THE GROW präsentiert neue Investmöglichkeit

  • Aktualisiert vor11 Monaten 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 327Wörter
  • 120Leser

Durch den neuen Investment Club erhält das bereits gut funktionierende Ökosystem aus 265 EntrepreneurInnen, Vorständen und Top-ManagerInnen der Dachregion eine perfekte Ergänzung.

Mit Vollgas startet THE GROW in das neue Jahr und präsentiert gleich zu Beginn einen Neujahrs-Kracher!

Am 14.01.2022, ab 14:00 Uhr, stellt sich der neue Investment Club von THE GROW in München bei ottobahn vor. ottobahn ist eines der Startups, das durch das gründliche Auswahlverfahren ausgewählt wurde:
Das Team hinter dem Investment Club sieht sich die Startups oft schon lange vorher an und kennt viele von ihnen persönlich. Der Kontakt entsteht über die THE GROW Plattform, welche mit 104.000 Startups Europas größte Startup-Plattform ist oder das Mentoring-Programm invest2grow von Geschäftsführer Gerold Wolfarth. Aus über 1.000 potenziellen Kandidaten wurden so bisher vier ausgewählt, welche enormes Potential in Richtung Unicorn haben.

Durch den neuen Investment Club erhält das bereits gut funktionierende Ökosystem aus 265 EntrepreneurInnen, Vorständen und Top-ManagerInnen der Dachregion eine perfekte Ergänzung.

Clubmitglieder von THE GROW können im hauseigenen Ökovation Ventures Fonds direkt in gut sortierte Startups investieren.
So kann die Entwicklung neuer Geschäftszweige beschleunigt werden und tragfähige, nachhaltige Kooperationen können entstehen.

Dieser Fond hebt die Win-Win-Situation zwischen Investoren und Startups auf ein ganz neues Level. Innovative GründerInnen finden bei THE GROW potenzielle Investoren, oder Investorinnen und können sich vernetzen, um von deren Branchenerfahrung zu profitieren.

Bei der Veranstaltung werden die Chairman Bernhard Schindler und Gerold Wolfarth, die ersten vier Beteiligungen des Ökovation Ventures Fonds vorstellen: ottobahn, welche urbane Mobilität neu definieren, FRESH insurance – die den Versicherungsmarkt revolutionieren werden, das einzigartige Auto Abo-Modell nucarmo und Flexirio mit einem außergewöhnlich innovativem Möbelsystem.

Innerhalb weniger Monate hat THE GROW mit allen Mitgliedern ein riesiges Netzwerk aufgebaut. Mit dem neuen Jahr und dem THE GROW Investment Club wird erneut eine neue Ära eingeläutet und das Ökosystem für UnternehmerInnen und Startups vervollständigt.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

SalsUp GmbH

Alte Regensburger Str. 26
84030 Ergolding
Deutschland
Telefon: 0871 976 232 – 0
Homepage: https://www.salsup.de/

Avatar Ansprechpartner(in): Sabrina Kaindl
Herausgeber-Profil öffnen


            

Firmenprofil:

SalsUp - your marketplace for innovation. Als erster, europaweiter Marktplatz für Innovation vernetzt SalsUp die cleversten Gründer mit dem Mittelstand und Sals Angels für maximalen Erfolg durch Collaboration. StartUps generieren die passenden Vertriebskanäle für ihr Geschäftsmodell und sichern sich das nötige Kapital. Mittelstand und Sals Angels erhalten Zugang zu innovativen Produkten und Technologien und treiben so die Digitalisierung in Ihrem Unternehmen voran. Ein Perfect Match! Gegründet wurde die SalsUp GmbH im Februar 2020 von CEO Bernhard Schindler und Co-Founder Jannis Brendel. Schindler hatte sich im Aufbau seines ersten StartUps Empfehlungsgeber und Netzwerkprofis an Board geholt, um so an Großkunden zu kommen. Durch entscheidende Verbindungen seiner damaligen Angels klappten die Deals und das StartUp konnte dadurch wachsen und sich durch Zusammenführung weiterer StartUps erfolgreich am Markt etablieren. Seitdem war ihm klar, wenn man neben dem besten Produkt oder Dienstleistung die richtigen Leute kennt, wird man erfolgreich! SalsUp hat seinen Hauptsitz in Ergolding und unterhält mittlerweile eigene Dependancen in Wien und Basel. 8 feste und 11 freie Mitarbeiter beschäftigt SalsUp in den Bereichen Marketing, PR, Sales, Entwicklung, Service und Verwaltung. Bereits vor dem offiziellen Launch im Juni 2020 generierte der erste, europaweite Marktplatz für Innovation wertvolle Partnerschaften und Kooperationen mit u.a. dem Senat der Wirtschaft in Deutschland, Senat Österreich, EUTEC sowie der Kammer in der Schweiz.

Informationen sind erhältlich bei:

Sabrina Kaindl

sabrina.kaindl@salsup.de