KESSEL feiert Richtfest für multifunktionales Bürogebäude

  • Aktualisiert vor9 Monaten 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 376Wörter
  • 104Leser

(Lenting, 02. November 2021) Gute Nachrichten aus Lenting: Die KESSEL AG feiert Richtfest des neuen multifunktionalen Bürogebäudes. Bis voraussichtlich Sommer 2022 entstehen auf rund 5.000 Quadratmetern Nutzfläche fast 200 Büroarbeitsplätze sowie 26 Besprechungsräume in der neuen Zentrale des Entwässerungsspezialisten. Neben Spatenstich und Grundsteinlegung ist das Richtfest ein zentrales Etappenziel bei einem Neubau. Es wird dann gefeiert, wenn der Rohbau steht und der Dachstuhl errichtet wurde. Genau dieses Bild zeigt sich aktuell in Lenting. "Seit dem offiziellen Spatenstich im Januar hat sich einiges getan. Wir freuen uns, dass wir dem Ziel – moderne Arbeitswelten für unsere Mitarbeitenden zu schaffen – wieder ein Stück nähergekommen sind", so Edgar Thiemt, Vorstand Technik.

Mehr Raum für Innovation: KESSEL setzt auf moderne Arbeitswelten
Im KESSEL-Bürokomplex können die Mitarbeitenden gemäß einer modernen Arbeitsphilosophie zukünftig zwischen verschiedenen Arbeitsumgebungen wählen, um ihre jeweiligen Aufgaben optimal auszuüben. "Zudem werden die Büros nach den Anforderungen der jeweiligen Abteilungen geplant", so Thiemt. "Im Kundendienst etwa spielt der Schallschutz eine zentrale Rolle, während im Bereich des Produktmanagements das gemeinsame Arbeiten an Entwässerungslösungen der Zukunft wichtig ist. Außerdem soll es offene Küchen und eine "Afterwork-Lounge" für den informellen Austausch geben." Im Fokus steht dabei eine offene, inspirierende und abwechslungsreiche Raumgestaltung mit möglichst vielen visuellen Sichtbeziehungen bis hinein in den Produktionsbereich. Darüber hinaus liefert eine professionelle Lichtplanung optimale Arbeitsbedingungen.

Neuester Stand der Technik sorgt für nachhaltige Effekte
Der Neubau wird durch ein effizientes und platzsparendes Flächenklimasystem beheizt und gekühlt. Nachhaltigkeit ist dabei ein zentrales Element. Das Klimasystem funktioniert beispielsweise als Kühldecke, indem die Temperatur niedriger als die Raumlufttemperatur gehalten wird und umgekehrt auch als Heizdecke. Im Vergleich zu herkömmlichen Klimaanlagen arbeiten Flächenklimasysteme nach dem Strahlungsprinzip. Dadurch entsteht eine gleichmäßige Wärmeverteilung ohne Zugluft und ein behagliches Raumklima. Der Bedarf an Heizenergie wird mehrheitlich mit dem Wärmeüberschuss, der bei der Herstellung von KESSEL-Produkten anfällt, abgedeckt. Ergänzend ist der Einsatz einer umweltfreundlichen Wärmepumpentechnologie geplant. Um ein konstantes Raumklima, unabhängig von Wetter und Jahreszeit, zu realisieren, werden die Räume mechanisch be- und entlüftet. Dabei wird die Luft gefiltert und bei Bedarf beheizt beziehungsweise gekühlt.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

KESSEL AG

Bahnhofstr. 31
85101 Lenting
Deutschland
Telefon: 08456 270
Homepage: http://www.kessel.de

Avatar Ansprechpartner(in): Reinhard Späth
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Die 1963 gegründete KESSEL AG zählt seit Jahrzehnten zu den führenden Herstellern von Entwässerungslösungen für Grundstücke und Gebäude und beschäftigt rund 450 Mitarbeiter. Zum Produktspektrum des Unternehmens zählen unter anderem Rückstauverschlüsse, Hebeanlagen, Abscheider, Kleinkläranlagen, Duschrinnen und Abläufe.

Informationen sind erhältlich bei:

Heinrich GmbH
Nike Overhoff
Gerolfinger Str. 106
85049 Ingolstadt
nike.overhoff@heinrich-kommunikation.de
0841 99 33 940
www.heinrich-kommunikation.de