Ladezone: Elektromobilität im Fuhrpark 2022

Mannheim, im Dezember 2021. Das Online-Format „Ladezone – Talk & Impulse" des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement e.V. (BVF) geht für das Jahr 2021 in die letzte Runde. Gemeinsam mit Autoflotte schließt der BVF das Jahr mit einem Zukunftsausblick zu einem Thema, dass viele Verantwortliche in den Unternehmen umtreibt: Elektromobilität im Fuhrpark. Zu Gast sind Michael Blumenstein, Chefredakteur der Autoflotte und Redakteur Rocco Swantusch. Außerdem von der NOW GmbH Conrad Hammer, der Ausblicke zu Förderprogrammen und zur Entwicklung der Ladeinfrastruktur 2022 gibt. Er leitet das Team Bund-Länder-Kommunen Koordinierung der Nationalen Leitstelle Ladeinfrastruktur bei NOW.

Elektromobilität ist in aller Munde und das nicht erst seit der Koalitionsvertrag der künftigen Regierung erschienen ist. „Deutschland soll als Leitmarkt für Elektromobilität etabliert werden. E-Autos sind ein zentrales Thema in der Mobilität der Zukunft. Gemeinsam mit Autoflotte möchten wir in diesem Zusammenhang über Trends und Entwicklungen für das kommende Jahr sprechen. Wir freuen uns, dass wir für unsere letzte Ladezone in diesem Jahr mit Autoflotte einen starken Partner an unserer Seite haben", sagt BVF-Geschäftsführer Axel Schäfer. Künftig sollen die weiteren Ladezonen gemeinsam veranstaltet werden.

Am 8. Dezember werden die Gäste unter dem Motto „Morgen Kinder wird"s WAS geben? -Elektromobilität im Fuhrpark 2022" informieren. Blumenstein und Swantusch referieren über Best Practice-Beispiele im Umgang mit Elektromobilität in Flotten. Im Fokus der Ladezone stehen vor allem die Entwicklungen des kommenden Jahres. „Mit Conrad Hammer von der NOW-GmbH haben wir außerdem einen Experten zum Ausbau der Ladeinfrastruktur dabei. Ein Blick darauf ist sehr zentral für Entwicklungen der Elektromobilität. Ein fortschreitender Mobilitätswandel kann nur durch eine geeignete Ladeinfrastruktur erzielt werden", erläutert Schäfer. NOW steht für Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie und koordiniert im Auftrag des Bundesverkehrs- und des Bundesumweltministeriums Förderprogramme im Bereich nachhaltiger Mobilität und steuert als Nationale Leitstelle Ladeinfrastruktur die Aktivitäten zum Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland.

Der BVF lädt gemeinsam mit Autoflotte Interessierte aus der Automobilbranche, Mobilitäts- und Fuhrparkverantwortliche, Mitglieder und Nicht-Mitglieder herzlich ein, bei „Ladezone – Talk & Impulse" dabei zu sein. Die Teilnahme ist kostenlos und wird live über die Online-Plattform GoToWebinar übertragen. Die Anmeldung ist bis zum 07. Dezember 2021, 15 Uhr möglich. Vormerken: 08. Dezember 2021, 13 Uhr 30 bis 14 Uhr 15.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.fuhrparkverband.de.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Bundesverband Fuhrparkmanagement

Augustaanlage 57
68165 Mannheim
Deutschland
Telefon: 0621-76 21 63 53
Homepage: http://www.fuhrparkverband.de

Ansprechpartner(in): Axel Schäfer, Geschäftsführer
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement wurde im Oktober 2010 als Initiative von Fuhrparkverantwortlichen gegründet. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder, die Fuhrparks zwischen 5 und 3.000 Fahrzeugen betreiben. Mitglieder sind unter anderem Unternehmen wie Axel Springer Services & Immobilien GmbH, Bankhaus B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA, KPMG AG, CANCOM IT, KAEFER Isoliertechnik, Siemens Enterprise Communications GmbH, FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e. V., Sparkassen-Einkaufsgesellschaft mbH oder Stadtwerke Heidelberg Netze GmbH.

Vorstandsmitglieder des Verbandes sind Marc-Oliver Prinzing (Vorsitzender), Bernd Kullmann (Fuhrparkleiter Ideal Versicherung), Guido Krings (Fuhrparkleiter Siemens-Enterprise) und Dieter Grün (Fuhrparkleiter Stadtwerke Heidelberg Netze). Geschäftsführer des Verbandes ist Axel Schäfer. Der Sitz des Verbandes und der Geschäftsstelle ist Mannheim.

Informationen sind erhältlich bei:

Bundesverband Fuhrparkmanagement
Axel Schäfer
Augustaanlage 57
68165 Mannheim
presse@fuhrparkverband.de
0621-76 21 63 53
www.fuhrparkverband.de
8 Besucher, davon 1 Aufrufe heute