deren rechtzeitige Rückzahlung;
die Daten der Eröffnung von Girokonten ( Girokonto );
Kreditkartenkonten von Zahlungssystemen Visa, Master Card usw .;
Vertragsdaten für Mobilfunk und Internet;
Daten von verschiedenen Handelsketten und Organisationen.

Informationen über die aktuelle persönliche Situation der Person werden in der Schufa-Datei nicht gespeichert (zB die Höhe der Einlagen auf Konten und die allgemeine Vermögenslage einer Privatperson). Aus diesem Grund kann der Wert des Kreditvertrauens trotz einer guten Einkommenssituation gering sein. Studieren Sie genauer die Frage nach dem Wie welches autohaus finanziert trotz negativer schufa auf unserer Website.

Was der Verbraucher über die Schufa wissen muss

Kredit

Bevor die Bank die Ausgabe von Kreditgeldern genehmigt, fordern Sie unbedingt Informationen bei der Schufa an, um die Kreditbiografie des Kreditnehmers zu erfahren.

Späte Zahlungen

Nicht fristgerecht bezahlte Kreditzahlungen und diverse Mahnbescheid-Rechnungen wirken sich auf das Rating von Shufa aus.

Was droht mit einer negativen Bonität?

Negative Schufa beeinflusst die Entscheidung, mit einem „schlechten“ Kunden zu interagieren, was oft zur Verweigerung von Krediten, zur Unmöglichkeit des Abschlusses von Mobilfunkverträgen, Mietverträgen usw. führt.

So finden Sie (shufu) Ihre Kreditwürdigkeit heraus

Sie können einen Auszug selbst anfordern oder die Dienste verschiedener Unternehmen nutzen.

Kostenloser Erhalt von SHUFA

Einmal im Jahr kann jeder deutsche Staatsbürger kostenlos seine Schufa-Bewertung anfordern und überprüfen. Die Organisation stellt ihm eine kostenlose Schufa-Auskunft aus. Der Antragsteller muss Zeit haben. Vom Zeitpunkt der Anfrage bis zum Erhalt des SHUFA-Zertifikats in Papierform können mehrere Wochen vergehen.

Für jede weitere Anfrage (ganzjährig) wird eine Gebühr von 18,50 Euro erhoben. Jeder Bürger hat gemäß §34 BDSG das gesetzliche Recht, auf seinen Antrag Auskunft zu erhalten.

Verbraucher sollten vorsichtig sein, da Portalbesitzer kostenpflichtige Abonnements für ihre Dienste anbieten. So können Sie beispielsweise durch Ankreuzen eines zusätzlichen Häkchens an der falschen Stelle einer regelmäßigen monatlichen Zahlung für den Service des schnellen Online-Zugriffs auf Ihre Daten zum Preis von 3,95 Euro zustimmen.

Gleiches gilt für die Bestellung einer Papierbestätigung, lediglich der Preis für die Papierversion beträgt 29,95 Euro.

Bezahlte Schufa-Bewertung

Viele Unternehmen bieten einen schnellen Datenabruf aus dem SHUFA-Register an. Dafür nehmen Firmen natürlich Geld. Der Preis hängt von der Gier der Organisatoren eines solchen Dienstes ab und kann bis zu 150-200 Euro betragen.
Bestellen Sie Ihre Bewertung daher besser vorab direkt bei.

Protest wegen ungültiger Daten

Bei Feststellung von Informationen, mit denen der Verbraucher nicht einverstanden ist, kann Widerspruch eingelegt werden. Negative Daten werden bis zur Klärung eines konkreten Sachverhalts gesperrt. Moni365 Deutschland kann Ihnen bei dieser Frage helfen. Das Unternehmen vergibt Kredite an diese Personen.

Speicherbedingungen

Anfragen von Banken und anderen Kreditinstituten werden ein Jahr lang aufbewahrt.
Informationen zu Krediten – innerhalb von drei Jahren nach vollständiger Rückzahlung des Kredits.
Eine Verletzung vertraglicher Pflichten (z.B. Kreditverzug) wird drei Jahre nach Meldung der Verletzung an die Schufa gespeichert.
Gerichtsurteile und Vollstreckungsbeschlüsse werden erst drei Jahre nach ihrer Aufhebung gelöscht.
Kontoinformationen (Giro, Kreditkarte) werden sofort nach Bekanntgabe der Schließung aus dem System gelöscht.
Mahnbescheide werden drei Jahre nach Eingabe der Angaben bzw. nach Tilgung der Forderung gelöscht.

Hilfreiche Ratschläge

Die beste Option für Verbraucher ist eine positive Kreditbilanz.

Wenn man einen Kredit aufgenommen hat, muss man bedenken, dass dieser rechtzeitig zurückgezahlt werden muss, wenn etwas die Rückzahlung verhindert, dann muss der Fall nicht bis zum Gericht und zur Schufa in die Länge gezogen werden. Sie sollten mit der Bank verhandeln. Banken gehen in der Regel dem Kunden entgegen, indem sie den Kredit über einen längeren Zeitraum mit einer Senkung der monatlichen Gebühr umverteilen.

Wenn Mahnbescheid eingegangen ist, hat der Verbraucher ab Erhalt 14 Tage Zeit, die Schuld zu begleichen.

Diejenigen, die in den Listen der "unzuverlässigen" aufgeführt sind, müssen vorübergehend auf die Anmietung einer anderen Wohnung, Kredite usw.

19 Besucher, davon 1 Aufrufe heute