Glamping in Ras Al Khaimah: Eröffnung von Banan Beach im Winter 2021

  • Aktualisiert vor10 Monaten 
  • 4Minuten Lesezeit
  • 743Wörter
  • 137Leser

Das mit Spannung erwartete Glamping-Resort bietet eine Oase der Entspannung mit nachhaltig gebauten Chalets und Zelten im Tipi-Design, familienfreundlichen Attraktionen, Grillplätzen und ausgewiesenen Plätzen für Achtsamkeitsübungen sowie einem Freiluftkino für den ultimativen Kurzurlaub im nördlichen Emirat.

Bald ist es soweit – das mit Spannung erwartete Banan Beach wird bis Ende 2021 in Ras Al Khaimah eröffnet werden. Das Glamping-Resort lädt Gäste bei ausgelassener Strandstimmung zu Lagerfeuer, Yoga- und Wellness-Sessions ein und ist damit der ideale Ort, um unvergessliche Erlebnisse mit seinen Liebsten und Freunden zu genießen.

Auf Al Marjan Island, das für seine wunderschöne Küste und entspannte Atmosphäre bekannt ist, wird das vielfältige Strandresort zahlreiche Einrichtungen bieten, darunter farbenfrohe Zelte im Tipi-Design, die sich um eine zentrale Feuerstelle gruppieren, private Chalets, familienfreundliche Attraktionen, Grillplätze, ausgewiesene Plätze für entspannende und meditative Übungen sowie ein Freiluftkino, in dem Blockbuster und beliebte Familienfilme gezeigt werden, die alle gemeinsam genießen können.

Die neue Attraktion steht im Einklang mit der kürzlich angekündigten Strategie der Behörde für nachhaltigen Tourismus, die Ras Al Khaimah bis 2025 zum regionalen Marktführer im Bereich Ökotourismus machen soll. Alle Möbel, Einrichtungsgegenstände, Türen, Fenster und Dekorationen für die Chalets und Zelte werden vom Banan Beach-Team in Handarbeit aus recycelten, lokal bezogenen und biologisch abbaubaren Materialien hergestellt. Das Nachhaltigkeitsthema des Resorts wird sich auch auf die gastronomischen Konzepte erstrecken, wobei in den Küchen natürliche und nachhaltige Methoden wie Holz und Holzkohle anstelle von herkömmlichem Strom und Gas zum Kochen verwendet werden.

Raki Phillips, CEO der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority, freut sich über die Eröffnung: "Banan Beach ist die perfekte Ergänzung zu unserem wachsenden Angebot an familienfreundlichen Outdoor-Aktivitäten in Ras Al Khaimah.

Das nachhaltig betriebene Camp reiht sich perfekt in unsere neuen und authentischen Tourismusinitiativen ein. Ebenfalls verdeutlicht es, dass unsere Destination sich kontinuierlich an die sich ändernden Bedürfnisse von Reisenden und den wachsenden Wunsch nach besonderen Erlebnissen anpasst. Wir freuen uns darauf, einheimische und internationale Gäste in diesem atemberaubenden neuen Urlaubsort begrüßen zu dürfen".

Banan Abdalla, Gründer des Glamping-Resorts, ergänzt: "Wir freuen uns unglaublich, Banan Beach nach Ras Al Khaimah zu bringen. Das Resort wird Gästen das ganze Jahr über Zugang zum kristallklaren Wasser des Emirats bieten. Besucher können sich in einer Reihe von Chalets und Zelten entspannen und die Sonne genießen, die für unterschiedliche Gruppengrößen und Vorlieben geeignet sind. Diejenigen, die einen Pool mit Blick auf den Strand bevorzugen, können am Pool entspannen, in den Restaurants vor Ort Energie tanken oder in den Grillbereichen selbst etwas zubereiten.

Banan Beach arbeitet ebenfalls nach den höchsten Sicherheitsprotokollen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden aller Besucher zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Interessierte auf der Website www.bananbeach.com.

Über Ras Al Khaimah
Ras Al Khaimah ist das nördlichste der sieben Vereinigten Arabischen Emirate und circa 45 Minuten vom internationalen Flughafen von Dubai entfernt. Hier wartet eine große Vielfalt an Outdoor- und Reise-Erlebnissen auf Urlauberinnen und Urlauber: angefangen bei seinen Sandstränden mit 64 Kilometern Länge über terracottafarbene Wüsten bis hin zum imposanten Hadschar-Gebirge mit dem Jebel Jais, der mit 1.934 Metern der höchste Berg der gesamten VAE ist. Hier können sich Adrenalinjunkies einen ganz besonderen Kick gönnen, nämlich bei einer Fahrt auf der längsten Zipline der Welt mit knapp drei Kilometern Länge. Die reiche Kultur und mehr als 7.000 Jahre währende Geschichte des Emirats belegen zahlreiche archäologische Funde und Stätten wie das Dhayah Fort.

Über Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (TDA)
Die Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (TDA) wurde im Mai 2011 als Teil der Regierung von Ras Al Khaimah gegründet. Bis 2021 sollen 1,5 Millionen Besucher und bis 2025 3 Millionen Besucher ins Emirat kommen. Dazu möchte TDA Ras Al Khaimah die Tourismusinfrastruktur des Emirats weiterentwickeln und Ras Al Khaimah als erstklassiges Reiseziel für Freizeit- und Geschäftsreisen etablieren, nachhaltige Investitionsmöglichkeiten schaffen und die Lebensqualität der Einwohner verbessern. Um ihre Ziele zu erreichen, verfügt TDA Ras Al Khaimah über ein Regierungsmandat zur Lizenzierung, Regulierung und Überwachung des Tourismus- und Gastgewerbes des Emirats.

Pressekontakt Visit Ras Al Khaimah:
global communication experts
Marion Schön & Franziska Naujokat
Hanauer Landstraße 184
60314 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 175371 -024 /-058
E-Mail: RAK@gce-agency.com
Internet: www.gce-agency.com, www.visitrasalkhaimah.com/de