Individueller Komfort für den erholsamen Schlaf

Bettensysteme gibt es viele am Markt, aber die meisten von ihnen haben eines gemeinsam: Hat sich der Kunde erstmal für „seine" Matratze entschieden, ist er auf diese auch festgelegt. Der Schlafkomfort lässt sich nachträglich nicht mehr verändern.
Und auch Wendematratzen mit zwei Härtegraden sind immer noch relativ statisch. Ganz anders sind da die Luftkern-Betten des kleinen Unternehmens Dynaglobe aus dem schwäbischen Schmiechen. Hier lässt sich die Füllung der integrierten Luftkammern immer wieder individuell auf die Bedürfnisse des Benutzers anpassen und garantiert so langanhaltend einen erholsamen und gesunden Schlaf. Schon rund 100 Fachhändler in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind von dem System überzeugt. Seit Inhaber und Geschäftsführer Markus Popfinger das Grundpatent zu den Matratzen mit dem Luftkern im Jahr 2003 in der Schweiz entdeckte, ließ der Gedanke an einen individuellen,
gesunden Schlafkomfort den gelernten Modellbauer nicht mehr los. Kurzerhand erwarb er das Patent, entwickelte es von der ursprünglichen Idee eines Luft-Wasserbettes zur Marktreife ohne den eher pflegeintensiven Wasserbett-Bestandteil weiter und gründete 2005 Dynaglobe. Aus dem Städtchen Schmiechen im bayerischen Teil Schwabens heraus begann Popfinger, das innvoative Luftbetten-System über den hochwertigen Betten-fachhandel zu vertreiben. Und das hinterließ bei manchem Nutzer einen so bleibenden
Eindruck, dass sich Dynaglobe-Matratzen heute sogar in Kanada, Paraguay und auf Mallorca finden lassen.

Gesundheit, Wellness und Lifestyle

Eine der wichtigsten Prämissen für Markus Popfinger war es dabei, besser zu sein als andere. Dazu gehört auch, dass er den Besitzern seines Bett-Systems mehr bieten wollte, als andere das tun: „Deswegen standen bei uns immer die drei Aspekte Gesundheit, Wellness und Lifestyle im Mittelpunkt. Wobei wir denken, dass der gesunde
Schlaf eigentlich selbstverständlich sein sollte, und das beherrschen unsere Matratzen natürlich hervorragend. Aber wir wollten den Menschen auch ein gutes Gefühl und eine besondere Form der Erholung bieten. Deswegen stellen wir auch den Komfort-Aspekt
und das Wohlbefinden in den Mittelpunkt unserer Kommunikation", so Markus Popfinger. Die Einstellfunktionen des Bettes sind ganz einfach über eine Fernbedienung oder eine App bedienbar. Das Liegegefühl ist besonders weich und sanft, gleichzeitig bietet die
besondere Technik aber auch die optimale Entlastung für die Wirbelsäule und andere Körperpartien. Alles zusammen soll dem Benutzer einen kleinen Urlaub vom Alltag bieten – und das jede Nacht.

Innovation und Sorgfalt

Das Dynaglobe-Luftbett eignet sich besonders gut für die Vermarktung im hochwertigen Bettenfachhandel, denn der Aufbau und das Wirk-Prinzip sind zwar leicht verständlich, doch weil es in der breiten Öffentlichkeit noch nicht so bekannt ist, kann der Fachhandel
hier seine Beratungskompetenz ausspielen. Die Matratzen von Dynaglobe sind modular aufgebaut. Der Luftkern besteht aus zwei Kammern, die sich unterschiedlich hart oder weich einstellen lassen und so für den Schulterund den Beckenbereich die jeweils optimale Entlastung bieten. Eingefasst ist das System in einen Schaumstoff- Rahmen mit stabiler Sitzkante. Darüber folgt eine 3D-Kernhülle, die sowohl die Luftzirkulation als auch den Feuchtigkeitstransport unterstützt. Hinzu kommt dann ein individueller Topper, der je nach Kundenwunsch aus unterschiedlichen Materialien bestehen kann. Der Stütz-Topper bietet noch mehr Halt für den Körper und sorgt für angenehmen Temperaturausgleich.
Der Kontur-Topper aus Gelschaum passt sich perfekt an den Körper an und empfiehlt sich bei Beschwerden am Bewegungsapparat. Der Klima- Topper mit seiner offenporingen Zellstruktur bewirkt eine höchstmögliche Feuchtigkeitsregulierung. Auf Wunsch lässt sich die Matratze noch mit einem Öl-Liquid-Pad ausstatten, womit sie dann endgültig alle Vorteile aus einem Wasserbett mit denen der Luftkern-Matratze kombiniert und zusätzliche positive Aspekte für die Schlaf-Ergonomie hat. Gefüllt ist das Pad mit einer rein pflanzlichen Kombination aus Öl und Gel, es muss im Gegensatz zum Wasserbett nicht beheizt werden, regt aber die Mikromuskulatur an und verbessert die Beweglichkeit, anstatt sie zu reduzieren. Wichtig für gesundheitsbewusste Kunden ist zudem:
In den Matratzen sind keine Metalle verbaut und es fließt kein Strom. Daher sendet das System während des Schlafes keine elektromagnetische Strahlung, also keinen gerade im Schlafzimmer unerwünschten Elektrosmog aus. Ein nachkorrigieren des Luftdrucks
ist zudem nur ein bis zwei Mal im Jahr erforderlich – vor allem dann, wenn sich das Liegebürfnis ändert.

