Die Dosis machts – Mit Glucosamin plus Chondroitin gegen Gelenkverschleiß

Viele gute wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Chondroprotektiva wie Glucosamin und Chondroiten sich sehr positiv auf den Gelenkstoffwechsel auswirken und für Menschen mit Gelenkbeschwerden eine große Hilfe sind. Ein grundsätzlicher Zweifel an der Wirksamkeit dieser natürlichen Substanzen ist nicht mehr angebracht. Es besteht also die Chance, degenerative rheumatische Erkrankungen wie Gelenk-Arthrosen mit diesen natürlichen Substanzen ergänzend zu behandeln und den Verbrauch von Schmerz- und Rheumamitteln zu beschränken. Die Frage ist nur, wieviel der Natursubstanzen muss in einer Tablette enthalten sein, um wirken zu können. Denn eins ist klar. Um wirksam zu sein, müssen die Natursubstanzen nicht nur einfach in einer Tablette oder Kapsel irgendwie enthalten sein, sondern auch in ausreichender Menge, damit genügend Wirksubstanz am geschädigten Gelenkknorpel überhaupt ankommen kann. Diese so triviale Grundregel der Pharmazie wird leider nur zu häufig vergessen.

Wissenschaftliche Studien zeigen Wirksamkeit natürlicher Chondroprotektiva

In wissenschaftlichen Studien, die an Patienten mit Kniegelenk-Arthrose durchgeführt wurden, hat sich herausgestellt, dass 1,5g Glucosamin(salz) und 0,8g Chondroitinsulfat am Tag wirksam sind und das Fortschreiten des Gelenkverschleißes und die damit verbundenen Schmerzen deutlich mindern können. Nun ist es unmöglich diese insgesamt 2,3g Wirkstoff in eine einzige Tablette zu stopfen. Die könnte keiner mehr schlucken. Also muss die notwendige Tagesdosis auf mehrere Tabletten verteilt werden, um diese in schluckbare Größenordnungen zu bringen. Dies hat zudem den Vorteil, dass die jeweils halbe Tagesdosis bequem morgens und abends eingenommen werden kann. Zusätzlich ist von Vorteil, dass den geschundenen Gelenken über den Tag verteilt die notwendige Gelenkschmiere angeboten wird. Diesem Prinzip der Dosisteilung folgt das Präparat ArtVitum. ArtVitum ist ein in Apotheken erhältliches Präparat mit Glucosamin und Chondroitin, das bei empfohlener Einnahme von morgens und abends je 2 Tabletten die notwendige optimale Tagesdosis von Glucosamin und Chondroitin erreicht, ganz wie es dem Ergebnis intensiver Forschungsstudien entspricht. Entsprechend der natürlichen Herkunft der Inhaltsstoffe ist Artvitum eine ergänzend bilanzierte Diät zur Behandlung von Arthrose. Die Tabletten sind leicht zu schlucken und selbstverständlich frei von Zucker, Lactose, Gluten und Farbstoffen. Artvitum ist erhältlich in Packungen mit 120 (PZN 04604249), 360 (PZN 00241465) und 720 Tabletten (PZN 00241471). Das Präparat kann in Apotheken oder bequem online unter https://liebig-apotheke-friedberg.linda.de/ versandkostenfrei bestellt werden.

Veröffentlicht von:

Navitum Pharma GmbH

Am Wasserturm 29
65207 Wiesbaden
Deutschland

Ansprechpartner(in):
Dr. Gerhard Klages
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Navitum Pharma entwickelt und vertreibt Produkte aus Naturstoffen, Vitalstoffen und Mikro-Nährstoffen zur ernährungsphysiologischen Gesundheitspflege des modernen gesundheitsbewussten Menschen. Die Produkte sind alle auf Basis von aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Studien zusammengesetzt, dokumentiert und zertifiziert. Diese einzigartigen rational wissenschaftlich begründeten Produkte sind erklärungsbedürftig und erfordern eine kompetente Beratung, die durch Arzt, Gesundheitszentrum oder Apotheke gewährleistet wird.

Die Produkte der Navitum® Pharma sind als ergänzende Maßnahme bei Erkrankungen gedacht, die sich ernährungsmedizinisch (diätetisch) beeinflussen lassen. Dazu zählen Herz- Kreislauferkrankungen wie Arteriosklerose, einzelne Krebserkrankungen, Stoffwechselstörungen wie Diabetes, Knochen- und Gelenkerkrankungen wie Osteoporose und Arthrose, immunologische Erkrankungen wie Infektionen sowie Erkrankungen des Alters wie Demenz. Zusammensetzung und Dosierung der Produkte folgt streng wissenschaftlichen Kriterien und entspricht der Studienlage im entsprechenden Anwendungsgebiet.

Folgende Produkte sind zur Zeit verfügbar:

CorVitum® zur diätetischen Behandlung von Arteriosklerose (Adernverkalkung)

ProVitum® zur diätetischen Behandlung von Prostataerkrankungen

DiaVitum® zur diätetischen Behandlung von Diabetes mellitus Typ II (Altersdiabetes)

VasoVitum® zur diätetischen Behandlung von chronisch venöser Insuffizienz (Krampfadern)

MemoVitum® zur diätetischen Behandlung von altersbedingten kognitiven (Gedächtnisleistung) und immunologischen (Infektabwehr) Veränderungen

ArtVitum® zur diätetischen Behandlung von Arthrose (degenerative Gelenkerkrankung)

OmVitum® zur diätetischen Behandlung von Arteriosklerose und Entzündungen

FluVitum® zur diätetischen Behandlung von Erkältungen

OsteoVitum® zur diätetischen Behandlung von Knochenschwund (Osteoporose)

afterbiotic® zur diätetischen Behandlung von Antibiotika assoziierter Diarrhöe (Durchfall)



Informationen sind erhältlich bei:

Navitum Pharma GmbH

Dr. Gerhard Klages

Am Wasserturm 29

65207 Wiesbaden

Tel: 0611-58939458

FAX: 0611-18843741

E-Mail: Gerhard.Klages@navitum.de

Web: www.navitum-pharma.com

20 Besucher, davon 1 Aufrufe heute