Neuer Milchtalk: Klimakiller Kuh?

Treibhausgase, Klimawandel, erneuerbare Energien und CO2 – das alles sind Schlagworte, die aus den täglichen Nachrichten kaum noch wegzudenken sind. In diesem Zusammenhang wird auch die Landwirtschaft, und speziell die Rinderhaltung, vermehrt thematisiert. Mit Blick auf die neue Bundesregierung sind außerdem weitere Herausforderungen für landwirtschaftliche Betriebe wahrscheinlich. Doch in dem Zusammenhang ergeben sich eine Reihe von Fragen: Wie groß ist der Anteil der Rinder am Klimawandel wirklich? Welche Rolle spielt der Ausstoß von Methan aus der Wiederkäuerernährung dabei? Welche Anforderungen werden auf rinderhaltende Betriebe auf politischer Ebene zukommen und welche Chancen ergeben sich daraus?

Genau darauf hat der deutsche Experte Prof. Frank Mitloehner von der Universität UC Davis im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien beim nächsten Milchtalk Antworten. Das Thema des Abends: "Methan, Klimawandel und Co. – Klimakiller Kuh? Warum Kühe ein Teil der Lösung sind". Ab sofort können sich alle Interessierten für das Live-Webinar am 13. Dezember 2021 um 20 Uhr anmelden. Bei dem Online-Seminar liefert Referent Frank Mitloehner wichtige Impulse und Gedanken, die Landwirt:innen in zukünftigen Diskussionen gut nutzen können.

Die Online-Seminarreihe "Milchtalk – der Impuls für die Landwirtschaft", die die AGRAVIS Raiffeisen AG gemeinsam mit der Zoetis Deutschland GmbH und der dsp-Agrosoft GmbH initiiert hat, behandelt aktuelle Themen mit bekannten Expertinnen und Experten aus der Milchviehbranche. Gemeinsam mit den Zuschauer:innen vor den heimischen Bildschirmen steigen sie in spannende Diskussionen rund um Optimierungspotenziale in der Milcherzeugung ein. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Zur Anmeldung: agrav.is/milchtalk

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

AGRAVIS Raiffeisen AG

Industrieweg 110
48155 Münster
Deutschland
Telefon: 0251/6822050
Homepage: http://www.agravis.de

Ansprechpartner(in):
Bernd Homann
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen mit knapp 5,4 Mrd. Euro Umsatz und aktuell rund 5.200 Mitarbeitern. Die geschäftlichen Schwerpunkte der AGRAVIS Raiffeisen AG liegen in den klassischen Agrarsparten Getreide, Ölsaaten sowie Futtermittel, Düngemittel, Pflanzenschutz und Saatgut. Bedeutende Aktivitäten bestehen zudem in
den Bereichen Agrartechnik und Energie. Darüber hinaus wird ein Einzelhandelsgeschäft in den
Raiffeisen-Märkten betrieben. Eine nennenswerte wirtschaftliche Rolle kommt zudem dem Baustoffhandel zu.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist Großhandelspartner der Primärgenossenschaften vor Ort, die das Geschäft mit den Landwirten verantworten. Daneben beliefert die AGRAVIS Raiffeisen AG über
Tochtergesellschaften - in Regionen ohne Primärgenossenschaften - die Landwirte auch direkt.
Das Arbeitsgebiet der AGRAVIS Raiffeisen AG reicht über große Teile Nordrhein-Westfalens bis nach Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg. Darüber hinaus bietet die AGRAVIS-Gruppe ihre
Geschäftsmöglichkeiten und Dienstleistungen auch in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern an. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Informationen sind erhältlich bei:

AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
bernd.homann@agravis.de
0251/6822050
http://www.agravis.de
3 Besucher, davon 1 Aufrufe heute