Axel Springer-Verlag: Die Affäre

  • Aktualisiert vor1 Jahr 
  • 1Minute Lesezeit
  • 154Wörter
  • 213Leser

Axel Springer-Verlag: Die Affäre

Es ist nicht unbedingt merkwürdig, dass dieser Konzern korrupt, geldgierig und machtgeil bis ins Mark ist.
Am eigenen Leib habe ich diese Korruptheit über 13 Jahre gespürt und wurde zu einem Rädchen mit in das große Ganze eingebunden. Als es kein Entrinnen mehr für mich gab, wurde von allen Seiten gelogen, bis sich die Balken bogen.
Angeordnet vom damaligen Vorstandsvorsitzenden bis hinunter zum Vertriebsleiter, der damals allerdings schon stolze 6.900 DM/Monat als Nettogehalt bekam.

Mein Wirtschaftskrimi:
IN MEDIAS RES … … WILLKOMMEN IM MEDIENSUMPF
Meine Abrechnung mit dem Axel Springer-Konzern.

Beschreibt meine geschäftlichen Erlebnisse mit diesem Verlag haargenau und alles ist bis heute "Tagesaktuell". Späte Rache – nein, nur Genugtuung

Ich empfehle ihnen einen Blick in das Buch, es ist weltweit über Amazon zu beziehen und in jeder Buchhandlung und bei BoD bestellbar.
Über positive, aber auch negative Reaktionen würde ich mich freuen.

Herne, 1. November 2021

Veröffentlicht von:

Zablocki

Bebelstr.
44606 Herne
Deutschland
Telefon: 017623332480
Homepage: https://reinerzablocki.jimdofree.com

Avatar Ansprechpartner(in): Reiner Zablocki
Herausgeber-Profil öffnen


      

Firmenprofil:


Reiner Zablocki ist ein freier Journalist für Medien und Marketing. Er hat bereits etliche Bücher herausgegeben. Geboren ist Zablocki 1945 in Quedlinburg am Harz, seit langem Weltkulturerbe, an geschichtsträchtiger Stelle dem Finkenherd. Heute lebt er in einer Stadt im Ruhrgebiet.



Sein neuestes Buch "IN MEDIAS RES ... ... WILLKOMMEN IM MEDIENSUMPF" ist ein Wirtschaftskrimi und Teil seiner eigenen Biografie.

Informationen sind erhältlich bei:

 

 

 

 

T. 0176 3332480 - 023231725291

zablockireiner@gmail.com

zablockireiner@t-online.de