Was ein unerfahrener Investor über das Investieren wissen muss

Wir sind alle bis zu einem gewissen Grad Investoren. Der Bau eines Gartenhauses oder der Kauf einer Wohnung ist eine, wenn auch kleine, Investition. Denn beim Verkauf können solche Zukäufe zusätzliche Gewinne erwirtschaften. Dies reicht jedoch eindeutig nicht aus, um in einer wirtschaftlichen Situation zuversichtlich zu sein. Nur bewusste Investitionen können für finanzielle Sicherheit und zusätzliche Einnahmen sorgen . Ein Investor kann heute nicht nur, sondern sollte jeder werden, der sich seiner Verantwortung für sein eigenes finanzielles Wohlergehen bewusst ist. Übrigens können Sie unsere trading-App überprüfen.

Investieren steht jedem offen
Wer kann also investieren?

Jeder, der die Volljährigkeit erreicht hat. Und ihre Eltern können ein Anlageportfolio für Minderjährige anlegen. Wir haben bereits geschrieben, wie man einen IIS für Minderjährige öffnet .

Wann ist der beste Zeitpunkt , um zu investieren ? Gestern. Aber heute ist besser als morgen.

Wer wird die Funktionen des Börsenhandels beherrschen? Jeder, der es für notwendig hält. Moderne Technologien haben viele Prozesse so vereinfacht, dass die meisten Finanztransaktionen sogar mit dem Smartphone durchgeführt werden können.

Drei Missverständnisse, die Sie davon abhalten, zu investieren
Um Investor zu werden, müssen Sie zunächst einen erheblichen Betrag ansammeln.
Nein. Sie können sogar mit einer minimalen Menge beginnen. Glauben Sie mir nicht? Weiter lesen.

Nur wer über Spezialwissen verfügt, kann investieren.
Nein, in der Anfangsphase brauchen Sie nur die elementaren Wahrheiten des Investierens. Und die wichtigsten erfahren Sie in diesem Artikel.

Das Geld reicht sowieso nicht, was für Investitionen gibt es?
Gerade weil es nicht genug gibt und Sie investieren müssen. Um morgen genug zu haben.

Achtung ! Sie können mit dem Aufbau Ihres eigenen Anlageportfolios beginnen, indem Sie buchstäblich einen Dollar kaufen. Oder 1/10 Gramm Gold. Und es ist weder finanziell noch physisch belastend. Sie können jetzt online ein Brokerkonto eröffnen, und es ist nicht schwieriger, als eine Einzahlung bei einer Bank zu tätigen. Eine gute Option wäre die Forex-Börse.

Lassen Sie uns herausfinden, wo Sie Ihren Anlageweg tatsächlich beginnen können und wie Sie ihn möglichst sicher gehen.

Bewahren Sie Geld in einer anderen Brieftasche auf x
Diese Regel funktioniert in allen Fällen: sowohl wenn Sie nur versuchen , Ihre Ersparnisse zu behalten , als auch wenn Sie versuchen, sie zu erhöhen. Experten raten dazu, Fonds in mindestens drei Anlagekörbe zu verteilen. Und das ist wirklich notwendig. Diversifikation ist eine der wichtigsten Regeln für Smart Investments. Verliert eines der Assets zeitweise seine frühere Attraktivität, werden einige sicherlich als Finanzretter agieren.

Welche Vermögenswerte können die größte Rentabilität bieten?

Geld ist keine Konserve, noch einmal über Bankeinlagen

Bankeinlagen können derzeit nur theoretisch als Anlage betrachtet werden. Denn in der Praxis können die Zinsen, selbst für die profitabelsten, nicht mit der Inflation konkurrieren. Aber wenn es einen Betrag gibt, der nur in ein oder zwei Monaten benötigt wird, warum dann nicht zumindest ein wenig davon verdienen? Selbst 100-200 euro sind besser als nichts.

Währung gegen Inflation
Auf die Frage, wann man eine Währung kaufen soll, geben die meisten Experten eine äußerst einfache Antwort – immer. Natürlich kann man bei kurzen Währungsrennen sogar verlieren, aber über eine lange Distanz führt dies zu greifbaren Ergebnissen. Lohnt es sich, sich an die Zeit zu erinnern, als ein Dollar weniger als ein euro wert war? Wahrscheinlich ja, damit die Dynamik sichtbar wird.

Die Tasche zieht die Goldreserve nicht
Anonymisierte Metalleinlagen sind nicht versichert, beim Verkauf von Goldbarren müssen Sie anständige Steuern zahlen, Goldmünzen müssen woanders gelagert werden. Es ist wie es ist. Und der Wert von Gold steht manchmal still und fällt manchmal sogar deutlich. Doch als die ganze Welt angesichts der Coronavirus-Pandemie erstarrte, bestätigte Gold erneut seinen Ruf als Schutzgut. Allein im ersten Halbjahr 2020 stiegen die Kosten um 30 %. Über die Regeln für die Goldanlage haben wir Ihnen bereits berichtet.

Immobiliengewinn
Früher konnte der Kauf einer Wohnung eine Verdoppelung des Kapitals bedeuten. Aber diese Tage sind vorbei. Jetzt können Sie sogar bei spekulativen Immobilientransaktionen verlieren. Zudem erfordert der Kauf von Quadratmetern erhebliche Investitionen. Die Einstiegsschwelle an der Börse ist überproportional niedriger.

Börsenvermögen
Staats- und Unternehmensanleihen
Nicht der profitabelste Vermögenswert. Die besten von ihnen stellen jetzt 5-7 % pro Jahr zur Verfügung. Und doch hat der Finanzmarktguru die Präsenz von Anleihen im Anlageportfolio eines Newcomers angeordnet.

Anleihen werden zu einem defensiven Vermögenswert, wenn alles zum Teufel geht, da sie am wenigsten anfällig für Marktschwankungen sind. Temporäre Kürzungen können ganz vernachlässigt werden, denn beim Kauf bis zur Endfälligkeit wird der Kurs der Anleihe fixiert. Also kein Ärger mit ihnen. Gekauft und auf Rückzahlung warten.

Die Mindestkosten betragen etwa 1.000 euro.

Aktien ausländischer Unternehmen
Bei denen muss man natürlich ein wenig basteln, aber es lohnt sich.

Referenz. Im Jahr 2019 betrug die durchschnittliche Dividendenrendite der Unternehmen aus den Top 20 mehr als 12 % pro Jahr.

Bevor Sie sich entscheiden, eine Aktie zu kaufen, müssen Sie die Dividendenhistorie des Unternehmens studieren, das Sie erwerben möchten. Denn nicht zuletzt wegen der Dividenden wird alles gestartet.

Es lohnt sich, anderen Finanzkennzahlen Zeit zu widmen. Schließlich ist es doppelt angenehm, eine stocks zu kaufen, die nicht nur Dividenden bringt, sondern auch selbst im Kurs steigt.

Die anfänglichen Investitionen in russische Aktien können gering sein, ihre Kosten beginnen bei durchschnittlich. ein Stück. Und im Laufe der Zeit ist es durchaus möglich, dass Sie solche kaufen können, die mehr als 200.000 USD kosten. für ein Papier.

Es ist wichtig . Aktionäre russischer Unternehmen müssen keine zusätzlichen Einnahmen aus dem Erhalt von Dividenden melden. Sie werden dem Konto nach Abzug der Steuern gutgeschrieben. Die Zahlung der Steuer für den Erhalt von Dividendengewinnen aus Aktien ausländischer Unternehmen obliegt dem Aktionär selbst.

18 Besucher, davon 1 Aufrufe heute