Doppelte Frauenpower aus Nürnberg: zwei Frauen an der Spitze von Designenlassen.de nach Kauf durch Freelancermap

  • Aktualisiert vor8 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 456Wörter
  • 15Leser (ab 06/2022)

Nürnberg, 25.10.2021. Ein erfolgreicher Zusammenschluss zweier Nürnberger Unternehmen: Ab Oktober 2021 wurde Designenlassen.de als 100% Tochter von Freelancermap übernommen. Projektleiterin Florentina Büttner und Portalmanagerin Nadja Bayerschmidt haben gemeinsam an der Spitze des Kreativportals, das Freelancern eine Möglichkeit bietet an Aufträge zu gelangen, nun ambitionierte Ziele.

Mit dem strategischen Kauf von Designenlassen.de erweitert Freelancermap sein Portfolio im Bereich Kreativität und Design. Das Onlineportal Designenlassen.de bietet Freelancern die Möglichkeit, spannende Aufträge von Unternehmen zu erhalten. Unternehmen, insbesondere Gründer, Start-Ups und KMUs, können schnell, einfach und unkompliziert Designaufträge – beispielsweise ein neues Corporate Logo – abwickeln. In Nürnberg haben zwei Frauen nun große Pläne: Projektleiterin Florentina Büttner & Portalmanagerin Nadja Bayerschmidt.

Potenzial der Kreativ-Plattform mit geballter Frauenpower ausschöpfen

Florentina Büttner sagt: „Designenlassen.de ist ein attraktiver Online-Marktplatz für Grafikdesign-Dienstleistungen. Die Schnittstellenfunktion zwischen Designern und Kunden ist sehr spannend und ich freue mich das Potential dieser Kreativ-Plattform weiter ausbauen zu können.“ Nadja Bayerschmidt ergänzt: "Die Plattform überzeugt mich vor allem durch ihr Angebot für Unternehmen und die intuitive Bedingungsweise. Ich freue mich, Designenlassen.de zukünftig noch weiter wachsen zu sehen." Büttner und Bayerschmidt studierten Wirtschaftswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und sammelten an verschiedenen Stationen in Bayern Berufserfahrung, die sie jetzt in das Portal einfließen lassen möchten

Schnelle und einfache Projektabwicklung nicht nur für Nürnberger Unternehmen

Freelancermap, das seit über 10 Jahren von Thomas Maas geführt wird, ist eine der führenden Projektplattformen für Freiberufler und Unternehmen speziell für die IT- und Engineering Branche. Die Internetplattform, die Teil der mittelständischen Unternehmensfamilie Müller Medien ist, bietet Freiberuflern und Unternehmen eine unabhängige Plattform für die Umsetzung ihrer IT-Projekte. Auch Michael Amtmann, Leiter New Business bei Müller Medien, freut sich über den Zuwachs: „Gerade viele kleine und mittlere Unternehmen verfügen über keine eigenen Kreativtalente. Dabei steigt mit der Bedeutung der Online Marketing- und Social Media- Kanäle der Bedarf sprunghaft. Mit Designenlassen.de können wir hier nun eine skalierbare Lösung bieten.“

Eine direkte Kommunikation zwischen IT-Dienstleister und Kunde ist in diesem Fall der Schlüssel zum Projekterfolg. Die Erfahrungen in der Vermittlung kommen jetzt nach dem Kauf von Designenlassen.de auch im Kreativbereich zum Einsatz: Schnell und einfach können Unternehmen Projekte ausschreiben und Freelancer ohne zwischengeschaltete Recruiter vermitteln. Mit wenigen Klicks und ohne versteckte Kosten lässt sich so beispielsweise ein Webauftritt oder Visitenkarten umsetzen – frei nach dem Firmenmotto „Gutes Design macht Ideen erfolgreich“. Hier gibt es mehr Informationen zum Kreativportal: https://www.designenlassen.de/

Unternehmenskontakt: Designenlassen.de, Florentina Büttner (Projektleitung), Telefon: 0170 7979303, E-Mail: florentina@designenlassen.de

Pressekontakt: .FACTUM – Ehrliche Kommunikation, Anna Marlen Ihle, Telefon: 089 – 80 91 317 41, E-Mail: ihle@factum-pr.com