MCM Investor Management AG: Moderate Entwicklung der Angebotsmieten

Laut ImmoScout24 WohnBarometer entwickeln sich die Angebotsmieten auf moderate Weise.

Magdeburg, 29.11.2021. In dieser Woche thematisieren die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg den vierteljährlichen Daten-Report zur Entwicklung des Mietwohnungsmarkts von ImmoScout24. Für das ImmoScout24 WohnBarometer wurden aus den vergangenen fünf Jahren 8,5 Millionen Immobilieninserate ausgewertet. Die Auswertung umfasst sowohl die Entwicklung der Angebotsmieten als auch das Verhältnis von Angebot und Nachfrage. „Besonders interessant ist, dass die Angebotspreise für Bestandsmietwohnungen in Leipzig, Erfurt und Hamburg stark stiegen. Ostdeutsche Städte werden immer beliebter. Selbst in Berlin, München und Köln reduzierte sich die Nachfrage laut Immoscout24 um ein Drittel“, kommentiert die MCM Investor Management AG. Bei den Angebotsmieten im Neubau konnte auch eine ostdeutsche Stadt besonders glänzen: Leipzig.

Unterdessen stellte das WohnBarometer eine Steigerung der Angebotspreise für Bestandsmietwohnungen in Höhe von 1,4 Prozent fest. Derzeit liegt der Angebotspreis für Bestandsmietwohnungen im deutschlandweiten Schnitt bei 7,26 Euro pro Quadratmeter. Die Angebotspreise für Bestandswohnungen wuchsen in Leipzig im Quartalsvergleich am stärksten (+ 2,4 Prozent). In Hamburg waren es 2,3 Prozent, in Erfurt 2,1 Prozent, und in Köln 1,9 Prozent. In München, Berlin und Potsdam lag es deutlich niedriger bei 1,5 Prozent. Hingegen verzeichneten Neubauwohnungen zur Miete bundesweit eine Zunahme von 2,2 Prozent im dritten Quartal 2021.

„Man könnte sagen, dass sich die Mietpreisentwicklung in den großen Metropolen etwas beruhigt hat. Doch vor allem die ostdeutschen Städte sind wie schon erwähnt im Kommen. Messbar sind solche Daten beispielsweise an der Zahl der Kontaktanfragen bei Immobilieninseraten. Nichtsdestotrotz lässt sich in Berlin und Köln laut WohnBarometer die stärkste Preisentwicklung für Mietwohnung im Bestand und Neubau vorhersagen. Die schwächste Preisentwicklung ist hingegen in Frankfurt am Main und Hamburg zu erwarten. Eine ungefähre Preisprognose für die nächsten 12 Monate zu haben, ist immer von Vorteil, vor allem für zukünftige Immobilienkäufer“, betont die MCM Investor Management AG aus Magdeburg abschließend.

Veröffentlicht von:

MCM Investor Management AG

Lennéstr. 11
39112 Magdeburg
Telefon: 0391 – 5 36 45 410
Homepage: http://www.mcm-investor.de

Ansprechpartner(in):
Enrico Selig
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Die Magdeburger MCM Investor Management AG (MCM) konzentriert sich vorrangig auf die Sanierung und den Neubau von Wohnimmobilien. Bisherige Investitionsstandorte sind Berlin, Leipzig, Magdeburg, Chemnitz und Halle. Neben dem An- und Verkauf von Immobilien ist MCM auch auf die langfristig orientierte Bewirtschaftung und die weitere Weiterentwicklung von Immobilien ausgerichtet. Die hierzu notwendige Haus- und WEG-Verwaltung werden neben dem Asset- und Bau-Management jeweils für Eigen - und Drittbestände angeboten.

Informationen sind erhältlich bei:

MCM Investor Management AG
Lennéstr. 11
39112 Magdeburg
Telefon:  0391 – 5 36 45 410
Ansprechpartner: Enrico Selig
E-Mail: enrico.selig@mcm-investor.de  
Web: http://www.mcm-investor.de

16 Besucher, davon 1 Aufrufe heute