Leseprobe aus „Philippe“

Dieses Buch ist eine Pilgerreise in die eigene Seele …

Philippe
Auf einer Parkbank in Galicien begegnet der achtjährige Juan dem weisen Alfredo. Hier beginnt die geheimnisvolle Geschichte von Philippe, der im 19. Jh. in Pamplona lebt und Menschen heilt. Der Leser spürt die heilende Kraft der Liebe, kraftvolle Energien von Gedanken und die immerwährende Quelle zum Lebensglück, die in ihm fließt.
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3966619943

Leseprobe aus dem Buch
Juan ließ das Gefühl nicht los, am falschen Ort zur Welt gekommen zu sein. Er lebte in einer großen Stadt Die vielen Menschen und Autos bereiteten ihm ein ums andere Mal Unbehagen.
Juan liebte den Park, der sich am Ortsende befand. Am meisten imponierten ihm die riesigen Bäume, die bis in den Himmel zu ragen schienen.
Auf einer Anhöhe befanden sich steinalte, moosbedeckte Eichen, die ihm manchmal unheimlich vorkamen. Wie Greise wirkten sie.
Inmitten der Bäume thronte eine kleine Kirche aus grauem Naturstein. Im Park hielt er sich gerne auf, spielte mit seinem Freund Nicolas Entdecker, war aber oft allein. Seine großen braunen Augen strahlten jedem entgegen, der sich ihnen öffnete. Die Schule war ihm nicht so lieb, doch tat er sich leicht in der zweiten Klasse, weil er seine Lehrerin sehr mochte.
An einem schönen Sommertag, zur späten Nachmittagsstunde, saß Juan auf seiner Lieblingsbank, betrachtete ein Eichenblatt in seiner Hand und lauschte dem lieblichen Gesang der Vögel. Ein alter Mann mit einem Stab und langem Mantel kam langsam auf ihn zu.
Juan erschrak. So einen Mann, in solch ungewöhnlicher Kleidung, hatte er nie zuvor gesehen. Sein erster Gedanke: weglaufen.
Doch aus irgendeinem Grunde blieb er sitzen. Der Alte kam näher. Juan beobachtete jeden seiner Schritte.
»Guten Tag«, begrüßte der Mann Juan mit einer leichten Verbeugung, als er kurz vor der Bank stehen blieb, und lüftete seinen Hut. »Guten Tag«, erwiderte Juan verlegen.
»Darf ich mich zu dir setzen?«, fragte der Alte. »Ja – ja doch«, stammelte Juan.
»Ich heiße Alfredo, und wer bist du?« »Ich – eeehm – Juan.«
Alfredo reichte ihm seine Hand. Juan drückte sie und fühlte etwas wie einen leichten Stromschlag, der seinen Körper durchfuhr.
»Magst du Geschichten?«, fragte Alfredo den Knaben. »|a, ich liebe Geschichten.«
»Nun gut, dann will ich dir eine Geschichte erzählen, die sich vor langer Zeit ereignet hat … «

Leserstimme:
Obwohl das Buch einige spirituelle Elemente enthält, regt es zu ganz individuellen Pilgerreisen in den Köpfen der Leser/innen an. Dabei schöpft der Autor aus seinen eigenen Erfahrungen, die er auf seinen Pilgerschaften gewonnen hat.
(Quelle: amazon.de )

Der Autor
Manolo Link, 1955 in Frechen bei Köln geboren, lebt als freier Schriftsteller in Dublin, Irland und Finisterre, Galicien. Er schreibt Sachbücher, Fabeln und inspirierende, spirituelle Bücher. Manolo ist Autor von »Liebe endet nie«, »Fisterra – Pilgergeschichten vom Ende der Welt«, »Philippe«, »Insua«, »Ein neues Leben auf Bali«, »Maria Milena« und »Ein neues Leben auf dem Jakobsweg«. In Englisch übersetzt und publiziert A New Life on Bali.
In den letzten zwölf Jahren, seit seiner ersten Buchveröffentlichung, hat Manolo Link sich einen beachtlichen Ruf aufgebaut. Durch seine regelmäßige Medienpräsenz in Zeitungen, Magazinen, Radio und TV in Deutschland, Amerika, Irland, Schweiz, Österreich, Bali Indonesien und Spanien hat er seinen Leserkreis stets vergrößert. Lesungen, Interviews und Präsentationen auf der Buchmesse in Leipzig, Frankfurt, Wien, Goethe-Institut und Trinity College in Dublin haben seinen Bekanntheitsgrad weiter gesteigert. Er wurde 2018 als professioneller Autor im Irish Writers Centre aufgenommen.
Seine Erfahrungen auf dem Jakobsweg wurden in dem Buch von Stefan Albus „Jakobsweg – und dann?“, Gütersloher Verlagshaus, veröffentlicht. Er studierte Kreatives Schreiben bei Rüdiger Heins, Schriftsteller und gibt spirituelle Schreibworkshops.
Mehr Informationen über Manolo Link unter …
www.manololink.com

©byChristine Erdic

Wichtiger Hinweis: Bücher, die bei Amazon derzeit nicht verfügbar sind, mit Versandgebühr oder zu überteuertem Preis von Zwischenhändlern angeboten werden finden Sie oftmals versandkostenfrei bei BoD, buch24.de, Thalia, Weltbild, bücher.de und anderen Anbietern.
Es kostet nichts, außer ein wenig Zeit, sich zu informieren.

Firmeninformation
Die deutsche Buchautorin Christine Erdic lebt zur Zeit hauptsächlich in der Türkei.
Beruflich unterrichtet sie in der Türkei Deutsch für Schüler (Nachhilfe), sie gab
Sprachtraining an der Uni und machte Übersetzungen für türkische Zeitungen.
Mehr Infos unter Meine Bücher- und Koboldecke
https://christineerdic.jimdofree.com/
https://literatur-reisetipps.blogspot.com/

Firmenprofil:

Die deutsche Buchautorin Christine Erdic lebt zur Zeit hauptsächlich in der Türkei. 
Beruflich unterrichtet sie in der Türkei Deutsch für Schüler (Nachhilfe), sie gab 
Sprachtraining an der Uni und machte Übersetzungen für türkische Zeitungen. 

Informationen sind erhältlich bei:

Christine Erdic
35050  Izmir 
Tel:0000/000000  
info.christineerdic@yahoo.de
christineerdic.jimdo.com 

10 Besucher, davon 1 Aufrufe heute