ÖLFLEX® DC ESS SC für die Energiewende

  • Aktualisiert vor9 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 583Wörter
  • 123Leser

Neuheiten von LAPP auf der Messe SPS

Die Verwendung von Gleichstrom ist ein wichtiger Baustein zum Erreichen der Klimaziele. Durch ein gleichstrombasiertes Smart Grid für die Industrie würde das bisher notwendige Hin- und Herwandeln zwischen Gleich- und Wechselstrom entfallen und es könnten 20 Prozent und mehr Energie eingespart werden. Bei der Verkabelung für Gleichstrom geht LAPP deshalb als Pionier voran und verfügt bereits über ein Leitungsportfolio für verschiedenste Anwendungen. Um das Angebot abzurunden, stellt das Unternehmen auf der Messe SPS (Halle 2, Stand 310) die neue ÖLFLEX® DC ESS SC vor.

Bei der ÖLFLEX® DC ESS SC handelt es sich um eine halogenfreie, hoch flammwidrige Einzeladerleitung für Gleichstromanwendungen bis 1,5 kV insbesondere für den Einsatz in Energiespeichersystemen (ESS). Durch die Verwendung von elektronenstrahlvernetzten Polymer-Compounds sind die Isolier- und Mantelwerkstoffe der ÖLFLEX® DC ESS SC erhöht beständig gegen Öle, Kraftstoffe, Laugen und Säuren. Das begünstigt die Langlebigkeit der Leitung bei hohen Temperaturen oder bei hoher Strombelastung und sichert eine gute Spannungsfestigkeit und Kurzschlusstemperatur. Die Leitung ist auch extrem witterungsbeständig (bis ‑40 °C) und für den dauerhaften Einsatz im Freien geeignet, gleichgültig ob in trockenen, feuchten oder nassen Umgebungen. Zudem verfügt sie dank feindrähtigem flexiblem Leiteraufbau über besonders gute Verlegeeigenschaften. Die neue ÖLFLEX® DC ESS SC gibt es in Leiterquerschnitten bis 400 mm2 und eignet sich durch ihre sehr guten Eigenschaften im Brandfall auch für Installationen im Innenbereich, insbesondere in Energiespeichersystemen (ESS).

LAPP engagiert sich sehr in der Entwicklung von gleichstromtauglichen Verbindungslösungen. Als vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderter Partner im Projekt DC-Industrie2 erforscht LAPP aktuell die Langzeitstabilität von Isolationsmaterialien für Kabel und Leitungen. Erste Forschungsarbeiten von LAPP in Zusammenarbeit mit der TU Ilmenau haben ergeben, dass bestimmte Isolationsmaterialen weniger gut für dauerhafte DC-Anwendungen geeignet sind. Auf dieser Basis hat der Weltmarktführer für integrierte Verbindungssysteme als Erster weltweit sein DC-Portfolio vorgestellt. Darunter befindet sich auch die ÖLFLEX® DC 100 mit neuer Farbcodierung der Adern nach der 2018 aktualisierten Norm DIN EN 60445 (VDE 0197) für Gleichstromleitungen. Weitere Leitungen sind die ÖLFLEX® DC SERVO 700 für stationäre und die ÖLFLEX® DC CHAIN 800 aus TPE für bewegte Anwendungen, oder die erste DC-Roboterleitung ÖLFLEX® DC ROBOT 900 mit der Aderisolation aus TPE und einem Mantel aus PUR. Damit ist LAPP Vorreiter bei der Entwicklung von Leitungen für Niederspannungs-Gleichstromnetze für industrielle Anwendungen.

Weitere Neuheiten von LAPP auf der SPS
Neben der neuen ÖLFLEX® DC ESS SC präsentiert LAPP auf der SPS zahlreiche weitere Neuheiten: Für den Maschinen- und Anlagenbau gibt es zwei neue Größen für die SKINTOP® MULTI-M Mehrfacheinführungen sowie eine Flanschplatte SKINTOP® MULTI Flange FL21, des Weiteren die kapazitätsarme und UL-zertifizierte PVC-Servoleitung ÖLFLEX® SERVO 2XLCY-JB sowie die UNITRONIC® FD CP plus A, eine hochflexible geschirmte PUR-Niederfrequenz-Datenleitung für den Einsatz in Schleppketten und Industrierobotern – diese ist auch mit Twisted-Pair-Verseilung verfügbar. Für die Industrielle Kommunikation stellt LAPP drei neue Patchkabel vor: ETHERLINE® Torsion CAT.6A für den Robotereinsatz, ETHERLINE® FLEX Cat.6A für den flexiblen Einsatz und ETHERLINE® FLEX Cat.5e für den Schleppketteneinsatz, alle jeweils mit ECE R 118 Zulassung. Die Produktpalette bietet außerdem den EPIC® DATA TS GOF, einen Adapter zur schnellen Verbindung von Patchkabel und Verlegekabel im Schaltschrank. Für die Bahntechnik gibt es die neue halogenfreie und geschirmte Einzeladerleitung ÖLFLEX® TRAIN 4 GKW-C und für die Lebensmittelindustrie das heißwasser- und dampfbeständige FLEXIMARK® Kabeletikett, welches detektierbar ist.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

LAPP

Schulze-Delitzsch-Straße 25
7ß565 Stuttgart
Deutschland
Telefon: 0711 783801
Homepage: http://www.lappkabel.de

Avatar Ansprechpartner(in): Andreas Lapp
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

LAPP mit Sitz in Stuttgart ist einer der führenden Anbieter von integrierten Lösungen und Markenprodukten im Bereich der Kabel- und Verbindungstechnologie. Zum Portfolio des Unternehmens gehören Kabel und hochflexible Leitungen, Industriesteckverbinder und Verschraubungstechnik, kundenindividuelle Konfektionslösungen, Automatisierungstechnik und Robotiklösungen für die intelligente Fabrik von morgen und technisches Zubehör. LAPPs Kernmarkt ist der Maschinen- und Anlagenbau. Weitere wichtige Absatzmärkte sind die Lebensmittelindustrie, der Energiesektor und Mobilität.
Das Unternehmen wurde 1959 gegründet und befindet sich bis heute vollständig in Familienbesitz. Im Geschäftsjahr 2018/19 erwirtschaftete es einen konsolidierten Umsatz von 1.222 Mio. Euro. Lapp beschäftigt weltweit rund 4.650 Mitarbeiter, verfügt über 18 Fertigungsstandorte sowie 44 eigene Vertriebsgesellschaften und kooperiert mit rund 100 Auslandsvertretungen.

Informationen sind erhältlich bei:

IN-Press
Frau Irmgard Nille
Alsterdorfer Straße 459
22337 Hamburg

fon ..: 040 46881030
web ..: http://www.in-press-buero.de
email : irmgard.nille@in-press.de