Diese sonnige Pflanze brauchen Sie im November

Bei der VAGA, der Vereinigung für Aromapflege und gewerbliche Aromapraktiker*innen, steht der Orangenbaum schon das ganze Jahr über im Mittelpunkt – er wurde zur Duftpflanze des Jahres 2021 gekürt. Mag.a Ingrid Karner, die Vorstandsvorsitzende der VAGA, empfiehlt die ätherischen Öle dieses Baumes besonders jetzt im tristen November.

Sweet Dreams und Sonnenschein

„Für den erkältungsreichen und sonnenarmen November eignet sich besonders das ätherische Öl aus der Orange süß“, so Ingrid Karner, die auch diplomierte Aromapraktikerin und Geschäftsführerin von aromainfo.at ist. Dieses ätherische Öl, das aus den Fruchtschalen der Orangen gewonnen wird, findet Einsatz bei Lichtmangel und depressiven Verstimmungen, wird wegen seiner hautstraffenden Wirkung auch in Cellulite-Mischungen eingesetzt und sorgt bei Schlafstörungen für süße Träume.

1 Baum – 3 ätherische Öle

Das ätherische Öl, das für Genussfähigkeit steht, ist aber nicht das einzige, das aus dem Orangenbaum destilliert wird, wie Ingrid Karner erklärt: „Aus den Blättern des Zitrusbaumes wird das konzentrationsfördernde Petitgrain gewonnen und aus den Blüten des Bitterorangenbaumes das sogenannte „Rescue-Öl“ Neroli. Der Name kommt nicht von irgendwoher, fährt Karner fort: "Neroli wird insbesondere in Krisensituationen, die mit Panikattacken, Schock und Erschöpfung verbunden sind, eingesetzt. Es ist daher auch ein tolles Öl zur Narbenpflege, in der Schwangerschaft und bei der Geburt.“ Petitgrain hat laut der Aromapraktikerin neben einer nervenberuhigenden Wirkung auch die Fähigkeit, spastische Atemwegserkrankungen wie Bronchitis zu lindern.

Engagement für professionelle Aromatherapie

Wie bereits erwähnt, wurde der Orangenbaum heuer von der VAGA zur Duftpflanze des Jahres gewählt. Was macht die VAGA aber sonst noch? Ingrid Karner hat die derzeit größte europäische Berufsgruppenvereinigung ins Leben gerufen, um den Beruf „Aromapraktiker*in“ zu etablieren: „Wir entwickeln Qualitätsrichtlinien zur Aus- und Weiterbildung in Aromakunde und durften bereits zahlreiche Schulen und Absolvent*innen für ihre professionelle Arbeit in der Aromatherapie und -pflege auszeichnen.“

Die Mitglieder profitieren nicht nur vom Erfahrungsaustausch und von Weiterbildungen, wie Karner erzählt: „Durch unsere Zertifizierungen und Ethikrichtlinien ist die VAGA international höchst anerkannt und unsere Mitglieder können sich mit ihrem VAGA-Zertifikat als fachlich ausgezeichnete Aromapraktiker*innen positionieren.“ Ingrid Karner lädt alle ein, die bereits diplomierte Aromapraktiker*innen sind, sich bei der VAGA zu engagieren und vom großen Netzwerk zu profitieren: „Und wer noch nicht Aromapraktiker*in ist, es aber werden möchte, hat bei aromainfo.at die Chance dazu!“

Rezepttipp: Flüssige Sonnenstrahlen

Abschließend hat Ingrid Karner noch einen Tipp für all jene, die an diesen kalten Novembertagen nur schwer aus dem Bett kommen, geschweige denn rausgehen wollen: „Ich gebe mir gerne ein wenig Schwung mit einem Erfrischungsdrink mit Orange süß. Dazu geben Sie einfach
• 2-3 Tropfen Orange süß bio auf
• 1 Stück Würfelzucker und
• Lösen das Ganze in 1 Liter Wasser auf.
Genießen Sie die flüssigen Sonnenstrahlen!“

Kontakt für Fragen und weitere Informationen: www.aromainfo.at bzw. www.aromapraktiker.eu

Pressekontakt:
Simone Hauser
presse@aromainfo.at

Bildquelle: Photo by Philippe Gauthier on Unsplash

Veröffentlicht von:

Ingrid Karner – aromainfo.at e.U.

Wiener Str. 199/6
8051 Graz
AT
Homepage: http://aromainfo.at

Ansprechpartner(in):
Ingrid Karner
Pressefach öffnen


      

Firmenprofil:

aromainfo.at trägt dazu bei, dass im gesamten deutschsprachigen Raum ein Umdenken im Bereich der Aromaanwendungen entsteht. Dies geschieht durch das hohe praktische Qualitätsniveau und die Zusammenarbeit von ExpertInnen. Die Menschen beginnen wieder, auf ihren Körper zu hören. Fette Pflanzenöle, natürliche Düfte und Kräuter werden immer öfter zur Gesundheitsförderung genutzt. Aromainfo.at ist offen für konstruktive Partnerschaften mit anderen lokalen, regionalen und internationalen Seminaranbietern, ÄrztInnen und TherapeutInnen.


Wir veranstalten Seminare und Vorträge, bieten individuelle Einzelberatungen an und bilden Menschen im Bereich der Aromaanwendungen aus. Uns ist wichtig, dass vor allem Menschen aus den Gesundheits- und Pflegeberufen ätherische Öle richtig und erfolgreich einsetzen können. Dazu braucht es neben einer fundierten Ausbildung über die Wirkungsweise und Anwendung von pflanzlichen Substanzen auch Produkte in bester Qualität. Daher wählen wir ausschließlich qualitativ hochwertige Fachliteratur und Rohstoffe für unsere Arbeit aus.

Informationen sind erhältlich bei:

Simone Hauser

presse@aromainfo.at

11 Besucher, davon 1 Aufrufe heute