Therapeutische Wirkung

Gerade in dieser Kombination spielt das Dynaglobe-System seine Stärken auch im therapeutischen Bereich aus, weswegen das Unternehmen auf Wunsch auch individuelle Matratzen für komplizierte Krankheitsbilder fertigt, die dann exakt auf den Nutzer zugeschnitten sind und optimale Entlastung in den benötigten Bereichen bieten: „So hat unsere Matratze auch schon den Weg nach Paraguay gefunden, wir waren letztlich die Einzigen, die einem Patienten ein Bettsystem liefern konnten, in dem er schmerzfrei liegen konnte." Eine weitere Matratze hat inzwischen den Weg nach Kanada gefunden:
„Das System bietet für den Fachhandel einen weiteren Vorteil, nämlich die hohe Nachkauf-Quote. Wer einmal ein Dynaglobe-Bett hatte, will meist auf keinem anderen Bett-Sytem mehr schlafen. Und so hat ein Kunde, der schon in Deutschland eine Dynaglobe- Matratze hatte, sich auch wieder eine bestellt, nachdem er bereits nach Kanada ausgewandert war – und hat sich dabei auch von den hohen Frachtkosten nicht abhalten lassen", erinnert sich Markus Popfinger. Dabei bleiben die Kosten im Rahmen
für eine gute Matratze, besser gesagt für ein hochwertiges Bett-System. Denn für die Luftkern-Matratzen genügt eine recht einfache und preiswerte Unterfederung, weswegen das Gesamtpaket nicht teurer ist als andere Matratzen oder gar hochwertige Boxspring-Systeme. Die Ideen gehen Markus Popfinger auch nach mehr als 15 Jahren in der Branche noch nicht aus. So wurde kürzlich erst ein neues Kissen, das auf der Luftkern-Technologie basiert, auf den Markt gebracht. Und selbst ein spezielles Hundebett hat er sich bereits patentieren lassen, denn auch Vierbeiner leiden oft genug unter orthopädischen Problemen.

Arnd Schwarze (Möbelmarkt)

Veröffentlicht von:

Dynaglobe Products GmbH & Co. KG

Brunnener Str. 15
86511 Schmiechen
DE
Homepage: https://dynaglobe.de/

Ansprechpartner(in):
Dynaglobe
Pressefach öffnen


         

Firmenprofil:

 

Die Matratze soll sich dem Körper anpassen, nicht umgekehrt.

Individuell einstellbar: bei der Dynaglobe®-Luftkernmatratze ist der Härtegrad jederzeit auf Knopfdruck veränderbar.

„Einfach Schlafen“ – mit der ergonomisch perfekten Schlafunterlage

Hierfür bietet Dynaglobe® aus dem allgäu-schwäbischen Schmiechen bereits seit 2004 innovative Produktlösungen mit fortschrittlicher Technologie. Unterstützt von führenden Spezialisten aus den Bereichen Sport, Medizin und Pflege haben Markus Popfinger und Team die Dynaglobe®-Luftkernmatratze auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse entwickelt.

Individuell verstellbarer Härtegrad

Der Härtegrad der Matratze lässt sich im Liegen für Schulter- und Beckenzone getrennt stufenlos und punktgenau einstellen. Egal ob Sie Rücken-, Seiten- oder Bauchschläfer sind – mit der Dynaglobe®-Luftkernmatratze liegen Sie immer richtig. Zu hart, bzw. zu fest oder zu weich liegen gehören mit diesem Schlafsystem der Vergangenheit an.

Premiumqualität – von Hand gefertigt in Schmiechen

Unser Produkt ist TÜV-geprüft und zertifiziert.

100% made in Germany!

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle" mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:"" mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; line-height:107%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri",sans-serif; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman" mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US;}

Informationen sind erhältlich bei:

info@dynaglobe.de

felix.teubler@dynaglobe.de

22 Besucher, davon 1 Aufrufe heute