Dr. Carsten Russner wird neuer Präsident der European Technical Ceramics Federation

  • Aktualisiert vor8 Monaten 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 284Wörter
  • 104Leser

Kyoto/Selb, 17. Dezember 2021. Dr. Carsten Russner, Geschäftsführer der KYOCERA Fineceramics Precision GmbH mit Sitz in Selb, wurde am 10. Dezember einstimmig zum neuen Präsidenten der European Technical Ceramics Federation (EuTeCer) gewählt. Damit vertritt er auch die Technische Keramik im Präsidium der Cerame-Unie.

"Ich fühle mich geehrt, einer so dynamischen und innovativen Branche auf internationaler Ebene vorzusitzen", freut sich Dr. Carsten Russner, "Als neuer Präsident möchte ich die Kommunikation innerhalb der einzelnen Sektoren in Europa verstärken, damit wir in Zukunft voneinander profitieren können." Für den Geschäftsführer der auf Feinkeramik spezialisierten Kyocera-Tochter sprachen die über 30-jährige Berufserfahrung und seine daraus resultierende fachliche Expertise sowie sein akademischer Hintergrund. Russner hat Maschinenbau studiert und in Produktionstechnik promoviert und besitzt ebenfalls ein Diplom als Ingenieur in der Fachrichtung Qualität.
Sein Wirken schließt auch den stellvertretenden Vorsitz der Fachgruppe Technische Keramik im VKI (Verband der Keramischen Industrie) ein.

EuTeCer ist ein Verband für Technische Keramik, dessen Mitglieder in UK, Frankreich, Deutschland, Italien, Rumänien und der Türkei sitzen, und der als einer der neun Sektoren zum Dachverband der europäischen Keramikindustrie Cerame-Unie gehört. Von sieben dieser Keramiksektoren, darunter auch EuTeCer, führt Cerame-Unie das Sekretariat, die anderen beiden Sekretariate sitzen in Hagen (EWR) und Brüssel (EXCA). Die Mitglieder und assoziierten Mitglieder – sowohl nationale Verbände als auch Direktmitglieder – sind in 30 europäischen Ländern ansässig, darunter 27 EU-Mitgliedstaaten. Die Keramikindustrie umfasst nach eigenen Angaben rund 2000 Unternehmen in der EU, darunter nicht nur große internationale Konzerne, sondern auch einen großen Anteil von KMU (80 %), die das europäische Motto "in Vielfalt geeint" wahrhaftig verkörpern.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Kyocera

Hammfelddamm 6
41460 Neuss
Deutschland
Telefon: 02131/16 37 188
Homepage: http://www.kyocera.de

Avatar Ansprechpartner(in): Daniela Faust
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Die KYOCERA Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 231 Tochtergesellschaften (31. März 2017) bestehenden KYOCERA-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der ältesten Produzenten von Solarenergie-Systemen, mit mehr als 40 Jahren Branchenerfahrung. 2017 belegte KYOCERA Platz 522 in der "Global 2000"-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 70.000 Mitarbeitern erwirtschaftete KYOCERA im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Netto-Jahresumsatz von rund 11,86 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, mikroelektronische Bauteile und Feinkeramik-Produkte. KYOCERA ist in Deutschland mit zwei eigenständigen Gesellschaften vertreten: der KYOCERA Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen sowie der KYOCERA Document Solutions in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 400.000 Euro*).

Informationen sind erhältlich bei:

Serviceplan Public Relations
Brienner Straße 45 a–d
80333 München
d.laux@serviceplan.com
089/2050 4159
www.kyocera.de